Hauptmenü öffnen

Walter Möller (Politiker, 1920)

deutscher Kommunalpolitiker der SPD
Grab von Walter Möller

Walter Möller (* 7. April 1920 in Frankfurt am Main; † 17. November 1971 in Wiesbaden) war ein deutscher Kommunalpolitiker der SPD.

Inhaltsverzeichnis

LebenBearbeiten

Walter Möller, tätig als Schriftsteller und Redakteur unter anderem für den Schulfunk von Radio Frankfurt, gehörte der SPD-Fraktion des Frankfurter Stadtparlaments ab 1948 an. Ab Oktober 1961 war zunächst Dezernent für Verkehr unter dem damaligen Frankfurter Oberbürgermeister Werner Bockelmann. Er begleitete Planung, Bau und Betrieb der Frankfurter U-Bahn kraft Amtes, aber auch aus innerer Überzeugung. Sowohl den 1. Rammschlag am 28. Juni 1963 als auch die Eröffnungsfahrt am 4. Oktober 1968, für die er sich von einem städtischen U-Bahnfahrer anlernen ließ, nahm Möller selbst vor.

ZitatBearbeiten

Walter Möller war ein profilierter Sozialdemokrat. Er selbst legte Wert auf die Bezeichnung Sozialist

Als er am 11. Juni 1970 von der Stadtverordnetenversammlung als neuer Oberbürgermeister gewählt wurde, war seine Fraktion überzeugt, dass es keinen besseren Nachfolger für den zuvor verstorbenen Willi Brundert geben könne. Doch schon bald verschlechterte sich der gesundheitliche Zustand des politisch sehr aktiven Oberbürgermeisters. Auf dem Rückweg von einem Gespräch mit dem hessischen Ministerpräsidenten Albert Osswald starb Möller an den Folgen eines Herzinfarkts im Alter von nur 51 Jahren. Beigesetzt wurde er auf dem Hauptfriedhof in Frankfurt am Main (Grablage: Gewann II, 202c).[2] Das Grab ist als Ehrengrab ausgewiesen. Sein Trauerzug folgte dem Tunnel der von ihm initiierten U-Bahn. Ihm zu Ehren ist ein direkt am Nordwestzentrum gelegener Platz benannt, den Tausende tagtäglich überqueren.

Ein weiteres Feld, in dem Möller in seiner kurzen Amtszeit wichtige Arbeit leistete, war die Regionalpolitik. Bekannt ist hier vor allem sein Konzept einer Regionalstadt Frankfurt (1971), einer in Stadtbezirke gegliederten Großkommune nach dem Vorbild Groß-Berlins.

Ihm und seiner Arbeit zu Ehren verleiht die Stadt Frankfurt am Main seit 1977 die Walter-Möller-Plakette.

WeblinksBearbeiten

  • Frankfurter Personenlexikon: Möller, Walter (Würdigung Walter Möllers mit ausführlichem Lebenslauf und weiteren Nachweisen)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Willy Brandt: In: Was bleibt. Walter Möller in seinen Aufsätzen, Reden, Zitaten, Interviews Presse- und Informationsamt Stadt Frankfurt 1971
  2. Wegweiser zu den Grabstätten bekannter Persönlichkeiten auf Frankfurter Friedhöfen. Frankfurt am Main 1985, S. 45