Hauptmenü öffnen

Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern

Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH
Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern logo.svg
Basisinformationen
Unternehmenssitz Schwerin
Webpräsenz www.VMV-mbh.de
Bezugsjahr 2013
Eigentümer Land Mecklenburg-Vorpommern
Rechtsform GmbH
Gründung 19. Dezember 1995
Geschäftsführung Detlef Lindemann
Mitarbeiter 15[1]
Statistik
Haltestellen 250
Einzugsgebiet 23.211,05 km²dep1
Einwohner im
Einzugsgebiet
1,6 Mio.
Länge Liniennetz
Eisenbahnlinien 1 500 km

Die Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH (VMV) ist der Aufgabenträger für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) in Mecklenburg-Vorpommern. Das in Schwerin ansässige Unternehmen wurde 1995 gegründet und befindet sich im Landesbesitz.

AufgabenBearbeiten

Mit der Regionalisierung des SPNV 1996 hat die VMV die Aufgaben der Planung, Organisation und Finanzierung von Schienenverkehrsleistungen übernommen, während der sonstige Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in die Verantwortung der kommunalen Gebietskörperschaften überging. Das Aufgabenspektrum reicht von der Ausschreibung der SPNV-Leistungen über den Abschluss der Verkehrsverträge und Vereinbarungen zur Fahrzeugfinanzierung sowie die Mitwirkung bei der Fahrplangestaltung bis zum Controlling und zur finanziellen Abwicklung der Verträge.

Ein wichtiges Ziel ist es, durch schrittweise Vergabe der SPNV-Leistungen in Teilnetzen, den Wettbewerb zwischen den Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) zu intensivieren und dadurch die Kosten zu senken. Dies bietet wiederum die Möglichkeit, zusätzliche Verkehrsleistungen zu bestellen.

VerkehrsverträgeBearbeiten

2016 liefen zehn Verkehrsverträge mit fünf Eisenbahnverkehrsunternehmen, wobei drei Viertel der SPNV-Verkehrsleistungen in Höhe von 17,1 Millionen Kilometern von der DB Regio und weitere 11 Prozent von der Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) erbracht wurden:[2]

Nr. Verkehrsvertrag Bediente Strecken Vertragslaufzeit Vertragspartner
1 Großer Verkehrsvertrag
  • Stralsund – Pasewalk (– Berlin)
  • Rostock/Stralsund – Neustrelitz (– Berlin)
12/2002 – 12/2014 DB Regio AG
2 Südmecklenburg
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim – Neustrelitz
  • Neustrelitz – Mirow
12/2002 – 12/2009 Ostdeutsche Eisenbahn GmbH (ODEG)
3 Vertrag UBB
  • (Świnoujście/Swinemünde –) Ahlbeck – Züssow – Stralsund
  • Zinnowitz – Peenemünde
  • Stralsund – Barth
01/2003 – 12/2017 Usedomer Bäderbahn GmbH (UBB)
4 Teilnetz Ostseeküste
  • (Hamburg –) Boizenburg – Schwerin – Bützow – Rostock
  • Rostock – Stralsund – Lietzow – Sassnitz/Binz
12/2007 – 12/2019 DB Regio
5 Schmalspurbahn „Molli“
  • Bad Doberan – Kühlungsborn West
12/2007 – 12/2027 Mecklenburgische Bäderbahn Molli GmbH
6 Schmalspurbahn „Rasender Roland“
  • Lauterbach Mole – Putbus – Göhren (Rügen)
06/2008 – 06/2028 PRESS
7 Südmecklenburg
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim – Neustrelitz
  • Neustrelitz – Mirow
12/2009 – 12/2010 ODEG
8 Linie LBM
  • Bergen auf Rügen – Lauterbach Mole
12/2009 – 12/2018 Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft
Pressnitztalbahn mbH
(PRESS)
9 Südmecklenburg
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim – Neustrelitz
  • Neustrelitz – Mirow
12/2010 – 12/2012 ODEG
10 Teilnetz Warnow
  • Wismar – Bad Doberan – Rostock – Tessin
  • Bad Doberan – Rostock – Ribnitz-Damgarten / Graal-Müritz
12/2011 – 12/2024 DB Regio
  • S-Bahn Rostock
  • Wismar – Schwerin – Ludwigslust
  • Rostock – Ribnitz-Damgarten (Einzelleistungen)
  • Rostock – Schwerin (Einzelleistungen)
12/2012 – 12/2024 DB Regio
11 Ergänzungsvereinbarung RE6
  • (Lübeck –) Bad Kleinen – Pasewalk (– Szczecin/Stettin)
12/2012 – 12/2014 DB Regio
12 Teilnetz Nord – Süd (West)
  • Wismar – Ludwigslust (– Berlin)
12/2012 – 12/2022 ODEG
13 Mecklenburgische Südbahn (Notmaßnahme)
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim – Neustrelitz
12/2012 – 12/2014 ODEG
14 RE6/RE5 OME 2014 (Notmaßnahme)
  • Bützow – Neubrandenburg – Ueckermünde
  • Neustrelitz – Stralsund
12/2013 – 12/2014 DB Regio
15 Vertrag RSP 2014 (Notmaßnahme)
  • Rehna – Schwerin – Parchim
12/2013 – 12/2014 ODEG
16 Ost-West
  • Lübeck – Bad Kleinen – Bützow – Neubrandenburg – Pasewalk – Stettin
  • Bützow – Neubrandenburg – Ueckermünde
  • Waren (Müritz) – Inselstadt Malchow (bis 12/2017)
12/2014 – 12/2029 DB Regio
17 Nord-Süd
  • Stralsund – Pasewalk (– Berlin)
  • Rostock/Stralsund – Neustrelitz (– Berlin)
12/2014 – 12/2026 DB Regio
18 Westmecklenburg
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim
  • Rehna – Schwerin – Parchim
12/2014 – 12/2019 ODEG
19 Teilnetz Usedom
  • Züssow – Stralsund
12/2017 – 12/2019 DB Regio
  • (Świnoujście/Swinemünde –) Ahlbeck – Züssow
  • Zinnowitz – Peenemünde
12/2017 – 12/2030 DB Regio
20 Linie LBM
  • Bergen auf Rügen – Lauterbach Mole
12/2018 – 12/2027 Eisenbahn-Bau- und Betriebsgesellschaft
Pressnitztalbahn mbH (PRESS)
21 Westmecklenburg
  • Hagenow – Ludwigslust – Parchim
  • Rehna – Schwerin – Parchim
12/2019 – 12/2025 ODEG
22 Ostseeküste Ost (Notmaßnahme)
  • Rostock – Stralsund – Lietzow – Sassnitz/Binz
  • Rostock – Stralsund – Greifswald – Züssow
12/2019 – 12/2021 ODEG
23 Ostseeküste West (Notmaßnahme)
  • (Hamburg –) Boizenburg – Schwerin – Bützow – Rostock
12/2019 – 12/2021 DB Regio
24 Velgast – Barth
  • Velgast – Barth (– Bresewitz)
12/2019 – 12/2025 noch offen
25 Warnow II
  • Wismar – Bad Doberan – Rostock – Tessin
  • Bad Doberan – Rostock – Ribnitz-Damgarten / Graal-Müritz
  • S-Bahn Rostock
  • Rostock – Ribnitz-Damgarten (Einzelleistungen)
  • Rostock – Schwerin (Einzelleistungen)
12/2024 – max. 12/2039 noch offen

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Der SPNV in Zahlen. Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH, 19. November 2013, abgerufen am 15. August 2015.
  2. Verkehrsverträge 2017. Verkehrsgesellschaft Mecklenburg-Vorpommern mbH, abgerufen am 22. Mai 2017.

WeblinksBearbeiten