Hauptmenü öffnen

Vila Nova de Poiares

Gemeinde in Portugal

Vila Nova de Poiares ist eine Vila und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 4290 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).

Vila Nova de Poiares
Wappen Karte
Wappen von Vila Nova de Poiares
Vila Nova de Poiares (Portugal)
Vila Nova de Poiares
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Pinhal Interior Norte
Distrikt: Coimbra
Concelho: Vila Nova de Poiares
Koordinaten: 40° 13′ N, 8° 15′ WKoordinaten: 40° 13′ N, 8° 15′ W
Einwohner: 4290 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 28,81 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 149 Einwohner pro km²
Politik
Bürgermeister: João Miguel Sousa Henriques (PS)
Kreis Vila Nova de Poiares
Flagge Karte
Flagge von Vila Nova de Poiares Position des Kreises Vila Nova de Poiares
Einwohner: 7263 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 84,45 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 86 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 4
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Vila Nova de Poiares
Largo da República
3350-156 Vila Nova de Poiares
Website: www.cm-vilanovadepoiares.pt
Das Rathaus (Câmara Municipal)
Landschaft im Kreis
Das Christusdenkmal O Cristo in Vila Nova de Poiares

GeschichteBearbeiten

Funde belegen eine Besiedlung durch den Menschen seit dem Neolithikum. Auch Römer und Araber hinterließen Spuren ihrer Anwesenheit. Zur Zeit der Regentschaft des Sancho I. (1185–1211) befand sich hier eine Herberge (Portugiesisch: Albergaria). Erstmals offiziell erwähnt wurde der heutige Ort als Albergaria de Poiares, als ihm 1195 im Zusammenhang mit der Herberge erste begrenzte Stadtrechte (Foral) verliehen wurden.

1836 wurde der Kreis erstmals formiert, als Santo André de Poyares. Nach mehreren Auflösungen und Neuordnungen blieb er seit dem 13. Januar 1898 ein eigenständiger Kreis. Am 17. August 1905 wurden die Ortschaften Santo André de Poiares und Aldeia Nova zum heutigen Ort zusammengeführt und zur Vila (Kleinstadt) erhoben.[4][5]

VerwaltungBearbeiten

KreisBearbeiten

Vila Nova de Poiares ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Penacova, Arganil, Góis, Lousã, Miranda do Corvo sowie Coimbra.

Die folgenden Gemeinden (Freguesias) liegen im Kreis Vila Nova de Poiares:

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Einwohnerzahl im Kreis Vila Nova de Poiares (1849–2011)
1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
6 848 7 900 7 763 7 518 6 649 6 161 7 061 7 281

StädtepartnerschaftenBearbeiten

in Anbahnung:

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

Der Dolmen Dólmen de São Pedro Dias, eine steinzeitalterliche Grabstätte, steht unter Denkmalschutz,[7] ebenso der historische Ortskern.[8] Auch eine Reihe Sakralbauten sind im Kreis denkmalgeschützt.

Im mehrgeschossigen städtischen Kulturzentrum, dem Centro Cultural de Poiares, sind u. a. Kino, Auditorium, Bibliothek und städtisches Museum zu finden.[9]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.cm-vilanovadepoiares.pt, abgerufen am 29. Dezember 2012
  5. www.verportugal.net, abgerufen am 29. Dezember 2012
  6. Municípios Portugueses: Geminações de Cidades e Vilas, abgerufen am 7. Januar 2018.
  7. www.monumentos.pt, abgerufen am 29. Dezember 2012
  8. dito
  9. www.cm-vilanovadepoiares.pt, abgerufen am 29. Dezember 2012