Hauptmenü öffnen

Vincent Gérard

französischer Handballspieler
Vincent Gérard
Vincent Gérard

Vincent Gérard (2016)

Spielerinformationen
Geburtstag 16. Dezember 1986
Geburtsort Woippy, Frankreich
Staatsbürgerschaft FranzoseFranzose französisch
Körpergröße 1,88 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein FrankreichFrankreich Montpellier Handball
Trikotnummer 1
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2006 FrankreichFrankreich SMEC Metz
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2006–2008 FrankreichFrankreich Montpellier AHB
2008–2010 FrankreichFrankreich Istres Ouest Provence HB
2010–2015 FrankreichFrankreich Dunkerque HBGL
2015– FrankreichFrankreich Montpellier Handball
Nationalmannschaft
Debüt am 6. April 2013
            gegen NorwegenNorwegen Norwegen
  Spiele (Tore)
FrankreichFrankreich Frankreich 74 (7)[1]

Stand: 26. Dezember 2018

Vincent Gérard (* 16. Dezember 1986 in Woippy) ist ein französischer Handballtorwart.

Der 1,89 m große und 104 kg schwere[2][3] Rechtshänder verbrachte bereits in jungen Jahren als Kind zweier Handballspieler viel Zeit in Sporthallen und begann beim französischen Verein SMEC Metz. 2006 verpflichtete ihn Montpellier AHB, mit dem er 2006/07 den Coupe de la Ligue sowie 2007/08 die Meisterschaft, den Coupe de la Ligue und den Coupe de France gewann. In der EHF Champions League 2006/07 erreichte er das Achtelfinale. Nach zwei Jahren wechselte er zu Istres Ouest Provence HB, wo er 2008/09 erneut im Ligapokal triumphierte und im EHF-Pokal 2009/10 die vierte Runde erreichte. Ab 2010 lief er für Dunkerque HBGL auf. 2010/11 siegte er im Coupe de France, 2012/13 im Ligapokal und im Supercup. In dieser Saison wurde er auch zum besten Torwart der LNH gewählt. Mit Dunkerque erreichte er die Gruppenphase in der EHF Champions League 2013/14. 2014 wurde er zum zweiten Mal Französischer Meister. Im Sommer 2015 kehrte er nach Montpellier zurück.[4] Mit Montpellier gewann er 2016 den Ligapokal sowie den Coupe de France und 2018 die EHF Champions League.

In der Französischen Nationalmannschaft debütierte Gérard am 6. April 2013 gegen Norwegen. Bei der Europameisterschaft 2014 gewann er die Goldmedaille, wurde aber in der Vorrunde nach drei Spielen durch Thierry Omeyer ersetzt. Bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio de Janeiro gewann er die Silbermedaille. 2017 gewann er mit Frankreich die Weltmeisterschaft. Zudem wurde er als bester Torhüter des Turniers ins All-Star Team aufgenommen.[5] Dasselbe gelang ihm bei der Europameisterschaft 2018, bei der sein Team den dritten Platz belegte.[6] Bei der WM 2019 gewann er die Bronzemedaille.[7] Bisher bestritt er 74 Länderspiele.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. ihf.info: France, abgerufen am 26. Dezember 2018
  2. EHF EURO: Player Profile - EHF EURO. Abgerufen am 16. Januar 2018 (englisch).
  3. European Handball Federation - Vincent Gerard / Player. Abgerufen am 16. Januar 2018 (englisch).
  4. handball-world.com: Europameister wechselt von Dunkerque nach Montpellier, abgerufen am 11. April 2015
  5. w.media Ltd NL Deutschland: Sechs Medaillengewinner im Allstar-Team der WM - Karabatic MVP. Abgerufen am 16. Januar 2018.
  6. EHF EURO: EHF EURO 2018 All-star team named. In: EHF EURO. (ehf-euro.com [abgerufen am 16. Februar 2018]).
  7. Julia Nikoleit: Entscheidung in letzter Sekunde: Deutschland muss sich Frankreich im Kampf um Bronze geschlagen geben. Abgerufen am 5. Februar 2019.