Hauptmenü öffnen
Verwaltungsgliederung der Region Perm (Nummern in ersten Tabellenspalten)

Die Region Perm im Föderationskreis Wolga der Russischen Föderation gliedert sich in 42 Rajons und 6 Stadtkreise. Den Rajons sind insgesamt 33 Stadt- und 284 Landgemeinden unterstellt (Stand: 2010).

Sechs der Rajons sowie der Stadtkreis Kudymkar bildeten bis zum 1. Dezember 2005 ein eigenständiges Föderationssubjekt, den Autonomen Kreis der Komi-Permjaken, bevor sie mit der frühen Oblast Perm zusammengeschlossen wurden und die neue Region (Krai) Perm entstand. Diese Territorien besitzen bis heute unter der Bezeichnung Kreis der Komi-Permjaken (Komi-Permjazki okrug) einen Sonderstatus innerhalb der Region Perm (in den Tabellen grau hinterlegt).

StadtkreiseBearbeiten

[1] Stadtkreis Einwohner[2] Fläche
(km²)
Bevölkerungs-
dichte
(Ew./km²)
Stadt-
bevölkerung
Land-
bevölkerung
I Beresniki 164.098 387,0 424 164.098
III Kudymkar[3] 30.714 25,3 1214 30.714
IV Kungur 67.857 68,7 988 67.857
V Perm 986.510 799,9 1233 986.497 13
VI Solikamsk 95.185 160,0 595 95.185
II Swjosdny[4] 9.873 90,8 109 9.873

RajonsBearbeiten

[1] Rajon Einwohner[2] Fläche
(km²)
Bevölkerungs-
dichte
(Ew./km²)
Stadt-
bevölkerung
Land-
bevölkerung
Verwaltungssitz Weitere Orte[5] Anzahl
Stadt-
gemeinden
Anzahl
Land-
gemeinden
1 Alexandrowsk 34.015 5.530 6,2 28.848 5.167 Alexandrowsk Jaiwa, Wsewolodo-Wilwa 3 1
2 Barda 27.794 2.382 11,7 27.794 Barda   12
3 Berjosowka 17.814 1.978 9,0 17.814 Berjosowka   7
4 Bolschaja Sosnowa 14.281 2.220 6,4 14.281 Bolschaja Sosnowa   7
10 Dobrjanka 61.454 5.192 11,8 48.981 12.473 Dobrjanka Polasna 2 6
6 Gainy[3] 15.813 14.934 1,1 15.813 Gainy   7
7 Gornosawodsk 27.078 7.057 3,8 12.334 14.744 Gornosawodsk   1 6
8 Gremjatschinsk 14.426 1.321 10,9 11.005 3.421 Gremjatschinsk   1 3
9 Gubacha 38.421 1.010 38,1 35.118 3.303 Gubacha Ugleuralski 2 1
12 Iljinski 20.219 3.069 6,6 10.461 9.758 Iljinski Tschormos 1 6
11 Jelowo 12.067 1.449 8,3 12.067 Jelowo   8
41 Jurla[3] 10.878 3.803 2,9 10.878 Jurla   3
42 Juswa[3] 22.385 3.080 7,3 22.385 Juswa   5
13 Karagai 23.584 2.394 9,9 23.584 Karagai   7
15 Kischertski 14.455 1.400 10,3 14.455 Ust-Kischert   7
14 Kisel 29.799 1.390 21,4 20.277 9.522 Kisel   1 4
16 Kossa[3] 7.563 3.459 2,2 7.563 Kossa   4
17 Kotschowo[3] 12.373 2.718 4,6 12.373 Kotschowo   5
19 Krasnokamsk 70.569 957 73,7 57.155 13.414 Krasnokamsk Owerjata 2 2
18 Krasnowischersk 25.815 15.400 1,7 17.129 8.686 Krasnowischersk   1 5
20 Kudymkar[3] 27.363 4.741 5,8 27.363 Kudymkar[6]   6
21 Kujeda 30.360 2.616 11,6 30.360 Kujeda   10
22 Kungur 46.653 4.416 10,6 46.653 Kungur[6]   19
23 Lyswa 81.854 3.700 22,1 67.712 14.142 Lyswa   1 3
24 Nytwa 45.075 1.656 27,2 32.397 12.678 Nytwa Nowoiljinski, Uralski 3 5
28 Ochansk 16.977 1.516 11,2 7.597 9.380 Ochansk   1 7
25 Oktjabrski 34.766 3.400 10,2 16.490 18.276 Oktjabrski Sars 2 11
26 Orda 16.145 1.418 11,4 16.145 Orda   5
27 Ossa 31.928 2.057 15,5 22.420 9.508 Ossa   1 8
29 Otschor 24.503 1.330 18,4 18.261 6.242 Otschor Pawlowski 2 3
30 Perm 86.753 5.100 17,0 86.753 Perm[6] Jugo-Kamski[7] 1 24
31 Siwa 16.858 2.517 6,7 16.858 Siwa   4
32 Solikamsk 17.523 5.421 3,2 17.523 Solikamsk[6]   7
33 Suksun 20.663 1.977 10,5 8.295 12.368 Suksun   1 5
36 Tschaikowski 108.768 2.124 51,2 82.345 26.423 Tschaikowski   1 10
37 Tschastyje 14.578 1.632 8,9 14.578 Tschastyje   4
38 Tscherdyn 31.671 20.872 1,5 12.468 19.203 Tscherdyn Nyrob 2 8
39 Tschernuschka 52.192 1.676 31,1 36.336 15.856 Tschernuschka   1 14
40 Tschussowoi 72.036 3.500 20,6 48.521 23.515 Tschussowoi   1 7
34 Uinskoje 12.223 1.555 7,9 12.223 Uinskoje   7
35 Ussolje 13.667 4.544 3,0 5.365 8.302 Ussolje   1 5
5 Wereschtschagino 43.578 1.621 26,9 22.760 20.818 Wereschtschagino   1 6

Anmerkungen:

  1. a b Nummer des Rajons/Stadtkreises (in alphabetischer Reihenfolge im Russischen)
  2. a b Einwohnerzahlen vom 1. Januar 2010 (Berechnung)
  3. a b c d e f g gehört zur Administrativ-territorialen Einheit mit besonderem Status (Administratiwno-territorialnaja jediniza s ossobym statussom) Kreis der Komi-Permjaken
  4. SATO („Geschlossene Stadt“)
  5. Siedlungen städtischen Typs bzw. Stadtgemeinden
  6. a b c d Stadt gehört nicht zum Rajon, sondern bildet eigenständigen Stadtkreis; Einwohnerzahl der Stadt nicht bei der Berechnung der Bevölkerungsdichte berücksichtigt
  7. verlor 2008 den Status einer Siedlung städtischen Typs und wurde zu einer ländlichen Siedlung herabgestuft, ist aber weiterhin Zentrum einer Stadtgemeinde

QuellenBearbeiten