Hauptmenü öffnen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Hintergrund- bzw. Produktionsgeschichte, kommerzieller Erfolg, Pressestimmen nicht oder kaum vorhanden.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Views
Studioalbum von Drake

Veröffent-
lichung(en)

29. April 2016

Label(s) Young Money, Cash Money, Republic

Format(e)

CD, Download

Genre(s)

Hip-Hop

Titel (Anzahl)

20

Laufzeit

79:45

Chronologie
What a Time to Be Alive
(2015)
Views More Life
(2017)
Singleauskopplungen
31. Juli 2015 Hotline Bling
5. April 2016 One Dance
5. April 2016 Pop Style
7. Juni 2016 Controlla
26. Juli 2016 Too Good

Views ist das vierte Album des kanadischen Rappers Drake. Es erschien am 29. April 2016 unter den Labels Young Money Entertainment, Cash Money Records und Republic Records und wird dem Hip-Hop-Genre zugeordnet.

Inhaltsverzeichnis

HintergrundBearbeiten

"Views" ist Drake viertes Studioalbum. Das Album wurde in einem zweijährigen Zeitraum produziert. Neben Drake und 40 als geschäftsführende Produzenten waren noch viele weitere an der Produktion beteiligt, unter anderem auch der US-amerikanische Rapper Kanye West.

Das Cover des Albums wurde am 24. April 2016 auf Drakes Twitter Account veröffentlicht. Es zeigt ihn auf dem Dach des CN Towers sitzend. Berechnungen, die ergaben, dass die Größenproportionen nicht stimmen könnten und Drake dem Bild nach über vier Meter groß sein müsse, wurden vielfach diskutiert.[1]

TitellisteBearbeiten

"Views" von Drake
Nr. TitelSongwriter Länge
1. Keep the Family Close    5:29
2. 9  Aubrey Drake Graham, Noah Shebib, Craig Marsh, David Brooks, David Harrisingh, Matthew Samuels, Craig Harrisingh, Brian Alexander Morgan 4:16
3. U With Me?  Brian Alexander Morgan, Ricci Riera, Jahron Brathwaithe 4:57
4. Feel No Ways  Aubrey Graham, Malcolm Mclaren, Anne Dudley, Nayvadius Wilburn, Noah Sehbib, Jordan Ullman 4:00
5. Hype  Aubrey Drake Graham, Mathew Jehu Samuels, Paul Jefferies, Anthony Joseph Tucker, Kevin Gomringer, Tim Gomringer 3:29
6. Weston Road Flows  Aubrey Drake Graham, Noah Shebib, Steven Vidal, Mary J. Blige, Sean Combs, Chucky Thompson, Jon Levine, David Carty 4:14
7. Redemption  Aubrey Drake Graham, Noah, Shebib, Raymond Norwood, Lashawn Ameen Daniels, Fred Jerkins Iii, Michael Olsen 5:34
8. With You (feat. PartyNextDoor)  Aubrey Drake Graham, Jahron Anthony Brathwraithe, Carl E. Mccormick, Shane Lee Lindstrom, Paul Jefferies 3:15
9. Faithfull (feat. Pimp C & dvsn)  Aubrey Drake Graham, Noah Shebib, Paul Jefferies, Matthew Samuels, Chad L. Butler, Johnta Austin, Bryan Michael Paul Cox, Kevin Hicks, Daniel Daley 4:50
10. Still Here  Aubrey Drake Graham, Dwayne Carter, Noah James Shebib, Mannest Biday 3:10
11. Controlla  Aubrey Drake Graham, Matthew Samuels, Allen Ritter, Dwayne Chin-quee, Stephen Mcgregor, Moses Davis, Donald, Gary Jackson, Patrick Roberts, Andrew Thomas 4:05
12. One Dance (feat. Whizkid & Kyla)  Errol Reid, Paul Jefferies, Aubrey Graham, Luke Reid, Noah Shebib, Kyla Smith, Ayodeji Balogun 2:54
13. Grammys (feat. Future)  Aubrey Drake Graham, Noah James Shebib, Ronald N Latour, Joshua Howard Quellen, Daveon Lamont Jackson, Nayvadius Wilburn 3:40
14. Child's Play  Aubrey Drake Graham, Leland Tyler Wayne, Damon Yul Wimbley, Mark Morales, Malcom Nichols, Darren Robinson, Noah James Shebib 4:01
15. Pop Style  Shawn C. Carter, Aubrey Drake Graham, Matthew Jehu Samuels, Rupert Thomas, Adam King Feeney, Noah, James Shebib 3:32
16. To Good (feat. Rihanna)  Aubrey Drake Graham, Robyn Fenty, Paul Jefferies, Mannest Bidaye, Dwayne Richard Chin-quee, A Martin 4:23
17. Summer's Over Interlude  Majid Al Maskat, Mannest Biyade 1:46
18. Fire & Desire  Aubrey Drake Graham, Rochad Holiday, Brandy Norwood, Noah James Shebib, Curtis Larson, Iii Wilson, William Jeffrey Young 3:58
19. Views  Aubrey Drake Graham, Marvin Winans 5:11
20. Hotline Bling  Aubrey Drake Graham, Timmy Thomas 4:27
Gesamtlänge:
81:15

RezeptionBearbeiten

Das Album erhielt gemischte Kritiken. Der Spiegel nennt das Album „Hip-Hop mit Gefühl“ und lobt die Authentizität der einzelnen Lieder: „Bei Drake sind die Gefühle schmutzig, stilisiert, lustig, traurig – beinahe wie im echten Leben.“[2]

Laut.de vergab zwei von fünf Sternen und kritisiert, dass Drake sich bei Views auf seinem bisherigen Ruhm ausruhe und kaum „über den Tellerrand blickt“. Stattdessen verfolge er weiter sein Erfolgskonzept und wage keine „risikoreiche[n] Vorstöße in unbekannte Gefilde“.[3]

ChartplatzierungenBearbeiten

Charts Höchstplatzierung Wochen
Deutschland  Deutschland (GfK)[4] 11 23
Kanada  Kanada (MC)[5] 1 133
Osterreich  Österreich (Ö3)[6] 20 7
Schweiz  Schweiz (IFPI)[7] 4 21
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (Billboard)[5] 1 134
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (OCC)[8] 1 111

Auszeichnungen für MusikverkäufeBearbeiten

Views wurde weltweit mit 6 × Gold und 19 × Platin ausgezeichnet. Damit wurde das Album über 2,7 Millionen Mal verkauft.

Land/Region Auszeichnung Verkäufe
Australien  Australien (ARIA)   Gold 35.000
Danemark  Dänemark (IFPI)[9]   3× Platin 60.000
Deutschland  Deutschland (BVMI)   Gold 100.000
Frankreich  Frankreich (SNEP)   Platin 100.000
Italien  Italien (FIMI)   Gold 25.000
Kanada  Kanada (MC)[10]   6× Platin 480.000
Mexiko  Mexiko (AMPROFON)   3× Gold 90.000
Niederlande  Niederlande (NVPI)   Platin 40.000
Osterreich  Österreich (IFPI)[11]   Gold 7.500
Polen  Polen (ZPAV)   Gold 10.000
Schweden  Schweden (IFPI)   2× Platin 80.000
Vereinigte Staaten  Vereinigte Staaten (RIAA)[12][13]   4× Platin 1.441.000
Vereinigtes Konigreich  Vereinigtes Königreich (BPI)[14]   Platin 300.000
Insgesamt   6× Gold
  19× Platin
2.768.500

Hauptartikel: Drake (Rapper)/Auszeichnungen für Musikverkäufe

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Drake’s towering view of The 6 in thestar.com - Abgerufen am 19. Oktober 2016 (englisch)
  2. "Views" von Drake: Der Mann, der Hip-Hop beendet - Rezension auf spiegel.de, abgerufen am 19. August 2016.
  3. "Views" von Drake auf laut.de, abgerufen am 19. August 2016.
  4. Drake - Views - Chartposition Deutschland. GfK Entertainment, abgerufen am 25. August 2016.
  5. a b Drake Charthistory Vereinigte Staaten und Kanada. In: Billboard. Abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  6. Drake - Views - Chartposition Österreich. In: austriancharts.com. Abgerufen am 25. August 2016.
  7. Drake - Views - Chartposition Schweiz. In: hitparade.ch. Abgerufen am 25. August 2016.
  8. Drake Charthistory Vereinigtes Königreich. In: Officialcharts.com. Abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  9. Certificering Drake Views. IFPI Dänemark, abgerufen am 25. August 2016 (dk).
  10. Gold/Platinum Database. Music Canada, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  11. Gold & Platin. IFPI Austria, abgerufen am 25. August 2016.
  12. Gold and Platinum USA. Recording Industry Association of America, abgerufen am 24. August 2016 (englisch).
  13. 2016 Nielsen Music U.S. mid-year Report. (PDF) The Nielsen Company, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).
  14. Certified Awards Search. British Phonographic Industry, abgerufen am 25. August 2016 (englisch).