Valdemaras Rupšys

litauischer Generalleutnant

Valdemaras Rupšys (* 2. Mai 1967) ist ein litauischer Generalleutnant und seit 24. Juli 2019 militärischer Oberbefehlshaber der Streitkräfte seines Heimatlandes. Zuvor war er Befehlshaber des litauischen Heeres.

Valdemaras Rupšys als Befehlshaber des Heeres

LebenBearbeiten

Valdemaras Rupšys wurde in der Rajongemeinde Šiauliai, im Norden der damaligen Litauischen SSR, geboren.

Militärische LaufbahnBearbeiten

Der General dient seit 1. November 1990 bei den Streitkräften Litauens. Zwischen 1996 und 2005 übte er Führungspositionen bei verschiedenen Infanterieverbänden des Landes aus. Im Jahr 2006 wurde er an der Militärakademie General Jonas Žemaitis tätig – 2008 wechselte er ins litauische Verteidigungsministerium. Im Jahr 2011 übernahm er, zum Oberst befördert, das Kommando über die Infanteriebrigade Geležinis Vilkas von Vilmantas Tamošaitis. Bereits nach zwei auf dem Posten wurde er von Raimundas Vaikšnoras abgelöst und zum Leiter der Personalabteilung im Verteidigungsministerium ernannt.

Im Jahr 2016 wurde Rupšys von der litauischen Staatspräsidentin Dalia Grybauskaitė zum Brigadegeneral befördert und am 15. Juli 2016, als Nachfolger von Almantas Leika, zum neuen Kommandanten der Landstreitkräfte ernannt.[1] Auf diesem Posten wurde er am 23. November 2018 zum Generalmajor befördert.[2] Im Juli 2019 wurde er von Präsident Gitanas Nausėda zum Oberbefehlshaber der Streitkräfte ernannt (am 18. Juli vom Parlament bestätigt und am 25. Juli feierlich in das Amt eingeführt).[3] Auf diesem Dienstposten erhielt er im November 2019 auch die Beförderung zum Generalleutnant.[4]

PrivatesBearbeiten

Der General ist verheiratet und hat zwei Kinder. Er interessiert sich für Geschichte (insbesondere Militärgeschichte) und Kynologie.

WeblinksBearbeiten

Commons: Valdemaras Rupšys – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Biografie auf der Internetseite der litauischen Streitkräfte (englisch)

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Lithuanian Land Force is in command of Brigadier General V. Rupšys, Pressemeldung des Verteidigungsministeriums vom 15. Juli 2016, abgerufen am 27. August 2016 (englisch)
  2. President promoted three officers, Pressemeldung des Verteidigungsministeriums vom 23. November 2018, abgerufen am 26. November 2018 (englisch)
  3. Flag of the Lithuanian Armed Forces passed on to Major General Valdemaras Rupšys, Pressemeldung des Verteidigungsministeriums vom 25. Juli 2019, abgerufen am 25. Juli 2019 (englisch)
  4. Chief of Defence and Chief of the Defence Staff of Lithuania promoted to higher ranks, Pressemeldung des Verteidigungsministeriums vom 18. November 2019, abgerufen am 22. November 2019 (englisch)
VorgängerAmtNachfolger
Jonas Vytautas ŽukasKariuomenės vadas
seit 2019