Urmibergtunnel

Urmibergtunnel Oberarth–Brunnen
Skizze Verlauf Urmibergtunnel im Schwyzer Talkessel
Skizze Verlauf Urmibergtunnel im Schwyzer Talkessel
Spurweite:1435 mm (Normalspur)
Stromsystem:15 kV 16,7 Hz ~
Zweigleisigkeit:ja
BSicon .svgBSicon STR.svg
Altstrecke aus Immensee
BSicon .svgBSicon eDST.svg
Oberarth
BSicon exSTR+l.svgBSicon eABZgr+r.svg
BSicon exSTR.svgBSicon STRl.svg
Altstrecke nach Arth-Goldau
BSicon extSTRa.svgBSicon .svg
BSicon extSTR.svgBSicon .svg
Urmibergtunnel
BSicon extSTRe.svgBSicon .svg
BSicon exDST.svgBSicon .svg
Ingenbohl Schränggigen
BSicon exSTR.svgBSicon .svg
NEAT zum Axentunnel

Der Urmibergtunnel ist ein Eisenbahntunnel-Projekt im Kanton Schwyz in der Schweiz, welches Bestandteil der 2. Phase des Grossprojekts Neue Eisenbahn-Alpentransversale ist und zwischen Arth und dem Felderboden bei Brunnen den Urmiberg am Südostfuss der Rigi unterquert.

Das Projekt sieht einen rund 7 Kilometer langen Tunnel vor, welcher die bisherige Strecke entlang dem Lauerzersee im Schwyzer Talkessel entlasten soll. Da das Nordportal möglicherweise vor dem wichtigen Eisenbahnknoten Arth-Goldau zu liegen kommt, entstanden regionalpolitische Fragen über die zukünftige Bedeutung dieses Knotens. Ein Lösungsvorschlag sieht vor, lediglich Güterzüge durch den Urmibergtunnel fahren zu lassen was einerseits beim Ausbau Kosten sparen und andererseits die Region mit den Orten Arth, Goldau, Schwyz und Brunnen nicht von der Gotthardlinie abschneiden würde. Eine kostspieligere Variante wäre der Bau eines Anschlusstunnels an den Urmibergtunnel ab Arth-Goldau. Eine weitere Variante wäre, den Verkehr über Rotkreuz umzuleiten. Weitere Begehrlichkeiten sind im Wunsch nach der Unterquerung des Felderbodens im Raum Brunnen / Ibach aufgetaucht, vorab aus Lärmschutzgründen.

Projektiert ist das Vorhaben für den Zeitraum zwischen 2020 und 2030.Vorlage:Zukunft/In 5 Jahren Anfangs November 2010 wurde das Projekt öffentlich aufgelegt.

Urmiberg-StrassentunnelBearbeiten

Unter der Bezeichnung Urmibergtunnel ist auch eine Studie zur Südumfahrung von Seewen aufgetaucht. Dieses sieht einen 1100 m langen Strassentunnel im Gegenverkehr vor.

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten