Hauptmenü öffnen
Vanguard TV5
Phase: E1 / Status: zerstört

Vanguard TV5 wird auf der Rakete montiert
Typ: Forschungssatellit
Land: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Organisation: National Aeronautics and Space AdministrationNASA NASA
COSPAR-Bezeichnung: 1958-F04
Missionsdaten
Startdatum: 29. April 1958, 02:53 UTC
Startplatz: Cape Canaveral, LC-18A
Trägerrakete: Vanguard TV-5
Missionsdauer: 262 Sekunden
Enddatum: 29. April 1958, 02:57 UTC
Bahndaten
Koordinatenursprung: Erde (geplant)
Allgemeine Raumfahrzeugdaten
Startmasse: 9,75 kg
Abmessungen: Metallsphäre mit 50,8 cm Durchmesser
Hersteller: Naval Research Laboratory
Sonstiges
Vorherige
Mission:
Sputnik (3)
Nachfolgende
Mission:
Sputnik 3 (Satellit)

Vanguard TV5 (auch bekannt als 20in X-ray #1) war ein US-amerikanischer Forschungssatellit aus dem Vanguard-Projekt der NASA. Er ging bei einem Fehlstart verloren.

TechnikBearbeiten

Vanguard TV5 wurde vom Naval Research Laboratory (NRL) gebaut. Er wog nur ca. 10 kg und hatte einen Durchmesser von ca. 50 cm. Die elektrische Energieversorgung erfolgte über Batterien und Solarzellen.

AufgabeBearbeiten

Das Ziel des Satellitenprojekts war es, einen voll instrumentierten 10-kg-Röntgensatelliten in der Erdumlaufbahn zu stationieren, um Unterschiede der Intensität solarer Röntgenstrahlung im Wellenlängenbereich von 1 bis 8 Å zu untersuchen und weitere Messungen der Weltraumumgebung durchzuführen. Die Mission war, abgesehen der unterschiedlichen Wellenlängen, identisch zu den Vanguard Lyman-Alpha-Satelliten (Vanguard SLV).

StartverlaufBearbeiten

Vanguard TV5 wurde am 29. April 1958 auf einer Vanguard-Trägerrakete von der Cape Canaveral AFS gestartet. Auf Grund eines Fehlers in der Elektrik der zweiten Stufe wurde das Zündsignal für die dritte Stufe nicht weitergegeben, worauf sich die beiden Stufen nicht von einander trennen. Der Satellit ging hierbei verloren.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten