Waleria Galouza

niederländische Handballspielerin

Waleria Galouza (* 17. Juli 1985 in Minsk, Sowjetunion) ist eine niederländische ehemalige Handballspielerin.

Waleria Galouza
Spielerinformationen
Geburtstag 17. Juli 1985
Geburtsort Minsk, Sowjetunion
Staatsbürgerschaft Niederländerin niederländisch
Körpergröße 1,84 m
Spielposition Rückraum rechts
Wurfhand links
Vereinsinformationen
Verein Karriere beendet
Vereinslaufbahn
von – bis Verein
2003–2004 Niederlande E&O Emmen
2004–2006 Deutschland SC Greven 09
2006–2010 Deutschland SVG Celle
2011–2012 Deutschland VfL Wolfsburg
2012–2013 Deutschland SVG Celle
Nationalmannschaft
  Spiele (Tore)
Niederlande Niederlande 2 (?)

Stand: 11. Januar 2022

KarriereBearbeiten

Waleria Galouza kam mit acht Jahren aus Belarus in die Niederlande, wo ihr Vater Anatoli Galouza beim Handballverein E&O Emmen als Handballtorwart spielte.[1] Nachdem sie im Alter von 12 Jahren versuchte, eine Tenniskarriere zu starten, konzentrierte sie sich ab 16 wieder voll auf Handball.[1] Sie spielte in der Frauenmannschaft von E&O Emmen, mit der sie 2003 in die Eerste Divisie, die höchste niederländische Spielklasse, aufstieg.[1]

2004 wechselte die 1,84 Meter große rechte Rückraumspielerin in die deutsche 2. Frauen-Bundesliga zum SC Greven 09, bei dem sie zwei Jahre spielte. 2006 wechselte sie zum Ligakonkurrenten SVG Celle,[1] mit dem sie zur Saison 2009/10 in die 1. Frauen-Bundesliga aufstieg.

2010 hatte Galouza aufgrund der Belastung durch ihren Job in einer Bäckerei, ihr Wirtschaftswissenschaften-Fernstudium, das tägliche Handballtraining und die Bundesligaspiele einen Burn-out.[2] Deshalb hörte sie auf mit dem Handball.[2] Nach einem Jahr Pause und dem Abschluss ihres Studiums schloss sie sich 2011 dem Zweitligisten VfL Wolfsburg an.[2] In der Saison 2012/13 lief Galouza erneut für den SVG Celle auf.

Waleria Galouza bestritt zwei Spiele für die niederländische Nationalmannschaft.[3]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d Uwe Meier – Cellesche Zeitung: Celle präsentiert mit Galouza ersten Neuzugang. In: handball-world.news. 16. März 2006, abgerufen am 11. Januar 2022.
  2. a b c David Sarkar: „Habe wieder Spaß am Handball“. In: Cellesche Zeitung. 23. April 2012, abgerufen am 11. Januar 2022.
  3. Waleria Galouza – Spielerprofil. In: handball-world.news. Abgerufen am 11. Januar 2022.