Vorlage:Verwaltungsgeschichte.de


Dokumentation

Weblink auf Seiten von verwaltungsgeschichte.de, auf denen Michael Rademachers Arbeit Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990 im Web verfügbar ist.
Rademachers Arbeit entstand als Dissertation an der Universität Osnabrück.

Vorlagenparameter

ParameterBeschreibungTypStatus
IDpfad
Pfad der Webseite hinter www.verwaltungsgeschichte.de/ gemäß URL-Definition
Beispiel
land_hessen.html
Zeilevorgeschlagen
namename
Bezeichnung, sofern sie von pfad abweichen soll
Standard
Pfad-Parameter
Beispiel
name=Land Hessen
Zeileoptional
titeltitel
Werktitel
Standard
Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990
Zeileoptional
kommentarkommentar
Standard
Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006
Inhaltoptional

Weblink auf Seiten von verwaltungsgeschichte.de, auf denen Michael Rademachers Arbeit Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990 im Web verfügbar ist

Vorlagenparameter

ParameterBeschreibungTypStatus
IDpfad

Pfad der Webseite hinter www.verwaltungsgeschichte.de/ gemäß URL-Definition

Beispiel
land_hessen.html
Zeilevorgeschlagen
name

Bezeichnung, sofern sie von pfad abweichen soll

Standard
Pfad-Parameter
Beispiel
name=Land Hessen
Zeileoptional
titel

Werktitel

Standard
Deutsche Verwaltungsgeschichte von der Reichseinigung 1871 bis zur Wiedervereinigung 1990
Zeileoptional
kommentar

Standard
Online-Material zur Dissertation, Osnabrück 2006
Inhaltoptional

Die Website befand sich ursprünglich auf www.verwaltungsgeschichte.de als auch www.geschichte-on-demand.de. Im Oktober 2017 entstanden durch die Verschiebung auf http://treemagic.org/rademacher/www.verwaltungsgeschichte.de/ allerdings viele defekte Links in der deutschsprachigen Wikipedia, was mit Hilfe dieser Vorlage behoben wurde.

Michael Rademacher ist nicht zu verwechseln mit dem Kommunalpolitiker Michael Rademacher.

KopiervorlageBearbeiten

{{Verwaltungsgeschichte.de|pfad=}}
{{Verwaltungsgeschichte.de|pfad= |name=}}
{{Verwaltungsgeschichte.de|pfad= |titel= |name=}}

BeispieleBearbeiten

* {{Verwaltungsgeschichte.de|pfad=augsburg.html}}
* {{Verwaltungsgeschichte.de|pfad=land_hessen.html|name=Land Hessen}}
* {{Verwaltungsgeschichte.de|pfad=bay_prachatitz.html|titel=Verwaltungsgeschichte.de|name=Landkreis Prachatitz (tschech. Prachatice)}}

Inhalt der WebseitenBearbeiten

Enthalten sind:

  • Dr. Rademachers deutsch-österreichisches Ortsbuch 1871–1990
  • Das deutsche Reich 1871–1945
  • Die Länder des Deutschen Reichs 1871–1945
  • Justiz im Deutschen Reich 1871–1945
  • Die Organisation der Kirchen in Deutschland 1871–1945
  • Minderheiten im Deutschen Reich 1871–1945
  • Dr. Rademachers deutsches biographisches Archiv 1871–1945
  • Die Armeekorps-Bezirke des Deutschen Reichs 1885/86
  • Die Landesfinanzämter 1927
  • Die Gaue der NSDAP (mit Karte von 1941)
  • Einwohnerverzeichnis Weser-Ems-Gebiet vor 1945
  • Die Bundesrepublik Deutschland
  • Die Deutsche Demokratische Republik (DDR) 1949–1990

Schriften von Michael RademacherBearbeiten

Die Inhalte der Webseiten basieren unter anderem auf folgenden Schriften:

  • Michael Rademacher: Handbuch der NSDAP-Gaue 1928–1945. Die Amtsträger der NSDAP und ihrer Organisationen auf Gau- und Kreisebene in Deutschland und Österreich sowie in den Reichsgauen Danzig-Westpreußen, Sudetenland und Wartheland. With an English Glossary. Books on Demand, Norderstedt 2000, ISBN 3-8311-0216-3 (408 S.).
  • Michael Rademacher: Wer war wer im Gau Weser-Ems. Die Amtsträger der NSDAP und ihrer Organisationen in Oldenburg, Bremen, Ostfriesland sowie der Region Osnabrück-Emsland. Books on Demand, Norderstedt 2002, ISBN 3-89811-288-8 (442 S.).
  • Michael Rademacher: Carl Röver. Der Bericht des Reichsstadthalters von Oldenburg und Bremen und Gauleiter des Gaus Weser-Ems über die Lage der NSDAP. Eine Denkschrift aus dem Jahr 1942. Books on Demand, Norderstedt 2000, ISBN 3-8311-0298-8 (160 S.)
  • Michael Rademacher: Kurt Thiele. Aufzeichnungen und Erinnerungendes Gauleiters „Seefahrt“ über die Frühzeit der NSDAP in Bremen. Ein Quellenband zur Geschichte der NSDAP in Bremen und Bremerhaven. Books on Demand, Norderstedt 2000, ISBN 3-8311-0131-0 (166 S.)

Quellen für Rademachers ArbeitenBearbeiten

Unvollständige Aufzählung von Quellenmaterial:

  • Justus Perthes: Gothaisches Jahrbuch für Diplomatie, Verwaltung und Wirtschaft. Gotha.

WeblinksBearbeiten

  • Armin Nolzen: Rezension zu: Rademacher, Michael: Handbuch der NSDAP-Gaue 1928–1945. Die Amtsträger der NSDAP und ihrer Organisationen auf Gau- und Kreisebene in Deutschland und Österreich sowie in den Reichsgauen Danzig-Westpreußen, Sudetenland und Wartheland. With an English Glossary. Norderstedt 2000 / Rademacher, Michael: Wer war wer im Gau Weser-Ems. Die Amtsträger der NSDAP und ihrer Organisationen in Oldenburg, Bremen, Ostfriesland sowie der Region Osnabrück-Emsland. Norderstedt 2002 / Rademacher, Michael: Carl Röver. Der Bericht des Reichsstadthalters von Oldenburg und Bremen und Gauleiter des Gaus Weser-Ems über die Lage der NSDAP. Eine Denkschrift aus dem Jahr 1942. Norderstedt 2000 / Rademacher, Michael: Kurt Thiele. Aufzeichnungen und Erinnerungendes Gauleiters „Seefahrt“ über die Frühzeit der NSDAP in Bremen. Ein Quellenband zur Geschichte der NSDAP in Bremen und Bremerhaven. Norderstedt 2000. In: H-Soz-Kult. 9. Mai 2001 (hsozkult.de).

WerkzeugeBearbeiten

Bei technischen Fragen zu dieser Vorlage kannst du dich auch an die Vorlagenwerkstatt wenden. Inhaltliche Fragen und Vorschläge gehören zunächst auf die Diskussionsseite. Sie können ggf. auch an eine passende Redaktion, Portal usw. gerichtet werden.