Hauptmenü öffnen
Verein für Leibesübungen 1860 Marburg
Vereinsdaten
Gründung 28. Juli 1860
Adresse/
Kontakt
VfL 1860 Marburg

Leopold-Lucas-Str. 46a
35037 Marburg
Tel.: (06421) 36 00 60

Vereinsfarben Blau-Weiß
Mitglieder zirka 2500
Internet
Website www.vfl1860marburg.de

Der VfL 1860 Marburg ist der älteste Sportverein Marburgs.

GeschichteBearbeiten

Der Verein für Leibesübungen (VfL) Marburg wurde am 28. Juli 1860 als Turnverein gegründet und ist somit der älteste und traditionsreichste Verein der Universitätsstadt Marburg. Nachdem der Verein bereits um einige Abteilungen gewachsen war, wurde er 1937 mit dem Fußballverein VfB Marburg zwangsfusioniert. Die dadurch entstandene Fußballabteilung spielte nach dem Zweiten Weltkrieg bis 1965 und nochmals zwei Spielzeiten in den 1980er Jahren in der höchsten hessischen Spielklasse und erreichte 1959 die Hessenmeisterschaft. 1992 trennte sich die Fußballabteilung wieder vom Gesamtverein und wurde als VfB Marburg wiedergegründet. Die ehemalige Basketballabteilung des Vereins spaltete sich als BC Marburg in einen eigenständigen Verein ab, dessen erste Damenmannschaft aktuell in der ersten Liga spielt und 2003 Deutscher Meister und Pokalsieger wurde.[1] Der VfL 1860 Marburg hat derzeit rund 2500 Mitglieder.

AbteilungenBearbeiten

Der VfL 1860 Marburg besteht aktuell aus insgesamt zwölf Abteilungen.

TurnenBearbeiten

Die Turnabteilung wurde 1860 als erste gegründet. Die Angebote der Abteilung reichen vom Kinderturnen bis zur sportlichen Betätigung von Senioren. Mit rund 1000 Mitgliedern ist sie die größte des Vereins.

HockeyBearbeiten

Die Hockeyabteilung des VfL wurde im Jahr 1919 begründet und besteht aus verschiedenen Herren-, Damen- und Jugendmannschaften. In der Feldsaison 2016/17 gewann die erste Herrenmannschaft in der 1. Verbandsliga alle Spiele und kehrte nach zwei Jahren in die Oberliga zurück. Im Jahr 2018/19 schloss sie diese als Zweitplatzierte ab, wodurch pünktlich zum hundertjährigen Jubiläum der Hockeyabteilung der Aufstieg in die 2. Regionalliga Süd gelang. Die erste Damenmannschaft stieg im Jahr 2017 aus der Oberliga in die Verbandsliga ab und durfte im Jahr 2019 den Wiederaufstieg feiern. In der Halle treten die erste Herren- und die erste Damenmannschaft in der Saison 2019/20 in der Oberliga an.

VolleyballBearbeiten

Die Volleyballabteilung besteht aus rund 100 Mitgliedern und fünf Frauen-, einer Männer- sowie mehreren Jugendmannschaften. Am höchstklassigsten spielt derzeit die erste Frauenmannschaft. Sie tritt in der Landesliga an. Die Männermannschaft spielt in der Bezirksliga.

HandballBearbeiten

Die Spieler der Handballabteilung des VfL 1860 Marburg spielen gemeinsam mit den Handballern des TSV Cappel in der Handballspielgemeinschaft (HSG) Marburg/Cappel. Die beiden ersten Mannschaften (Frauen und Männer) spielen in der Bezirksoberliga des Handballbezirkes Gießen. Die zweite Frauenmannschaft spielt in der Bezirksliga B, die zweite Männermannschaft in der Bezirksliga C-Nord.

TischtennisBearbeiten

Eine der kleineren Abteilungen des VfL ist die Tischtennisabteilung. Sie besteht aus drei Herrenmannschaften und zwei Schülermannschaften.

Die erste Herrenmannschaft schaffte den Aufstieg in der Bezirksoberliga Nord.

Die zweite Herrenmannschaft spielt in der Kreisliga Süd-Ost.

Die dritte Herrenmannschaft spielt in der 2. Kreisklasse Gruppe Nord.

FechtenBearbeiten

Gegründet wurde die Fechtabteilung im Jahr 1911. Mittlerweile besteht sie aus rund 100 Mitgliedern. In der Abteilung ist es möglich, diesen Sport in den Waffengattungen Florett und Degen zu erlernen, zu trainieren und als Breitensport zu betreiben. Seit 2000 werden die Marburger Stadtmeisterschaften, das mittlerweile größte Fechtturnier in Hessen, ausgetragen. Im Jugendbereich zeichnet sich die Abteilung durch den mehrmaligen Gewinn von Hessenmeistertiteln, deutscher Vizemeistertitel und sehr guten Einzelergebnissen bei deutschen Meisterschaften aus.

SchwimmenBearbeiten

Die Schwimmabteilung hat derzeit rund 400 Mitglieder. In unterschiedlichen Gruppen wird leistungsentsprechend trainiert. Die Übungsstunden finden in den Marburger Hallenbädern Aquamar und Wehrda sowie Weißer Stein statt.

GesundheitssportBearbeiten

Die Gesundheitssportabteilung des VfL bietet Menschen mit Erkrankung sportliche Betätigung an. So besteht unter anderem eine Gruppe für Menschen mit Herzerkrankungen.

MusikBearbeiten

Die elfte Abteilung des VfL, die Musikabteilung, ist eine Besonderheit für einen Sportverein.

Das „Herzstück“ der Musikabteilung bildet das Blasorchester mit über 60 Musikern – es ist ein Konzertblasorchester, das sich seit einigen Jahren hauptsächlich der modernen, sinfonischen Blasmusik verschrieben hat. Neben dem Blasorchester gibt es eine Big Band mit den Schwerpunkten Jazz und Unterhaltungsmusik. Zudem finden sich die Musiker immer wieder zu kleineren Ensembles mit wechselnder Instrumentierung zusammen, die zu unterschiedlichsten Anlässen in und um Marburg auftreten.

Ausbildung: Neben diesen vielfältigen musikalischen Aktivitäten ist konsequente und professionelle Aus- und Weiterbildung ein weiterer Schwerpunkt der musikalischen Arbeit der Musikabteilung. Im Rahmen eines Ausbildungsorchesters werden Jugendliche aber auch Erwachsene im Ensemblespiel an Blasinstrumenten ausgebildet. Seit 2012 besteht eine Kooperation mit der Richtsberg-Gesamtschule in Marburg.

BadmintonBearbeiten

Seit 1972 wird – zunächst in der Turnabteilung – auch Badminton beim VfL Marburg angeboten. In 2009 wurde die Badmintonabteilung schließlich verselbstständigt.[2] Heute zählt sie über 250 Mitglieder und ist damit einer der größten Vereine im Hessischen Badminton Verband. Derzeit stellt der VfL 1860 Marburg drei Seniorenmannschaften in verschiedenen Spielklassen des Badmintonbezirks Wetzlar.

ErfolgeBearbeiten

  • Fußball: Hessenmeister 1959

Bekannte NamenBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • VfL 1860 Marburg (Hrsg.): Zeitreise – 150 Jahre VfL 1860 Marburg. Marburg 2011.

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Oberhessische Presse (Memento vom 24. Oktober 2014 im Internet Archive) vom 16. März 1997.
  2. gogol medien GmbH & Co. KG: Badminton spielen kann man im VfL Marburg jeden Tag – außer Freitag. In: myheimat.de. (myheimat.de [abgerufen am 3. Juli 2017]).