Man spricht von einer Verspätung, wenn Personen, Ereignisse oder Verkehrsmittel nicht zum erwarteten, vereinbarten bzw. planmäßigen Zeitpunkt eintreffen, sondern später. Dies kann beispielsweise vorkommen, falls jemand zu einem Arzttermin erst nach der verabredeten Uhrzeit erscheint, der Frühling an einem Datum nach dem gewöhnlichen Beginn einsetzt oder sich der Start eines Flugzeugs verzögert. Der Begriff "Verspätung" bezeichnet dabei sowohl des Ereignis des verspäteten Eintretens als auch den zeitlichen Abstand zwischen erwartetem und tatsächlichem Eintreten.

Verspätung im VerkehrswesenBearbeiten

 
Verspätungsanzeigen auf einer Abfahrtstafel
 
Verspätete und stornierte Flüge in London Heathrow

Verspätung ist eine Kategorie der Verkehrsstatistik. Je nach Verkehrsmittel werden unterschiedliche Maßstäbe an die Pünktlichkeit angelegt. So gilt in den öffentlichen Informationssystemen der Deutschen Bahn meist ein Zug erst als verspätet, wenn er später als fünf Minuten und 59 Sekunden nach Fahrplan eintrifft.[1] Allerdings müssen intern bereits Verspätungen ab 90 Sekunden dokumentiert werden.[2] Zur Vermeidung von Verwechslungen dürfen Züge bei der DB Netz nur zwischen −3 und 20 Stunden Verspätung haben.[3] Im Flugverkehr erfasst die europäische Flugsicherheitsbehörde Eurocontrol eine Verspätung erst nach fünfzehn Minuten. Ein gestrichener Flug wird in der Statistik nicht als verspätet gewertet.

Man unterscheidet gemeinhin zwischen Primärverspätungen (verursacht zum Beispiel durch Witterungseinflüsse, Unfälle, technische Probleme etc.) und Sekundär- bzw. Folgeverspätungen (verursacht durch Abhängigkeiten eines Zuges von einem verspäteten Zug). Wenige kleine Primärverspätungen können in der Praxis zu einer Vielzahl von Folgeverspätungen führen.

Ab einer bestimmten Verspätungsdauer können dem Fahr-/Fluggast Entschädigungszahlungen zustehen. Dies wird für den Luftverkehr durch entsprechende Fluggastrechte geregelt, für den Bahnverkehr werden die Fahrgastrechte in Deutschland durch das Fahrgastrechteverordnung-Anwendungsgesetz normiert.

Verspätete FlugverbindungenBearbeiten

Eine Auswertung des US-amerikanischen Statistikunternehmens Flightstats ergab für das erste Halbjahr 2013, dass rund 25 Prozent der 1,1 Millionen weltweiten Flugverbindungen mit rund 250 Millionen Passagieren sich um rund 15 Minuten oder mehr verspäteten. Hauptgründe seien dabei die Zunahme des weltweiten Flugverkehrs und Ressourcenengpässe auf vielen Flughäfen. Die Billigfluggesellschaften schneiden dabei besser ab, da diese meist von kleinen Regionalflugplätzen mit genügend Kapazitäten starten und vorwiegend Direktverbindungen anbieten, so dass die Flugzeuge nicht auf Anschlussflüge warten müssen. Laut der Fluggastrechte-Verordnung steht dem Flugpassagier, in Abhängigkeit von Verspätungsdauer und Entfernung, eine Entschädigung bis zu 600 € zu.

Fluggesellschaft Anteil unpünktlicher
Flüge weltweit
Air China 40,6 %
Etihad Airways 35,9 %
Emirates 33,5 %
British Airways 29,6 %
Air France-KLM 20,8 %
Lufthansa Group
(Lufthansa, Austrian Airlines, Swiss)
20,0 %
(= 64.752 Flüge)
Air Berlin 18,3 %
Easyjet 13,0 %
Ryanair 8,0 %

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Wiktionary: Verspätung – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Deutsche Bahn misst Reisenden-Pünktlichkeit. In: Zugreiseblog. 11. März 2019, abgerufen am 22. Mai 2019 (deutsch).
  2. DB-Ril 420.9001 (3) Absatz 8.
  3. DB-Ril 420.0214.