Vallons-de-l’Erdre

französische Gemeinde im Département Loire-Atlantique

Vallons-de-l’Erdre ist eine französische Gemeinde mit 6.549 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2018) im Département Loire-Atlantique in der Region Pays de la Loire. Sie gehört zum Arrondissement Châteaubriant-Ancenis und ist Teil des Kantons Ancenis. Die Einwohner werden Valonais genannt.

Vallons-de-l’Erdre
Vallons-de-l’Erdre (Frankreich)
Vallons-de-l’Erdre
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département (Nr.) Loire-Atlantique (44)
Arrondissement Châteaubriant-Ancenis
Kanton Ancenis
Gemeindeverband Pays d’Ancenis
Koordinaten 47° 32′ N, 1° 11′ WKoordinaten: 47° 32′ N, 1° 11′ W
Höhe 22–92 m
Fläche 190,18 km²
Einwohner 6.549 (1. Januar 2018)
Bevölkerungsdichte 34 Einw./km²
Postleitzahl 44540, 49440
INSEE-Code

Zum 1. Januar 2018 wurde Vallons-de-l’Erdre als Commune nouvelle aus den Gemeinden Bonnœuvre, Freigné (vormals Département Maine-et-Loire), Maumusson, Saint-Mars-la-Jaille, Saint-Sulpice-des-Landes und Vritz gebildet. Der Verwaltungssitz befindet sich in Saint-Mars-la-Jaille.

GeographieBearbeiten

Vallons-de-l’Erdre liegt am Fluss Erdre. Umgeben wird Vallons-de-l’Erdre von den Nachbargemeinden La Chapelle-Glain und Le Pin im Norden, Challain-la-Potherie im Norden und Nordosten, Angrie im Osten und Nordosten, Candé und Val d’Erdre-Auxence im Osten, Loireauxence im Südosten, La Roche-Blanche im Süden, Pouillé-les-Côteaux und Pannecé im Südwesten, Riaillé im Westen sowie Grand-Auverné und Petit-Auverné im Nordwesten.

GliederungBearbeiten

Ortsteil ehemaliger
INSEE-Code
Fläche (km²) Einwohnerzahl (2018)[1]
Bonnœuvre 44017 15,60 .0559
Freigné 49144 65,42 1.131
Maumusson 44093 24,67 1.064
Saint-Mars-la-Jaille (Verwaltungssitz) 44180 20,13 2.399
Saint-Sulpice-des-Landes 44191 31,26 .0673
Vritz 44219 33,10 .0748

SehenswürdigkeitenBearbeiten

BonnœuvreBearbeiten

  • Kirche Saint-Martin aus dem Jahre 1863
  • alte Priorei aus dem 12. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Chèze aus dem 15. Jahrhundert
  • Wassermühle von 1820

FreignéBearbeiten

  • Menhire
  • Kirche Saint-Pierre aus dem 19. Jahrhundert
  • Schloss Bourmont aus dem 15. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Grande-Maison (auch Herrenhaus Ghaisne) aus dem 15./16. Jahrhundert

MaumussonBearbeiten

  • Kirche Saint-Pierre-et-Saint-Paul
  • Schloss La Motte

Saint-Mars-la-JailleBearbeiten

Saint-Sulpice-des-LandesBearbeiten

  • Kirche bzw. Kapelle Le Vieux Bourg, Anfang des 15. Jahrhunderts erbaut, Monument historique seit 1977
  • Kapelle Saint-Clément, im 15. Jahrhundert zerstört, im 1758 wieder erbaut, 1914 restauriert
  • Schloss Coudray

VritzBearbeiten

  • Kirche Saint-Gervais-et-Saint-Protais, 1887 erbaut
  • Schloss La Bouvraie aus dem 15. Jahrhundert
  • Herrenhaus La Ramée
  • Herrenhaus La Tesserie

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Vallons-de-l'Erdre – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. aktuelle Einwohnerzahlen gemäß INSEE