Western Hockey League
◄ vorherige Saison 1966/67 nächste ►
Meister: Seattle Totems
↑ NHL  |  • AHL  |  • IHL  |  • CPHL  |  • WHL

Die Saison 1966/67 war die 15. reguläre Saison der Western Hockey League (WHL). Meister wurden die Seattle Totems.

TeamänderungenBearbeiten

Folgende Änderungen wurden vor Beginn der Saison vorgenommen:

ModusBearbeiten

In der Regulären Saison absolvierten die sieben Mannschaften jeweils 72 Spiele. Die vier bestplatzierten Mannschaften qualifizierten sich für die Playoffs. Für einen Sieg erhielt jede Mannschaft zwei Punkte, bei einem Unentschieden einen Punkt und bei einer Niederlage null Punkte.

Reguläre SaisonBearbeiten

TabelleBearbeiten

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, Pts = Punkte

GP W L T GF GA Pts
Portland Buckaroos 72 41 24 7 255 209 89
Seattle Totems 72 39 26 7 228 195 85
Vancouver Canucks 72 38 32 2 228 215 78
California Seals 72 32 30 10 228 242 74
Victoria Maple Leafs 72 30 34 8 224 232 68
Los Angeles Blades 72 29 38 5 260 286 63
San Diego Gulls 72 22 47 3 222 266 47

PlayoffsBearbeiten

  Halbfinale Finale
                 
2 Seattle Totems 4    
4 California Seals 2  
2 Seattle Totems 4
  3 Vancouver Canucks 0
1 Portland Buckaroos 0
3 Vancouver Canucks 4  

LiteraturBearbeiten

  • Jon C. Stott: Ice warriors: the Pacific Coast/Western Hockey League, 1948-1974. Heritage House Publishing Co, 2009, ISBN 1-894974-54-9.

WeblinksBearbeiten