Verkehrslandeplatz Weiden/Latsch

Flugplatz in Deutschland

Der Verkehrslandeplatz Weiden-Latsch ist ein kleiner Flugplatz in der Nähe von Weiden in der Oberpfalz.

Verkehrslandeplatz Weiden/Latsch
Luftlandeplatz Weiden EDQW.JPG
Kenndaten
ICAO-Code EDQW
Koordinaten

49° 40′ 47″ N, 12° 7′ 1″ OKoordinaten: 49° 40′ 47″ N, 12° 7′ 1″ O

405 m (1329 ft) über MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 4 km westlich von Weiden in der Oberpfalz
Basisdaten
Eröffnung 1964
Betreiber Stadt Weiden
Beschäftigte 1
Start- und Landebahn
14/32 570 m × 11 m Betonplatten

Lage und BeschreibungBearbeiten

Er befindet sich zwischen Weiden-West und der Ortschaft Latsch. Aufgrund seiner geringen Länge von 570 m Beton wird er nur von Privatpersonen, Geschäftsleuten dem Aero-Club Weiden und dem Oberpfälzer Motorflieger-Club OMC genutzt. Der weitere Ausbau der Start- und Landebahn scheiterte vor Jahren an einem Bürgerbegehren.

Der Tower ist im Sommer von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr von einem hauptamtlichen Flugleiter besetzt und gegebenenfalls sind später abends ehrenamtliche Flugleiter vor Ort. Eine Landung ist dann nur nach Erlaubnis des Halters möglich (PPR).

GeschichteBearbeiten

Seit 2011 ist der Rettungshubschrauber Christoph 80 mitsamt Besatzung und Sanitäranlagen am Flugplatz stationiert.[1] Diese Investition kostete etwa zwei Millionen Euro. Für die etwa 50 dort stationierten Fluggeräte steht Avgas und Jet A-1 zum Tanken bereit.

Im Oktober 2012 wurde der Flugplatz wegen Schäden an der Landebahn für sogenannte Spornrad-Luftfahrzeuge und gewichtskraft-gesteuerte Luftsport-Geräte, wie z. B. Trikes vom Luftamt Nordbayern gesperrt. Diese Sperrung ist nach Reparaturarbeiten wieder aufgehoben.[2]

Am 1. Januar 2019 siedelte sich eine Flugschule am Flugplatz Weiden als Hauptsitz an. Die A.M. Flugwelt GmbH ist eine vom Deutschen Aero Club (DAEC) und vom Deutschen Ultraleicht Verband (DULV) zugelassene Flugschule für Tragschrauber (Gyrocopter), Dreiachser (Sportflugzeug, UL-Flugzeug) und sogar UL-Hubschrauber.

ZwischenfälleBearbeiten

  • Am 6. Juni 2004 stürzte ein Segelflugzeug vom Typ Grob TW-Ast bei einem missglückten Schleppstart in eine Wiese und wurde hierbei am Leitwerk stark beschädigt.[3]:3
  • Am 1. Mai 2011 wurde ein mit zwei Personen besetzter Gyrocopter beim Start in geringer Höhe von einer Windböe erfasst. Das Fluggerät kam seitlich wieder auf, wurde schwer beschädigt und der Fluggast leicht verletzt.[4]
  • Am 29. März 2014 verunglückte ein Motorflugzeug wegen eines Fehlers am Fahrwerk bei der Landung auf EDQW neben dem Rollbahn im Grasstreifen.[5]

WeblinksBearbeiten

Commons: Verkehrslandeplatz Weiden/Latsch – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Station Weiden
  2. www.oberpfalznetz.de Bericht Zu tiefe Rillen, Flugplatz Weiden-Latsch teilweise gesperrt vom 12. Oktober 2012
  3. BfU-Bulletin Juni 2004, 3X082-0/04 (.pdf)
  4. Pressebericht Mittelbayerische Zeitung
  5. Pressebericht ramasuri.de vom 30. März 2014