Val-des-Marais

französische Gemeinde

Val-des-Marais ist eine französische Gemeinde mit 567 Einwohnern (Stand 1. Januar 2017) im Département Marne in der Region Grand Est (vor 2016 Champagne-Ardenne). Sie gehört zum Arrondissement Épernay (bis 2017 Châlons-en-Champagne) und zum Kanton Vertus-Plaine Champenoise (bis 2015 Vertus).

Val-des-Marais
Val-des-Marais (Frankreich)
Val-des-Marais
Region Grand Est
Département Marne
Arrondissement Épernay
Kanton Kanton Vertus-Plaine Champenoise
Gemeindeverband Communauté d’agglomération Épernay, Coteaux et Plaine de Champagne
Koordinaten 48° 51′ N, 3° 58′ OKoordinaten: 48° 51′ N, 3° 58′ O
Höhe 129–237 m
Fläche 39,85 km2
Einwohner 567 (1. Januar 2017)
Bevölkerungsdichte 14 Einw./km2
Postleitzahl 51130
INSEE-Code

LageBearbeiten

Val-des-Marais liegt etwa 22 Kilometer südlich von Épernay. Umgeben wird Val-des-Marais von den Nachbargemeinden Vert-Toulon im Norden und Westen, Étréchy im Norden, Bergères-lès-Vertus im Norden und Nordosten, Pierre-Morains im Osten, Écury-le-Repos im Südosten, Fère-Champenoise im Süden sowie Bannes im Südwesten.

GeschichteBearbeiten

1977 wurde die Gemeinde aus den vormals eigenständigen Kommunen Aulnay-aux-Planches, Aulnizeux, Coligny und Morains gebildet.

BevölkerungsentwicklungBearbeiten

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2011 2016
Einwohner 282 310 288 525 532 490 544 572 566
Quelle: Cassini und INSEE

SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Kirche Saint-Fal
  • Dolmen von La Plaque, seit 1937 Monument historique
  • Kirche von Coligny aus dem 16. Jahrhundert
  • Kirche Saint-Fal in Aulnay-aux-Planches
  • Schloss Aulnay-aux-Planches
  • Burgruine Mont Aimé in Coligny

WeblinksBearbeiten

Commons: Val-des-Marais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien