Václav Vorlíček

tschechischer Filmregisseur
Václav Vorlíček (2010)

Václav Vorlíček (* 3. Juni 1930 in Prag; † 5. Februar 2019 ebenda) war ein tschechischer Filmregisseur. Einige seiner Werke gelten heute als Klassiker des tschechischen Films: Insbesondere sein Märchenfilm Drei Haselnüsse für Aschenbrödel ist äußerst beliebt und wird zur Weihnachtszeit im deutschen Fernsehen oft gezeigt.

Leben und KarriereBearbeiten

Václav Vorlíček war maßgeblich an dem großen Erfolg der tschechoslowakischen Filmindustrie in den Bereichen Märchenfilm und Komödie beteiligt. In seiner Jugend war er Pfadfinder.[1] Entscheidend geprägt wurde er von Comic-Magazinen, die amerikanische Soldaten 1945 ins Land brachten.[2] Nach dem Abitur studierte er zwischen 1951 und 1956 an der Filmfakultät der Akademie der musischen Künste in Prag; dort machte er seinen Abschluss mit dem Kurzfilm Directive. Anschließend arbeitete er für die Filmstudios Barrandov als Regisseur und Drehbuchautor. Vorlíček arbeitete lange Jahre mit dem Drehbuchautor und Schriftsteller Miloš Macourek zusammen. Zu einem in vielen Teilen Europas insbesondere an Weihnachten beliebten Film wurde Drei Haselnüsse für Aschenbrödel aus dem Jahr 1973. Auch mit den Fernsehserien Die Märchenbraut und Der fliegende Ferdinand erzielte er in den 1980er-Jahren Erfolge. Zuletzt führte er im Jahr 2011 bei dem Familienfilm Saxána a Lexikon kouzel Regie.

Vorlíček, Witwer und Vater zweier Töchter, lebte zuletzt in Prag[3] und starb dort im Alter von 88 Jahren an den Folgen einer Krebserkrankung.[4][5]

Filmografie (Auswahl)Bearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Philipp Krohn: Aschenbrödels Vater, in: Frankfurter Allgemeine Magazin, Dezember 2018, S. 47.
  2. Philipp Krohn: Aschenbrödels Vater, in: Frankfurter Allgemeine Magazin, Dezember 2018, S. 47.
  3. Philipp Krohn: Porträt Václav Vorlícek: Aschenbrödels Vater. In: faz.net. Frankfurter Allgemeine Zeitung, 24. Dezember 2018, abgerufen am 6. Februar 2019.
  4. Zemřel režisér Tří oříšků, Arabely, Saxány či ‚Dr. Mráčka‘. Václavu Vorlíčkovi bylo 88 let abgerufen am 6. Februar 2019
  5. „Drei Haselnüsse für Aschenbrödel“ – Regisseur Vaclav Vorlicek gestorben. Abgerufen am 6. Februar 2019.
  6. DEFA-Stiftung: Filmdetails: Wie wäre es mit Spinat. DEFA-Stiftung, abgerufen am 7. Februar 2019.