Ur (Alamanne)

alamannischer Gaukönig

Ur (lat. Urius) war ein alamannischer Gaukönig im 4. Jahrhundert.

Der römische Schriftsteller Ammianus Marcellinus berichtet, dass der Caesar (Unterkaiser) Julian im Jahr 359 bei Mainz den Rhein überschritt und mit den Alamannenkönigen Ur, Hariobaud, Makrian, Vadomar, Ursicinus und Vestralp, nach Rückgabe aller Gefangenen, Friedensverträge abschloss.

Literatur

Bearbeiten