Verdienter Techniker des Volkes

Der Ehrentitel Verdienter Techniker des Volkes war eine staatliche Auszeichnung der DDR. Der Ehrentitel wurde am 8. November 1951 gestiftet und 1952 erstmals verliehen. Er wurde an Werktätige verliehen, die hervorragende Leistungen auf dem Gebiet der Technik vollbracht hatten. Es konnten jährlich bis zu 50 Auszeichnungen vorgenommen werden. Zum Ehrentitel gehörte eine Medaille, eine Urkunde und eine Prämie.

Die Medaille zeigt auf der Vorderseite über zwei Lorbeerblättern einen Zirkel und einen Winkel zwischen zwei Ähren, darüber die Worte „Verdienter Techniker des Volkes“. Die Rückseite zeigt die Friedenstaube und die Umschrift „Frieden und Wohlstand aus eigener Kraft“. Die Medaillenspange ist schwarz-rot-gold gestreift.

Verleihungen (unvollständig)Bearbeiten

LiteraturBearbeiten