Vlastimil Palička

tschechischer Fußballspieler und Fußballtrainer

Vlastimil Palička (* 23. Juli 1954 in Olomouc) ist ein ehemaliger tschechischer Fußballspieler und derzeitiger Fußballtrainer.

Vlastimil Palička
Personalia
Geburtstag 23. Juli 1954
Geburtsort OlomoucTschechoslowakei
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
1962–1974 Sigma Lutín
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1974–1975 Dukla Brno
1975–1976 VTJ Hradec Králové
1976–1977 Sigma Olomouc
1977–1979 Škoda Pilsen 51 (4)
1980–1981 TJ TŽ Třinec
1982–1986 Sigma Olomouc
1986–1988 Agro Drnovice
1988–1989 Spartak Hulín
Stationen als Trainer
Jahre Station
1986–1993 Sigma Olomouc (Junioren)
1993–1994 Sigma Olomouc (Co-Trainer)
1994–1995 TJ TŽ Třinec
1995–1997 Sigma Olomouc B
1997–1999 Sigma Olomouc (Co-Trainer)
1999–2001 Baník Ratíškovice
2001–10/03 FK Jablonec
07/04–10/04 Tescoma Zlín
10/04–2005 SFC Opava
07/06–08/06 Sigma Olomouc
10/06–2007 FK AS Trenčín
09/08–2009 FC Vítkovice
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

SpielerkarriereBearbeiten

Palička spielte in seiner Jugend für Sigma Lutín, seine zweijährige Wehrdienstzeit absolvierte er bei Dukla Brno und VTJ Hradec Králové. Mit 22 Jahren wechselte der Mittelfeldspieler zum damaligen Drittligisten Sigma Olomouc und stieg mit ihm in die 2. Liga auf. Er wurde von Škoda Pilsen verpflichtet, für das er in zweieinhalb Jahren 51 Erstligaeinsätze absolvierte, in denen er vier Tore schoss.

Anfang 1980 wechselte Palička in die 2. Liga zu TJ TŽ Třinec, nach zwei Jahren kehrte er nach Olomouc zurück, das mittlerweile in der ersten tschechoslowakischen Liga spielte, 1982/83 aber die Klasse nicht halten konnte. Es gelang der sofortige Wiederaufstieg. Für Sigma bestritt Palička insgesamt 39 Erstligaspiele, dabei gelang ihm ein Treffer. Im Sommer 1986 wechselte er zu Agro Drnovice und begann gleichzeitig als Jugendtrainer bei Sigma Olomouc zu arbeiten. Seine Spielerlaufbahn beendete er nach der Saison 1988/89 bei Spartak Hulín.

TrainerkarriereBearbeiten

Von 1986 bis 1993 arbeitete Palička im Juniorenbereich von Sigma Olomouc. In der Saison 1993/94 war er Co-Trainer bei der Profimannschaft. Im Folgejahr trainierte er TJ TŽ Třinec, von 1995 bis 1997 die B-Mannschaft von Sigma Olomouc. Anschließend war er für zwei Jahre erneut Co-Trainer bei der Erstligamannschaft. Von 1999 bis 2001 trainierte er den Zweitligisten Baník Ratíškovice, mit dem er in der Spielzeit 1999/00 das tschechische Pokalfinale erreichte. Dort unterlag die Mannschaft Slovan Liberec mit 1:2.

Seine erste Station in der Gambrinus Liga war von 2001 bis 2003 der FK Jablonec 97. Mit Jablonec erreichte Palička 2002/03 das Pokalfinale, unterlag mit seinem Team dem FK Teplice jedoch mit 0:1. Nach nur einem Sieg aus den ersten elf Spielen der Saison 2003/04 wurde er durch Petr Rada ersetzt.

Zur Spielzeit 2004/05 übernahm Palička den FC Tescoma Zlín, wurde aber schon Ende Oktober nach einer 1:3-Niederlage beim 1. FC Slovácko mangels Erfolg entlassen. Er wechselte kurze Zeit später zum SFC Opava, dessen Trainer Pavel Hapal seinen Platz in Zlín übernommen hatte. Die Vorgabe Klassenerhalt konnte Palička in Opava nicht erfüllen.

Im Juli 2006 wurde Palička Trainer bei Sigma Olomouc, wo er zuvor Spieler, Jugendtrainer, Co-Trainer und Coach der B-Mannschaft gewesen war. Ein Punkt aus den ersten vier Spielen war der Vereinsführung zu wenig, die sich daraufhin von Palička trennte.

Er wurde im Oktober 2006 Trainer des slowakischen Erstligisten FK AS Trenčín[1], den er zum Klassenerhalt führte. Die Zusammenarbeit wurde nach dem Einstieg niederländischer Investoren in den Klub dennoch beendet.[2]

Von Anfang September 2008 bis 2009 war Palička Trainer beim FC Vítkovice. 2011 wurde er Jugendtrainer beim 1. HFK Olomouc.

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Kouč Palička povede fotbalisty Trenčína sport.aktualne.cz vom 16. Oktober 2006, zuletzt abgerufen am 26. Februar 2008, tschechisch
  2. Palička v Trenčíně dotrénoval@1@2Vorlage:Toter Link/www.deniksport.cz (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. deniksport.cz vom 31. Mai 2007, zuletzt abgerufen am 26. Februar 2008, tschechisch

WeblinksBearbeiten