Hauptmenü öffnen

Walbach (Haut-Rhin)

französische Gemeinde

GeografieBearbeiten

Die Gemeinde Walbach liegt etwa zehn Kilometer westlich von Colmar am linken Ufer der Fecht. Das Fechttal in den Vogesen wird auch als Münstertal bezeichnet (nach der Stadt Munster oberhalb von Walbach). Das Gemeindegebiet ist Teil des Regionalen Naturparks Ballons des Vosges.

Über zwei Drittel des Gemeindegebietes sind von Wald bedeckt. Der Haltepunkt Walbach-La Forge an der Strecke Colmar–Metzeral liegt auf der rechten Seite der Fecht im Wintzenheimer Ortsteil La Forge.

Nachbargemeinden von Walbach sind Labaroche im Norden, Turckheim und Zimmerbach im Nordosten, Wintzenheim im Südosten und Wihr-au-Val im Südwesten.

GeschichteBearbeiten

Von 1871 bis zum Ende des Ersten Weltkrieges gehörte Walbach als Teil des Reichslandes Elsaß-Lothringen zum Deutschen Reich und war dem Kreis Colmar im Bezirk Oberelsaß zugeordnet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2007 2014
Einwohner 523 534 583 646 759 930 902 876
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Château de Walbach aus dem 14. Jahrhundert
  • Jakobskirche
 
Schloss in Walbach
 
Jakobskirche

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes du Haut-Rhin. Flohic Editions, Band 2, Paris 1998, ISBN 2-84234-036-1, S. 1339–1342.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Walbach – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien