WWE black logo.svg

Der Draft (auch Superstar Shake-Up genannt) ist eine Aktion der WWE, bei der die Superstars innerhalb der Liga zwischen den Shows SmackDown und RAW (zwischen 2007 und 2009 auch ECW) getauscht werden.

Als die WWE ihren Kader 2002 auf die beiden Shows SmackDown und RAW aufteilte, wurde der erste Draft abgehalten. Zwischen 2004 und 2011 fand er jährlich statt. Mit der Wiedereinführung der Rostertrennung zwischen SmackDown und RAW im Jahr 2016 wurde auch der WWE Draft wieder eingeführt.

GeschichteBearbeiten

Erster Brand-Split (2002–2011)Bearbeiten

Nachdem die World Wrestling Federation (heute WWE) die konkurrierenden Wrestlingligen World Championship Wrestling (WCW)[1] und Extreme Championship Wrestling (ECW)[2] übernommen hatte, wurde die Liga in zwei verschiedene Roster gespalten: RAW und Smackdown.

Im Zuge einer Storyline kündigte WWF-CEO Linda McMahon an, dass die beiden Teilhaber Ric Flair (Übernahm im Laufe der Storyline RAW) und Vince McMahon (Übernahm während der Storyline Smackdown) jeweils 30 Superstars für ihr Roster auswählen dürften. Am 25. März 2002 fand der Draft statt. Der erste Teil des Draft wurde während RAW gezeigt, den Rest konnte man sich auf der WWF-Homepage ansehen.[3]

Wegen des Wrestlemania-XX-Mottos, "Where it all begins...again", kündigte Vince McMahon im März 2004 eine Draft-Lotterie an. ("it's time to shake things up again") Die General Manager der beiden Roster konnten sich dabei jeweils sechs Superstars auswählen.[4]

Anders als beim letztjährigen Draft fand der Draft 2005 nicht an einem einzigen Abend, sondern den ganzen Monat Juli über statt. Während des Draft musste John Cena, der zu dieser Zeit WWE Champion war, zu RAW gehen. Im Gegenzug wechselte kurze Zeit später Batista, der den World Heavyweight Titel hielt, zu SmackDown. Die beiden höchsten Titel der WWE hatten somit das Roster gewechselt.[5]

Nachdem die ECW 2006 ihr Comeback als neues WWE-Roster feierte[6], erlaubte Vince McMahon dem ECW General Manager Paul Heyman sich von jedem der anderen beiden Roster jeweils einen Superstar zu holen.[7]

Im Jahr 2007 nahmen zum ersten Mal die drei Roster teil. Anders als bisher war es den General Managern nun nicht mehr möglich, sich abwechselnd die Superstars auszuwählen. Stattdessen wurden Draft-Matches zwischen den Wrestlern der verschiedenen Roster ausgetragen. Dem Roster des Siegers wird ein Superstar aus dem anderen Roster zugeteilt.[8][9]

Der gleiche Mechanismus wurde in den folgenden Jahren ebenfalls angewandt. Im Zuge der WWE Draft 2009 wechselten Superstars und Divas die Roster im Rahmen der sogenannten "Supplement Draft" (Ergänzungsdraft), die nicht in der Show, sondern im Internet bekanntgegeben wurden.[10]

Nachdem die ECW eingestellt worden war[11], fand der Draft 2010 wieder nur zwischen RAW und SmackDown statt.[12]

2011 wechselten sechs Wrestler On-Air. Bei diesem Draft wurde außerdem zum ersten Mal in der Live-Show ein Wrestler doppelt gedraftet. John Cena wurde zunächst von RAW zu SmackDown und anschließend wieder zurück zu RAW gewechselt. Bei dem "Supplement Draft" wechselten 22 Wrestler das Roster.[13]

Ende 2011 wurde der roster split mit der Einführung des "Supershow"-Konzepts de facto aufgehoben, sodass alle Wrestler in allen Shows auftreten konnten. Seitdem fand vorerst kein Draft mehr statt.

Zweiter Brand-Split (seit 2016)Bearbeiten

Seit dem 19. Juli 2016 wird SmackDown auf dem USA Network dienstags live ausgestrahlt. Im Zuge dessen wurden RAW und SmackDown wieder in zwei unterschiedliche Roster geteilt. Somit kehrte auch der WWE Draft in die TV-Shows zurück. Während des WWE Superstar Shake-up 2017 wechselten Intercontinental-Champion Dean Ambrose und die Meisterschaft zu Raw, während United States Champion Kevin Owens und die Meisterschaft zu SmackDown wechselten. Der WWE Superstar Shake-up von 2018 fand am 16. und 17. April in den Folgen Raw und SmackDown Live statt.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Übernahme von WCW (Englisch) (Memento vom 13. März 2014 im Internet Archive) "WWE Entertainment, Inc. Acquires WCW from Turner Broadcasting"
  2. Geschichte der ECW Extreme Championship Wrestling
  3. Brand-Extension (Englisch) (Memento vom 17. Oktober 2014 im Internet Archive) "WWE TO MAKE RAW AND SMACKDOWN! DISTINCT TV BRANDS"
  4. Draft 2004 (Englisch) "The 2004 WWE Draft Lottery"
  5. Draft 2005 (Englisch) "2005 WWE Draft Lottery"
  6. ECW Comeback (Englisch) "An Extreme Debut"
  7. Draft 2006 (Englisch) "Will Triple H join the Mr. McMahon Kiss My Ass Club?"
  8. Draft 2007 (Englisch) "2007 Supplemental Draft results"
  9. Draft 2007 (2) (Englisch) "Draft brings surprises, switches ECW champion to Raw"
  10. Draft 2009 (Englisch)
  11. Letzte ECW Ausgabe (Englisch) "Dominant farewell"
  12. Draft 2010 (Englisch)
  13. Alle Wechsel (2011) im Überblick