Hauptmenü öffnen

Villedômer ist eine französische Gemeinde mit 1.384 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Indre-et-Loire in der Region Centre-Val de Loire; sie gehört zum Arrondissement Loches und zum Kanton Château-Renault. Die Einwohner werden Villedomériens genannt.

Villedômer
Villedômer (Frankreich)
Villedômer
Region Centre-Val de Loire
Département Indre-et-Loire
Arrondissement Loches
Kanton Château-Renault
Gemeindeverband Castelrenaudais
Koordinaten 47° 33′ N, 0° 53′ OKoordinaten: 47° 33′ N, 0° 53′ O
Höhe 72–154 m
Fläche 35,49 km2
Einwohner 1.384 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 39 Einw./km2
Postleitzahl 37110
INSEE-Code
Website http://www.villedomer.fr/

Rathaus (Mairie) von Villedômer

Inhaltsverzeichnis

GeographieBearbeiten

Villedômer liegt etwa 22 Kilometer nordöstlich von Tours am kleinen Fluss Madelon, der hier in die Brenne mündet. Umgeben wird Villedômer von den Nachbargemeinden Le Boulay im Norden, Château-Renault im Nordosten, Auzouer-en-Touraine im Osten, Neuillé-le-Lierre im Süden und Südosten, Reugny im Süden sowie Crotelles im Westen.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 836 769 992 1.116 1.095 1.135 1.263 1.391
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

  • Kirche Saint-Vincent-et-Saint-Gilles aus dem 12. Jahrhundert, Gebäude aus dem 15. Jahrhundert
  • Kloster Gâtines, 1138 gegründet, 1207 wieder errichtet,
  • Schloss La Noue im 16./17. Jahrhundert erbaut, Monument historique seit 1948

GemeindepartnerschaftenBearbeiten

Mit der britischen Gemeinde Stapleford in Cambridgeshire (England) besteht eine Partnerschaft.

LiteraturBearbeiten

  • Le Patrimoine des Communes d’Indre-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-115-5, S. 418–420.

WeblinksBearbeiten

  Commons: Villedômer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien