Hauptmenü öffnen
Visakhapatnam
Visakhapatnam (Indien)
Red pog.svg
Staat: Indien
Bundesstaat: Andhra Pradesh
Distrikt: Visakhapatnam
Lage: 17° 43′ N, 83° 18′ OKoordinaten: 17° 43′ N, 83° 18′ O
Höhe: 28 m
Einwohner: 1.730.320 (2011)[1]

d1

Visakhapatnam (Telugu: విశాఖపట్నం; auch Vishakhapatnam oder Vizag) ist eine Hafenstadt im indischen Bundesstaat Andhra Pradesh mit 1,7 Millionen Einwohnern. Die Stadt ist eines der am schnellsten wachsenden Zentren Indiens und Sonderwirtschaftszone.

Die Stadt kann als Startpunkt für Ausflüge zu den über Indiens Grenzen hinaus bekannten Borra Caves oder dem Araku Valley genutzt werden.

WirtschaftBearbeiten

Visakhapatnam profitiert maßgeblich von der Sonderwirtschaftszone und ist mit einer Eisenbahnstrecke an die Freihandelszone 25 Kilometer südlich der Stadt angebunden. Über die Stadt werden Rohstoffe wie Eisen oder Mangan exportiert, außerdem gibt es in der Stadt auch eine starke Industrie. Es gibt unter anderem ein Stahlwerk, eine Erdölraffinerie und weitere petrochemische Anlagen. Auch der Schiffsbau in den Werften der Stadt ist seit langem ein bedeutender Wirtschaftszweig in der Küstenstadt.

HafenBearbeiten

Der Hafen von Visakhapatnam ist ein bedeutender Wirtschaftsfaktor für die Region und einer der größten indiens. Der natürliche Hafen wurde in den letzten Jahren mehrfach ausgebaut, um mehrere große Schiffe gleichzeitig abfertigen zu können. Auch Schiffe der Panamax-Klasse können im Hafen Visakhapatnam anlegen. Der Hafen wird als Stützpunkt des östlichen Marinekommandos der indischen Streitkräfte auch militärisch genutzt.[2] Der Hafen verfügt über ein 200 Kilometer langes Schienennetz, über das im Fiskaljahr 2009/2010 Güter mit einem Gesamtgewicht von 37,56 Millionen Tonnen transportiert wurden.[3]

Kultur und BildungBearbeiten

Mit der 1926 gegründeten Andhra University verfügt Visakhapatnam über eine bedeutende Hochschule. In der Stadt befindet sich auf Grund der Bedeutung der Stadt für Marine und Seefahrt ein U-Boot-Museum.

KlimatabelleBearbeiten

Vishakhapatnam
Klimadiagramm
JFMAMJJASOND
 
 
13
 
28
21
 
 
19
 
29
22
 
 
9.6
 
31
24
 
 
26
 
32
26
 
 
66
 
33
28
 
 
122
 
33
27
 
 
137
 
31
26
 
 
164
 
31
26
 
 
161
 
31
26
 
 
232
 
31
25
 
 
125
 
30
23
 
 
6.4
 
28
21
Temperatur in °CNiederschlag in mm
Quelle: WMO; wetterkontor.de
Monatliche Durchschnittstemperaturen und -niederschläge für Vishakhapatnam
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
Max. Temperatur (°C) 27,7 29,2 30,8 31,9 33,1 32,8 31,3 31,3 31,4 31,1 29,6 28,0 Ø 30,7
Min. Temperatur (°C) 20,5 22,2 24,4 26,3 27,6 27,3 26,2 26,0 25,8 24,9 23,1 20,9 Ø 24,6
Niederschlag (mm) 13,2 19,1 9,6 26,4 66,2 122,2 136,6 163,5 160,9 232,1 125,1 6,4 Σ 1.081,3
Regentage (d) 1,1 1,6 1,1 1,8 5,4 9,3 13,2 13,5 11,5 9,3 5,5 1,4 Σ 74,7
Luftfeuchtigkeit (%) 71 70 69 71 69 71 76 77 78 74 68 67 Ø 71,8
T
e
m
p
e
r
a
t
u
r
27,7
20,5
29,2
22,2
30,8
24,4
31,9
26,3
33,1
27,6
32,8
27,3
31,3
26,2
31,3
26,0
31,4
25,8
31,1
24,9
29,6
23,1
28,0
20,9
Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez
N
i
e
d
e
r
s
c
h
l
a
g
13,2
19,1
9,6
26,4
66,2
122,2
136,6
163,5
160,9
232,1
125,1
6,4
  Jan Feb Mär Apr Mai Jun Jul Aug Sep Okt Nov Dez

Söhne und Töchter der StadtBearbeiten

  • François Liénard de la Mivoye (1782–1862), französisch-mauritischer Naturforscher, Ichthyologe, Zoologe und Seefahrer
  • Mariadas Kagithapu MSFS (1936–2018), katholischer Geistlicher und Erzbischof von Visakhapatnam
  • Renuka Chowdhury (* 1954), Politikerin der Kongresspartei und ehemalige Ministerin für Frauen und Kinderentwicklung

WeblinksBearbeiten

  Commons: Visakhapatnam – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Census of India 2011: Provisional Population Totals. Cities having population 1 lakh and above. (PDF; 154 kB)
  2. Visakhapatnam | India. Abgerufen am 24. Juni 2019 (englisch).
  3. Chairman's Message. Abgerufen am 24. Juni 2019 (amerikanisches Englisch).