Vojtěch Polák

tschechischer Eishockeyspieler
TschechienTschechien  Vojtěch Polák Eishockeyspieler
Geburtsdatum 27. Juni 1985
Geburtsort Ostrov nad Ohří, Tschechoslowakei
Größe 178 cm
Gewicht 83 kg
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draft
NHL Entry Draft 2003, 2. Runde, 36. Position
Dallas Stars
Karrierestationen
bis 2005 HC Becherovka Karlovy Vary
2005 HC Dukla Jihlava
2005–2008 Iowa Stars
2008 HC Energie Karlovy Vary
2008–2011 HC Oceláři Třinec
2011 Kloten Flyers
2012 SCL Tigers
2012 Piráti Chomutov
HC Energie Karlovy Vary
2013 HC Davos
2014 HC Oceláři Třinec
2014–2015 Ilves Tampere
2015–2016 HPK Hämeenlinna
2016 SaiPa Lappeenranta
2016–2017 Sewerstal Tscherepowez
2017–2018 HK Jugra Chanty-Mansijsk
2018–2019 Admiral Wladiwostok
2019–2020 HC Karlovy Vary

Vojtěch Polák (* 27. Juni 1985 in Ostrov nad Ohří, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der zuletzt bis April 2020 beim HC Karlovy Vary aus der tschechischen Extraliga unter Vertrag gestanden hat.

KarriereBearbeiten

Vojtěch Polák begann seine Karriere im Jahr 2000 beim HC Karlovy Vary in der tschechischen Extraliga, wo er mit zwei Unterbrüchen, als er wenige Spiele für den HC Sparta Prag und für den HC Dukla Jihlava bestritt, bis 2005 spielte. 2003 wurde er von den Dallas Stars in der 2. Runde an 36. Stelle gedraftet, so dass er 2005 zu den Iowa Stars, dem Farmteam der Dallas Stars wechselte. Sein NHL-Debüt gab er am 22. Oktober 2005 für die Dallas Stars in einem Spiel gegen die Calgary Flames. Insgesamt bestritt Polák fünf Partien in der National Hockey League. Während der Saison 2007/08 wechselte er zurück zu seinem Stammverein HC Karlovy Vary. Auf die Saison 2008/2009 unterschrieb er einen Vertrag beim HC Oceláři Třinec, mit dem er 2011 tschechischer Meister wurde. Anfang September 2011 erhielt Polák einen Vertrag über vier Wochen von den Kloten Flyers. Der Vertrag mit Vojtěch Polák wurde später von den Kloten Flyers bis Weihnachten 2011 verlängert. Da der Vertrag mit den Kloten Flyers nicht verlängert wurde, übernahmen die SCL Tigers den tschechischen Stürmer ab 1. Januar 2012. Bei den Emmentalern erhielt Polák einen Vertrag bis zum Ende der Saison 2011/12.[1] Die Saison 2012/13 begann er bei Piráti Chomutov in der tschechischen Extraliga. Er wechselte während der Saison innerhalb der Liga zu seinem Stammverein HC Energie Karlovy Vary. Im Februar 2013 kehrte Polák in die Schweiz zurück und unterschrieb beim HC Davos einen Vertrag bis zum Saisonende.[2]

Im September 2013 wurde er von Dinamo Riga aus der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag genommen, verließ den Verein jedoch nach nur neun Spielen wieder. Im Januar 2014 kehrte er zum HC Oceláři Třinec und spielte für diesen bis zum Saisonende in der Extraliga. Ab Oktober 2014 stand er bei Ilves Tampere in der finnischen Liiga unter Vertrag und war dort hinter Sami Sandell zweitbester Scorer des Teams.

InternationalBearbeiten

Polák bestritt für Tschechien die U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2003, bei der er ihm in sechs Spielen drei Tore und zwei Assists gelangen. 2004 nahm er an der U20-Junioren-Weltmeisterschaft teil, bei der er in sechs Spielen ein Tor erzielte.

Erfolge und AuszeichnungenBearbeiten

KarrierestatistikBearbeiten

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/− Sp T V Pkt SM +/−
2000/01 HC Becherovka Karlovy Vary Extraliga (Cz) 2 0 0 0 0 ±0
2001/02 HC Becherovka Karlovy Vary Extraliga (Cz) 9 1 1 2 2 −1
2002/03 HC Energie Karlovy Vary Extraliga (Cz) 41 7 9 16 51 +7
2003/04 HC Energie Karlovy Vary Extraliga (Cz) 45 1 8 9 42 −10
2003/04 HC Sparta Prag Extraliga (Cz) 1 1 0 1 0
2004/05 HC Energie Karlovy Vary Extraliga (Cz) 26 1 5 6 4 +4
2004/05 HC Dukla Jihlava Extraliga (Cz) 16 1 2 3 12
2004/05 SK Kadaň 1. Liga 7 1 2 3 39
2005/06 Dallas Stars NHL 3 0 0 0 0 −1
2005/06 Iowa Stars AHL 60 12 22 34 41 −5 3 0 1 1 0 ±0
2006/07 Dallas Stars NHL 2 0 0 0 0 −1
2006/07 Iowa Stars AHL 67 17 28 45 48 −1 7 1 0 1 8 0
2007/08 Iowa Stars AHL 35 6 10 16 18 −8
2007/08 HC Energie Karlovy Vary Extraliga (Cz) 5 1 0 1 4 ±0 19 1 3 4 8 +6
2008/09 HC Oceláři Třinec Extraliga (Cz) 45 21 13 34 42 −4 5 0 1 1 6 −3
2009/10 HC Oceláři Třinec Extraliga (Cz) 49 10 9 19 48 −3 5 0 1 1 0 −1
2010/11 HC Oceláři Třinec Extraliga (Cz) 48 15 21 36 30 +11 18 3 4 7 18 +1
2011/12 Kloten Flyers NLA 30 9 10 19 16 +1
2011/12 SCL Tigers NLA 12 4 4 8 6 −3
2012/13 Piráti Chomutov Extraliga (Cz) 11 1 3 4 12 −9
2012/13 HC Energie Karlovy Vary Extraliga (Cz) 16 4 2 6 35 +4
2013/14 Dinamo Riga KHL 9 0 3 3 3 +2
2013/14 HC Oceláři Třinec Extraliga (Cz) 18 7 10 17 12 +12 11 5 2 7 8 +2
2014/15 Tampereen Ilves Liiga 47 14 23 37 14 +1 2 0 1 1 2 +2
2015/16 HPK Liiga 49 10 17 27 22 −11
2015/16 Saimaan Pallo Liiga 9 4 2 6 8 +3 3 0 0 0 2 −1
2016/17 Sewerstal Tscherepowez KHL 42 9 13 22 30 +9
2017/18 HK Jugra Chanty-Mansijsk KHL 18 2 4 6 5 −6
2018/19 Admiral Wladiwostok KHL 48 9 6 15 24 −13
2019/20 HC Karlovy Vary Extraliga (Cz) 38 12 9 21 22 −6 2 1 1 2 2 ±0
NHL gesamt 5 0 0 0 0 −2
AHL gesamt 162 35 60 95 107 −14 10 1 1 2 8 ±0
Extraliga (Tschechien) gesamt 370 83 92 175 316 +6 60 10 12 22 42 +5
NLA gesamt 49 13 15 28 20 +2 2 0 1 1 0 +1
1. Liga (Tschechien) gesamt 7 1 2 3 39
Liiga gesamt 105 28 42 70 44 −7 5 0 1 1 4 +1
KHL gesamt 117 20 26 46 63 −8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Langnau holt einen Scharfschützen. In: 20min.ch. 23. Dezember 2011, abgerufen am 3. November 2017.
  2. hockeyfans.ch, Vojtěch Polák verstärkt den HC Davos

WeblinksBearbeiten

Commons: Vojtěch Polák – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien