Urutaí

Gemeinde im Bundesstaat Goiás, Brasilien
Urutaí
Wappen Flagge
Wappen von Urutaí unbekannt
Flagge von Urutaí unbekannt
Karten
Lage von Goiás in Brasilien und Lage des Gemeindegebietes von Urutaí in Goiás
Urutaí (Goiás)
Urutaí
Urutaí
Lage von Urutaí in Goiás
i1
Basisdaten
Staat: Flagge von Brasilien Brasilien (BRA)
Verwaltungsgliederung: Mittelwesten
Bundesstaat: Flagge von Goiás Goiás (GO)
Mesoregion: Süd-Goiás
Mikroregion: Pires do Rio
Distanz zu Goiânia: 163 km[1]
Geografische Lage: 17° 28′ S, 48° 12′ WKoordinaten: 17° 28′ S, 48° 12′ W
Angrenzende Gemeinden: Orizona, Ipameri, Pires do Rio
Zeitzone: UTC−3
Sommer: UTC−2
Höhe: 807 m ü. NN
Fläche: 626,717 km²
Einwohner: 3.058[2]
Bevölkerungsdichte: 4,9 Einwohner / km²
Telefonvorwahl: +55 64
Postleitzahl (CEP): 75790-000
Adresse der Stadtverwaltung: Pça. Manoel Benjamim Cotrin 42,
Setor Central
Offizielle Website: keine
Jahrestag: 15. Dezember
Gemeindegründung: 1947
Politik
Bürgermeister: Esio Bento Lemos do Prado (PR), 2009–2012
Vize-Bürgermeister:

Urutaí, amtlich portugiesisch Município de Urutaí, ist eine kleine brasilianische politische Gemeinde im Bundesstaat Goiás. Sie liegt südsüdwestlich der brasilianischen Hauptstadt Brasília und südöstlich der Hauptstadt Goiânia.

Geographische LageBearbeiten

Urutaí grenzt

Die Entfernung zur Hauptstadt Goiânia beträgt 163 km über die Fernstraße GO-020 (BR-352) via Pires do Rio, Cristianópolis und Bela Vista de Goiás.

Sie wurde von 1989 bis 2017 den geostatistischen Regionen Mikroregion Pires do Rio in der Mesoregion Süd-Goiás zugeteilt.

GeschichteBearbeiten

Der Ort erhielt am 15. Dezember 1947 Stadtrechte. Zuvor gehörte er zum Munizip Ipameri und war dort ein Distrikt. Die amtliche Schreibung des Namens lautete bis 1948 Uruthaí.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. SEPLAN: Straßenkilometer nach Goiânia (Memento vom 3. März 2016 im Internet Archive)
  2. Ergebnisse der Volkszählung von 2010 in Goiás (PDF; 30 kB), durchgeführt vom IBGE.