Wahlen zum Senat der Vereinigten Staaten 1858 und 1859

Wahl zum US-Senat zum 36. Kongress 1858 und 1859

Die Wahlen zum Senat der Vereinigten Staaten 1858 und 1859 zum 36. Kongress der Vereinigten Staaten fanden zu verschiedenen Zeitpunkten statt. Es waren die Halbzeitwahlen (engl. midterm election) in der Mitte von James Buchanans Amtszeit. Vor der Verabschiedung des 17. Zusatzartikels wurden die Senatoren nicht direkt gewählt, sondern von den Parlamenten der Bundesstaaten bestimmt.

Sitzverteilung am 5. Dezember 1859
    
Insgesamt 66 Sitze

Zur Wahl standen die 22 Sitze der Senatoren der Klasse II, die 1852 und 1853 für eine Amtszeit von sechs Jahren gewählt worden oder später nachgerückt waren. Von diesen gehörten 17 der Demokratischen Partei an, drei den Republikanern, zwei der American Party, besser bekannt als Know-Nothing Party.[1] Sieben Demokraten und die drei Republikaner wurden wiedergewählt, der beiden Sitze der Know Nothings fielen an die Demokraten. Vier Sitze konnten die Demokraten halten, fünf bisher demokratische Sitze konnten die Republikaner erobern. Ein bisher von den Demokraten gehaltener Sitz in Oregon blieb bis 1860 unbesetzt.

Vor der Wahl hatten die Demokraten durch die vier neuen Senatssitze in Minnesota und Oregon mit 42 der 66 Sitze eine solide Mehrheit im Senat, 20 Sitze hielten die Republikaner, vier die Know Nothings. Nach der Wahl hatten die Demokraten 38 Sitze, die Republikaner 25 und die Know Nothings zwei, ein Sitz war vakant.

ErgebnisseBearbeiten

Wahlen während des 35. KongressesBearbeiten

Die Gewinner dieser Wahlen wurden vor dem 4. März 1859 in den Senat aufgenommen, also während des 35. Kongresses.

Staat Amtierender Senator Partei Nachwahl Datum Ergebnis Neuer Senator
Minnesota neuer Staat Klasse I 11. Mai 1858 Zugewinn Demokraten Henry M. Rice
Minnesota neuer Staat Klasse II 11. Mai 1858 Zugewinn Demokraten James Shields
North Carolina Thomas L. Clingman, ernannt Demokrat Klasse III 23. Nov. 1858 bestätigt Thomas L. Clingman
Oregon neuer Staat Klasse II 14. Feb. 1859 Zugewinn Demokraten Delazon Smith
Oregon neuer Staat Klasse III 14. Feb. 1859 Zugewinn Demokraten Joseph Lane
South Carolina Arthur P. Hayne, ernannt Demokrat Klasse III 3. Dez. 1858 von Demokraten gehalten James Chesnut
  • ernannt: Senator wurde vom Gouverneur als Ersatz für einen ausgeschiedenen Senator ernannt, Nachwahl nötig
  • bestätigt: ein als Ersatz für einen ausgeschiedenen Senator ernannter Amtsinhaber wurde bestätigt

Wahlen zum 36. KongressBearbeiten

Die Gewinner dieser Wahlen wurden am 4. März 1859 in den Senat aufgenommen, also bei Zusammentritt des 36. Kongresses. Alle Sitze dieser Senatoren gehören zur Klasse II.

Staat Amtierender Senator Partei Datum Ergebnis Neuer Senator
Alabama Clement C. Clay Demokrat 1858 wiedergewählt Clement C. Clay
Arkansas William K. Sebastian Demokrat 1859 wiedergewählt William K. Sebastian
Delaware Martin W. Bates Demokrat 1858 von Demokraten gehalten Willard Saulsbury
Georgia Robert A. Toombs Demokrat 1858 wiedergewählt Robert A. Toombs
Illinois Stephen A. Douglas Demokrat 5. Jan. 1859 wiedergewählt Stephen A. Douglas
Iowa George W. Jones Demokrat 26. Jan. 1858 Zugewinn Republikaner James W. Grimes
Kentucky John B. Thompson Know Nothing Jan. 1858 Zugewinn Demokraten Lazarus W. Powell
Louisiana Judah P. Benjamin Demokrat 1859 wiedergewählt Judah P. Benjamin
Maine William P. Fessenden Republikaner 1859 wiedergewählt William P. Fessenden
Massachusetts Henry Wilson Republikaner 1859 wiedergewählt Henry Wilson
Michigan Charles E. Stuart Demokrat 1858 Zugewinn Republikaner Kinsley S. Bingham
Minnesota James Shields Demokrat 1858 oder 1859 Zugewinn Republikaner Morton S. Wilkinson
Mississippi Albert G. Brown Demokrat 1859 wiedergewählt Albert G. Brown
New Hampshire John P. Hale Republikaner 1859 wiedergewählt John P. Hale
New Jersey William Wright Demokrat 1858 Zugewinn Republikaner John C. Ten Eyck
North Carolina David S. Reid Demokrat 1858 oder 1859 von Demokraten gehalten Thomas Bragg
Oregon Delazon Smith Demokrat 1858 oder 1859 Verlust Demokraten vakant
Rhode Island Philip Allen Demokrat 1858 Zugewinn Republikaner Henry B. Anthony
South Carolina James Chesnut Demokrat 3. Dez. 1858 wiedergewählt James Chesnut
Tennessee John Bell Know Nothing 1858 Zugewinn Demokraten Alfred O. P. Nicholson
Texas Sam Houston Demokrat 1859 von Demokraten gehalten John Hemphill
Virginia Robert M. T. Hunter Demokrat 1858 wiedergewählt Robert M. T. Hunter
  • wiedergewählt: ein gewählter Amtsinhaber wurde wiedergewählt

Wahlen während des 36. KongressesBearbeiten

Die Gewinner dieser Wahlen wurden nach dem 4. März 1859 in den Senat aufgenommen, also während des 36. Kongresses bzw. des 37. Kongresses.

Staat Amtierender Senator Partei Nachwahl Datum Ergebnis Neuer Senator
Kentucky John J. Crittenden Know Nothing Klasse III 12. Dez. 1859 Zugewinn Demokraten John C. Breckinridge
Texas Matthias Ward, ernannt Demokrat Klasse I 5. Dez. 1859 von Demokraten gehalten Louis Wigfall
  • ernannt: Senator wurde vom Gouverneur als Ersatz für einen ausgeschiedenen Senator ernannt, Nachwahl nötig

EinzelstaatenBearbeiten

In allen Staaten wurden die Senatoren durch die Parlamente gewählt, wie durch die Verfassung der Vereinigten Staaten vor der Verabschiedung des 17. Zusatzartikels vorgesehen. Das Wahlverfahren bestimmten die Staaten selbst, es war daher von Staat zu Staat unterschiedlich. Teilweise ergibt sich aus den Quellen nur, wer gewählt wurde, aber nicht wie.

Das Second Party System der Parteien in den Vereinigten Staaten endete mit dem Zerfall der United States Whig Party. Neben der Demokratischen Partei gab es mehrere rivalisierende Parteien, die sich zeitweise als „Opposition“ im Kongress zusammenschlossen. Schließlich wurden die abolitionistische Free Soil Party sowie die besser als Know-Nothing Party bekannte Native American Party von der 1854 gegründeten Republikanischen Partei aufgesogen, womit das Third Party System Gestalt annahm.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Party Division, www.senate.gov, abgerufen 26. August 2021