Hauptmenü öffnen

Villiers-Saint-Benoît

französische Gemeinde

Villiers-Saint-Benoît ist eine französische Gemeinde mit 499 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Yonne in der Region Bourgogne-Franche-Comté (bis 2015: Burgund). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Auxerre und zum Kanton Cœur de Puisaye (bis 2015: Kanton Toucy). Die Bewohner nennen sich Villerois.

Villiers-Saint-Benoît
Villiers-Saint-Benoît (Frankreich)
Villiers-Saint-Benoît
Region Bourgogne-Franche-Comté
Département Yonne
Arrondissement Auxerre
Kanton Cœur de Puisaye
Gemeindeverband Puisaye-Forterre
Koordinaten 47° 47′ N, 3° 13′ OKoordinaten: 47° 47′ N, 3° 13′ O
Höhe 167–247 m
Fläche 34,04 km2
Einwohner 499 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 89130
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Villiers-Saint-Benoît

GeografieBearbeiten

Villiers-Saint-Benoît liegt in der Landschaft Puisaye, etwa 27 Kilometer westlich von Auxerre an der Ouanne und am Vrin. Umgeben wird Villiers-Saint-Benoît von den Nachbargemeinden Sommecaise im Norden, Le Val d’Ocre im Nordosten, Merry-la-Vallée im Osten, Toucy im Südosten, Dracy im Süden, Tannerre-en-Puisaye im Südwesten, Champignelles im Westen und Südwesten sowie Charny Orée de Puisaye im Westen und Nordwesten.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 200 2013
Einwohner 551 521 527 434 430 429 498 511
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Benoît
  • Kirche Saint-Loup in La Villotte
  • Brücke über die Ouanne

WeblinksBearbeiten

  Commons: Villiers-Saint-Benoît – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien