Hauptmenü öffnen
Logo der VRL
NiederlandeBelgienNiedersachsenRheinland-PfalzHessenEssenWuppertalSolingenRemscheidHagenEnnepe-Ruhr-KreisBochumDortmundHerneGelsenkirchenBottropOberhausenMülheim an der RuhrDuisburgKreis MettmannDüsseldorfRhein-Kreis NeussKreis HeinsbergMönchengladbachKrefeldKreis ViersenKreis WeselKreis KleveRhein-Erft-KreisKreis DürenRheinisch-Bergischer KreisOberbergischer KreisKreis RecklinghausenKreis BorkenKreis UnnaMärkischer KreisKreis OlpeHammKreis SoestKreis CoesfeldKreis SteinfurtKreis WarendorfLeverkusenKölnStädteregion AachenBonnRhein-Sieg-KreisStädteregion AachenKreis EuskirchenMünsterKreis Siegen-WittgensteinHochsauerlandkreisKreis PaderbornKreis GüterslohKreis HöxterKreis LippeKreis HerfordKreis Minden-LübbeckeBielefeld
Lage der VRL in Nordrhein-Westfalen
Liniennetz der VRL und VGM
Ein Viererticket der Preisstufe 4 der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe, 2016.

Die Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe (VRL) ist ein Zusammenschluss aller am öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Hochsauerlandkreis, im Märkischen Kreis, in den Kreisen Soest und Unna sowie der kreisfreien Stadt Hamm beteiligten Verkehrsunternehmen. Ihre Aufgabe ist es, für einen einheitlichen Tarif und abgestimmte Fahrpläne zu sorgen.

Aufgabenträger sind für den Schienenpersonennahverkehr (SPNV) im Kooperationsraum 4 (Ruhr-Lippe) der Zweckverband SPNV Ruhr-Lippe (ZRL), für den Straßenpersonennahverkehr (ÖSPV) die vier Kreise und die Stadt Hamm.

Das Verkehrsgebiet der Verkehrsgemeinschaft Ruhr-Lippe grenzt im Norden an die Verkehrsgemeinschaft Münsterland (VGM), mit der sie ein einheitliches Preisstufensystem anbietet, und an das Gebiet von OWL Verkehr.

Im Osten grenzt die VRL an den Nahverkehrsverbund Paderborn-Höxter (NPH) und den Nordhessischen Verkehrsverbund (NVV) im Süden an die Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd (VGWS) und den Verkehrsverbund Rhein-Sieg (VRS) sowie im Westen an den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR).

Am 1. August 2017 wurde der Ruhr-Lippe-Tarif aufgehoben und mit dem Münsterland-Tarif, dem Hochstift-Tarif sowie den Tarifen von dem Sechser und der Verkehrsgemeinschaft Westfalen-Süd zum neuen Westfalentarif zusammengeschlossen.[1]

Inhaltsverzeichnis

Fahrpläne und FahrplanwechselBearbeiten

Stadt HammBearbeiten

  • Stadtfahrplan Stadt Hamm

Kreis UnnaBearbeiten

  • Bereichsfahrplan Fahrplan Süd (Fröndenberg, Holzwickede, Unna, Schwerte) + Ergänzungsfahrplan Schwerte
  • Bereichsfahrplan Fahrplan Nord (Werne, Selm, Lünen, Bergkamen)
  • Bereichsfahrplan Fahrplan Mitte (Kamen, Bergkamen, Bönen)

Kreis SoestBearbeiten

  • Stadtfahrplan Möhnesee
  • Stadtfahrplan Werl/Wickede/Ense/Welver
  • Stadtfahrplan Warstein/Rüthen
  • Stadtfahrplan Erwitte/Anröchte
  • Stadtfahrplan Geseke
  • Stadtfahrplan Lippetal
  • Stadtfahrplan Soest
  • Stadtfahrplan Lippstadt

HochsauerlandkreisBearbeiten

  • Stadtfahrplan Schmallenberg/Eslohe
  • Stadtfahrplan Meschede/Bestwig
  • Stadtfahrplan Arnsberg
  • Stadtfahrplan Brilon
  • Bereichsfahrplan Rund um den Kahlen Asten (Winterberg)
  • Stadtfahrplan Olsberg
  • Stadtfahrplan Marsberg
  • Stadtfahrplan Sundern im Sauerland

Märkischer KreisBearbeiten

  • Kreisfahrplan für den Märkischen Kreis (alle 2 Jahre)

Es erscheinen jedes Jahr für jede Gemeinde und jede Stadt je ein Fahrplanheft. Manchmal sind auch mehrere Gemeinden in einem Heft zusammengefasst. Der Fahrplanwechsel findet zu unterschiedlichen Zeiten statt, oft aber zum Jahresende oder zum Jahresbeginn, gelegentlich auch nach den Sommerferien.

Städte und Gemeinden im Verkehrsgebiet der VRLBearbeiten

Verkehrspartner in der VRLBearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Gesellschaftsgründung für den WestfalenTarif beschlossen. In: nwl-info.de. Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe, 30. März 2016, abgerufen am 22. Mai 2016.