Volbeat/Diskografie

Diskografie von Volbeat
Volbeat – Diskografie
Volbeat (2009)
Volbeat (2009)
Veröffentlichungen
Arrow southwest blue.svgStudioalben 7
Arrow southwest blue.svgLivealben 2
Arrow southwest blue.svgSingles 29
Arrow southwest blue.svgVideoalben 4
Arrow southwest blue.svgMusikvideos 19

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke der dänischen Metal-Band Volbeat. Die Band hat in ihrer Karriere den Quellenangaben zufolge rund 4,2 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Volbeat ist das Album Beyond Hell / Above Heaven mit rund einer Million verkaufter Einheiten.

AlbenBearbeiten

StudioalbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   DK   FI   SE
2005 The Strength / The Sound / The Songs
Rebel Monster Records
DE
 
Gold
DE
AT55
(2 Wo.)AT
DK18
 
×2
Doppelplatin

(21 Wo.)DK
FI33
(4 Wo.)FI
SE49
(3 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 26. September 2005
Verkäufe: + 180.000
2007 Rock the Rebel / Metal the Devil
Mascot Records
DE76
 
Gold

(1 Wo.)DE
AT54
(3 Wo.)AT
DK1
 
×4
Vierfachplatin

(62 Wo.)DK
FI14
(10 Wo.)FI
SE41
(8 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2007
Verkäufe: + 220.000
2008 Guitar Gangsters & Cadillac Blood
Mascot Records
DE15
 
Gold

(9 Wo.)DE
AT26
(23 Wo.)AT
CH30
(2 Wo.)CH
DK1
 
×3
Dreifachplatin

(36 Wo.)DK
FI1
 
Gold

(20 Wo.)FI
SE4
 
Gold

(40 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 1. September 2008
Verkäufe: + 220.000
2010 Beyond Hell / Above Heaven
Vertigo Records
DE3
 
×5
Fünffachgold

(130 Wo.)DE
AT2
 
Platin

(90 Wo.)AT
CH7
(9 Wo.)CH
US142
 
Gold

(20 Wo.)US
DK1
 
×3
Dreifachplatin

(40 Wo.)DK
FI1
 
Gold

(39 Wo.)FI
SE1
 
×2
Doppelplatin

(31 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 10. September 2010
Verkäufe: + 1.100.000
2013 Outlaw Gentlemen & Shady Ladies
Vertigo Records
DE1
 
×2
Doppelplatin

(75 Wo.)DE
AT1
 
Platin

(66 Wo.)AT
CH1
(22 Wo.)CH
UK78
(1 Wo.)UK
US9
(43 Wo.)US
DK1
 
×3
Dreifachplatin

(79 Wo.)DK
FI2
(30 Wo.)FI
SE4
 
Platin

(39 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 5. April 2013
Verkäufe: + 555.000
2016 Seal the Deal & Let’s Boogie
Vertigo Records
DE1
 
Platin

(55 Wo.)DE
AT1
 
Platin

(98 Wo.)AT
CH1
(26 Wo.)CH
UK16
(1 Wo.)UK
US4
(8 Wo.)US
DK1
 
×5
Fünffachplatin

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2016DK
FI1
(40 Wo.)FI
SE1
 
Gold

(70 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2016
Verkäufe: + 335.000
2019 Rewind, Replay, Rebound
Vertigo Records
DE1
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019DE
AT1
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019AT
CH1
(14 Wo.)CH
UK7
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019UK
US27
(2 Wo.)US
DK2
 
Gold

(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019DK
FI3
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019FI
SE4
(… Wo.)Template:Charttabelle/Wartung/vorläufig/2019SE
Erstveröffentlichung: 2. August 2019
Verkäufe: + 17.500

LivealbenBearbeiten

Jahr Titel
Musiklabel
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Musiklabel, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   CH   UK   US   DK   FI   SE
2011 Live from Beyond Hell / Above Heaven
Vertigo Records
DE1
 
Platin

(128 Wo.)DE
AT30
(10 Wo.)AT
DK11
 
Platin

(5 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 18. November 2011
Verkäufe: + 220.000
2018 Let’s Boogie! Live from Telia Parken
Vertigo Records
DE4
(13 Wo.)DE
AT9
(9 Wo.)AT
CH28
(5 Wo.)CH
DK1
(2 Wo.)DK
SE21
(1 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 14. Dezember 2018

SinglesBearbeiten

ChartplatzierungenBearbeiten

Jahr Titel
Album
Höchstplatzierung, Gesamtwochen, AuszeichnungChartplatzierungenChartplatzierungenTemplate:Charttabelle/Wartung/ohne Quellen
(Jahr, Titel, Album, Plat­zie­rungen, Wo­chen, Aus­zeich­nungen, Anmer­kungen)
Anmerkungen
  DE   AT   DK   FI   SE
2007 The Garden’s Tale
Rock the Rebel / Metal the Devil
DK18
 
Platin

(8 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 26. Februar 2007
Verkäufe: + 15.000; feat. Johan Olsen
2008 Maybellene i Hofteholder
Guitar Gangsters & Cadillac Blood
DK5
 
Gold

(12 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 28. August 2008
Verkäufe: + 7.500
Mary Ann’s Place
Guitar Gangsters & Cadillac Blood
DK35
(3 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 28. August 2008; feat. Pernille Rosendahl
2010 Fallen
Beyond Hell / Above Heaven
DE62
(3 Wo.)DE
AT58
(7 Wo.)AT
DK13
 
Gold

(12 Wo.)DK
FI18
(2 Wo.)FI
SE16
(15 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 9. August 2010
Verkäufe: + 15.000
Heaven Nor Hell
Beyond Hell / Above Heaven
DK20
(5 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 4. November 2010
2013 Cape of Our Hero
Outlaw Gentlemen & Shady Ladies
DE63
(13 Wo.)DE
AT34
(4 Wo.)AT
DK6
 
Gold

(9 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 11. März 2013
Verkäufe: + 15.000
Lola Montez
Outlaw Gentlemen & Shady Ladies
DK
 
Platin
DK
Erstveröffentlichung: 14. Juni 2013
Verkäufe: + 30.000
Lonesome Rider
Outlaw Gentlemen & Shady Ladies
DK8
 
Gold

(18 Wo.)DK
Erstveröffentlichung: 31. Oktober 2013
Verkäufe: + 15.000; feat. Sarah Blackwood
2016 The Devil’s Bleeding Crown
Seal the Deal & Let’s Boogie
DE81
(2 Wo.)DE
AT61
(1 Wo.)AT
DK
 
Gold
DK
Erstveröffentlichung: 7. April 2016
Verkäufe: + 45.000
For evigt
Seal the Deal & Let’s Boogie
DE70
(1 Wo.)DE
AT62
(1 Wo.)AT
DK3
 
×4
Vierfachplatin

(32 Wo.)DK
SE81
(3 Wo.)SE
Erstveröffentlichung: 29. April 2016
Verkäufe: + 360.000; feat. Johan Olsen
Seal the Deal
Seal the Deal & Let’s Boogie
DE78
(1 Wo.)DE
AT62
(1 Wo.)AT
Erstveröffentlichung: 20. Mai 2016

Weitere VeröffentlichungenBearbeiten

DemosBearbeiten

VideografieBearbeiten

VideoalbenBearbeiten

MusikvideosBearbeiten

  • 2006: I Only Wanna Be with You
  • 2007: Sad Man’s Tongue
  • 2007: The Garden’s Tale
  • 2007: Radio Girl
  • 2008: Maybellene i Hofteholder
  • 2008: Mary Ann’s Place
  • 2009: We
  • 2010: Fallen
  • 2010: Heaven Nor Hell
  • 2011: 16 Dollars
  • 2013: Cape of Our Hero
  • 2013: The Nameless One
  • 2014: Lonesome Rider
  • 2016: The Devil’s Bleeding Crown
  • 2016: Seal the Deal
  • 2017: Black Rose
  • 2019: Leviathan
  • 2019: Last Day Under the Sun
  • 2019: Cheapside Sloggers
  • 2019: Die to Live

StatistikBearbeiten

ChartauswertungBearbeiten

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge Volbeats in den Album- und Singlecharts.

  DE   AT   CH   UK   US   DK   SE   FI
Nummer-eins-Alben DE4DE AT3AT CH3CH UKUK USUS DK6DK SE2SE FI3FI
Top-10-Alben DE6DE AT5AT CH4CH UK1UK US2US DK7DK SE5SE FI5FI
Alben in den Charts DE8DE AT9AT CH6CH UK3UK US4US DK9DK SE8SE FI7FI
  DE   AT   DK   FI   SE
Nummer-eins-Singles DEDE ATAT DKDK FIFI SESE
Top-10-Singles DEDE ATAT DK4DK FIFI SESE
Singles in den Charts DE5DE AT5AT DK8DK FI1FI SE2SE

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Goldene Schallplatte

  • Kanada  Kanada
    • 2013: für das Album Beyond Heaven / Above Hell
    • 2015: für das Album Outlaw Gentlemen & Shady Ladies

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region   Gold   Platin Ver­käu­fe Quel­len
Aus­zeich­nung­en für Mu­sik­ver­käu­fe
(Land/Region, Auszeichnungen, Verkäufe, Quellen)
  Dänemark (IFPI)   8× Gold8   27× Platin27 1.322.500 ifpi.dk
  Deutschland (BVMI)   4× Gold4   6× Platin6 1.600.000 musikindustrie.de
  Finnland (IFPI)   2× Gold2 0! P 22.289 ifpi.fi
  Kanada (MC)   2× Gold2 0! P 80.000 musiccanada.com
  Norwegen (IFPI)   Gold1 0! P 15.000 ifpi.no
  Österreich (IFPI)   Gold1   3× Platin3 57.500 ifpi.at
  Schweden (IFPI)   2× Gold2   3× Platin3 160.000 sverigetopplistan.se
  Vereinigte Staaten (RIAA)   2× Gold2 0! P 1.000.000 riaa.com
Insgesamt   22× Gold22   39× Platin39

WeblinksBearbeiten