Verena Roßbacher

österreichische Schriftstellerin

Verena Roßbacher (* 1979 in Bludenz) ist eine österreichische Schriftstellerin.

Verena Roßbacher (2010)
Verena Roßbacher bei der Buch Wien 2022

LebenBearbeiten

Roßbacher wuchs in Österreich und in der Schweiz auf und studierte zunächst einige Semester Philosophie, Germanistik und Theologie in Zürich und anschließend am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Roßbachers Texte erschienen in Zeitschriften und Anthologien, außerdem veröffentlichte sie Theaterstücke. Ihr Romandebüt Verlangen nach Drachen (2009) wurde in vielen deutschsprachigen Feuilletons positiv besprochen.

Verena Roßbacher las auf Einladung des Juryvorsitzenden Burkhard Spinnen beim Ingeborg-Bachmann-Preis 2010.

Im Herbst 2022 erhielt sie für ihren Roman Mon Cheri und unsere demolierten Seelen den Österreichischen Buchpreis.[1]

Sie lebt in Berlin.

VeröffentlichungenBearbeiten

AuszeichnungenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Verena Roßbacher – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Österreichischer Buchpreis für Roßbacher. In: ORF.at. 21. November 2022, abgerufen am 21. November 2022.
  2. Arbeitsstipendien für Schriftstellerinnen und Schriftsteller 2014 vergeben. Berlin.de, 16. April 2014, abgerufen am 26. April 2014.
  3. Arbeits- und Recherchestipendien für 29 Berliner Autorinnen und Autoren vergeben, Meldung auf Buchmarkt.de vom 26. November 2019, abgerufen am 30. November 2019.