Waldfriedhof Blumenthal

Friedhof in Bremen-Blumenthal, Ortsteil Lüssum-Bockhorn

Der Waldfriedhof Blumenthal in Bremen-Blumenthal, Ortsteil Lüssum-Bockhorn, Turnerstraße 201, Ecke Neuenkirchener Weg, ist städtisch und stammt von 1966.

Friedhofsplan

GeschichteBearbeiten

Der 11 ha große Friedhof wurde nach Plänen von Gartenarchitekt Heinrich Müller auf einem 24 ha großen Gelände des Lüssumer Waldes östlich der Weser im Norden an der niedersächsischen Grenze angelegt, zusammen mit der Kapelle auf einer leichten Anhöhe, einem Betriebshof, verschiedenen Unterständen und vielen Sitzbänken. Hier wurde die naturnahe Wald- und Parklandschaft mit dem Friedhof eng verbunden. Der dichte, alte Baumbestand erzeugt eine idyllische und friedvolle Atmosphäre.

Der 2000 angelegte, integrierte Tierfriedhof befindet sich im Südosten, Turnerstraße 277. Bis 2019 wurden hier 2500 Tiere bestattet.[1]

Mit den Buslinien 90, 91, 92, 95 und 96 ist der Friedhof erreichbar. Eingänge sind an der Turnerstraße und beim Betriebshof.

Gräber bekannter PersönlichkeitenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Erich Ahlers: Die Entwicklung der Friedhofgestaltung in Bremen. Bremen 1968.
  • Weser-Kurier: Die größten Bremer Friedhöfe, 22. März 2017.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Weser-Kurier im Archiv u. a. vom 18. April 1961, 10. Aug. 1966, 7. Jan. 2008, 5. Mai 2019, 31. Mai 2021 (Wo die Bremer ruhen).

Koordinaten: 53° 12′ 16″ N, 8° 33′ 45″ O