Volleyball-Europapokal der Pokalsieger 1977/78 (Frauen)

Volleyball

Der Europapokal der Pokalsieger der Frauen 1977/78 war die 6. Auflage des Wettbewerbes, an der 14 Volleyball-Vereinsmannschaften aus 14 Ländern teilnahmen. Mit dem SC Dynamo Berlin gewann zum zweiten Mal eine Mannschaft aus der Deutschen Demokratischen Republik den Europapokal der Pokalsieger.

TeilnehmerBearbeiten

Belgien  Belgien

Deutschland Bundesrepublik  BR Deutschland

Deutschland Demokratische Republik 1949  Deutsche Demokratische Republik

Frankreich  Frankreich

Griechenland 1975  Griechenland

Israel  Israel

Italien  Italien

Niederlande  Niederlande

Osterreich  Österreich

Polen 1944  Polen

Portugal  Portugal

Schweiz  Schweiz

Tschechoslowakei  Tschechoslowakei

Ungarn 1957  Ungarn

ModusBearbeiten

In der Ausscheidungsrunde und im Viertelfinale spielten die Mannschaften im K.-o.-System. In beiden Runden gab es Hin- und Rückspiele. Nach dem Viertelfinale ermittelten dann die letzten vier Mannschaften in einem Finalrunden-Turnier den Europapokalsieger.

AusscheidungsrundeBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
Benfica Lissabon Portugal  0:6 Belgien  Voorwaarts Ternat 0:3 0:3
Metauro Fano Italien  6:0 Israel  Elizur Tel Aviv 3:0 3:0
VC Schwerte Deutschland Bundesrepublik  6:0 Griechenland 1975  Zirinos Aon 3:0 3:0
Orion Volleyball Doetinchem Niederlande  1:6 Ungarn 1957  Vasas Izzó Budapest 0:3 1:3
ASU Lyon Frankreich  6:3 Osterreich  SC ÖMV Blau Gelb Wien 3:2 3:1
Wisła Krakau Polen 1944  3:3 Schweiz  VBC Biel-Bienne 3:0 0:3

Durch ein Freilos zogen TJK Brno und der SC Dynamo Berlin direkt in das Viertelfinale ein.

ViertelfinaleBearbeiten

Gesamt Hinspiel Rückspiel
TJK Brno Tschechoslowakei  6:0 Belgien  Voorwaarts Ternat 3:0 3:0
VC Schwerte Deutschland Bundesrepublik  6:1 Italien  Metauro Fano 3:0 3:1
Vasas Izzó Budapest Ungarn 1957  6:0 Frankreich  ASU Lyon 3:0 3:0
Wisła Krakau Polen 1944  1:6 Deutschland Demokratische Republik 1949  SC Dynamo Berlin 1:3 0:3

FinalrundeBearbeiten

Die Finalrunde fand vom 10. bis 12. Februar in der italienischen Stadt Treviso statt.

SpieleBearbeiten

Datum Ergebnis
Fr .10. Februar Vasas Izzó Budapest Ungarn 1957  3:1 Deutschland Bundesrepublik  VC Schwerte
Fr .10. Februar SC Dynamo Berlin Deutschland Demokratische Republik 1949  3:0 Tschechoslowakei  TJK Brno
Sa 11. Februar TJK Brno Tschechoslowakei  3:0 Ungarn 1957  Vasas Izzó Budapest
Sa 11. Februar SC Dynamo Berlin Deutschland Demokratische Republik 1949  3:1 Deutschland Bundesrepublik  VC Schwerte
So 12. Februar VC Schwerte Deutschland Bundesrepublik  3:2 Tschechoslowakei  TJK Brno
So 12. Februar SC Dynamo Berlin Deutschland Demokratische Republik 1949  3:1 Ungarn 1957  Vasas Izzó Budapest

AbschlusstabelleBearbeiten

Pl. Verein S N Sätze Punkte
1 Deutschland Demokratische Republik 1949  SC Dynamo Berlin 3 9:2 6
2 Tschechoslowakei  TJK Brno 1 2 5:6 4
3 Deutschland Bundesrepublik  VC Schwerte 1 2 5:8 4
4 Ungarn 1957  Vasas Izzó Budapest 1 2 4:7 4

 Europapokalsieger

EuropapokalsiegerBearbeiten

1. SC Dynamo Berlin
 

Spielerinnen: Barbara Czekalla (C) , Christine Mummhardt, Elke Dettmann, Katharina Bullin, Heidrun Langanki, Elke Radzuweit, Monika Meißner, Ingrid Mierzwiak, Hermine Schroedter
Trainer: Siegfried Köhler

LiteraturBearbeiten

  • Manfred Seifert: Sport79. Ein Jahrbuch des DDR-Sport. Sportverlag Berlin, 1979, ISSN 0232-203X, S. 235.
  • Neues Deutschland. Sozialistische Einheitspartei Deutschlands, Berlin (1977–1978).