Up Holland

Dorf und Civil Parish in West Lancashire, Lancashire, England

Up Holland oder Upholland ist eine Kleinstadt und ein Civil Parish im District West Lancashire der britischen Grafschaft Lancashire. Das Civil Parish hatte beim Zensus 2011 7.376 Einwohner.[1]

Up Holland
Upholland
Die Kirche St Thomas the Martyr
Die Kirche St Thomas the Martyr
Koordinaten 53° 33′ N, 2° 44′ WKoordinaten: 53° 33′ N, 2° 44′ W
OS National Grid SD 51886 05282
Up Holland (England)
Up Holland (53° 32′ 31,07″ N, 2° 43′ 39,06″W)
Up Holland
Traditionelle Grafschaft Lancashire
Einwohner 7376 (Stand: 2011)[1]
Fläche 14,98 km² (5,78 mi²[1]
Bevölke­rungs­dichte: 492 Einw. je km²
Verwaltung
Post town SKELMERSDALE
Postleitzahlen­abschnitt WN8
Vorwahl 01695
Landesteil England
Region North West England
Shire county Lancashire
District West Lancashire
Civil Parish Up Holland
ONS-Code E04005316
Britisches Parlament West Lancashire
Website: www.uphollandpc.gov.uk

GeografieBearbeiten

Das Dorf liegt etwa 5 Kilometer östlich von Skelmersdale und 7 Kilometer westlich von Wigan auf etwa 125 Metern Höhe.[2] Geologisch gesehen steht das Dorf auf einem erhöhten Flecken Land auf einem Hügelkamm im Douglas Valley.[3][4] Das Civil Parish liegt somit im Süden von Lancashire und im Südosten von West Lancashire an den jeweiligen Außengrenzen und hat somit gemeinsame Grenzverläufe mit Shevington sowie der Metropolitan Borough of Wigan jeweils in Greater Manchester und mit Rainford im zu Merseyside gehörenden Metropolitan Borough of St Helens. Weitere Grenzen gibt es innerhalb von West Lancashire: im Norden mit Wrightington, im Nordwesten mit Dalton und im Westen mit Skelmersdale. Innerhalb des Civil Parishs verlaufen unter anderem der M58 motorway, die A577 road sowie eine Bahnstrecke, die sogenannte Kirkby branch line, die in Up Holland auch einen Haltepunkt hat.[5] Zudem gibt es in Up Holland einen eigenen Ward, der große Teile des Civil Parishs umfasst, diesen aber insbesondere im Norden nicht vollständig abdeckt.[1]

GeschichteBearbeiten

Um Up Holland fand man zumindest ein Artefakt der Römer, aber auch Überreste einer Siedlung, die man den Kelten oder den Walisern zuschreibt. Das Dorf wird im Domesday Book beschrieben und gehörte im Mittelalter zu den Besitztümern der Familie Holland.[3] Anfang der 1870er-Jahre wurde das Dorf im Imperial Gazetteer of England and Wales beschrieben, wo unter anderem eine jährliche Rinder- und Pferdemesse am Ostermontag erwähnt wird.[6] Mitte der 1930er-Jahre war Up Holland einer beiden britischen Orte, an denen ein Hauptstandort der Subsistence Production Societies existierte.[7]

Einwohnerzahlen

Jahr 1901 1911 1921 1931 1939 1951 1961 1971 1981 1991 2001 2011
Einwohner 4.773 5.233 5.527 5.605 5.879 6.317 7.452[8] ? ? ? ? 7.376[1]

BauwerkeBearbeiten

Im Civil Parish Up Holland gibt es insgesamt 97 Bauwerke, die in die Statutory List of Buildings of Special Architectural or Historic Interest aufgenommen wurden. Mit 92 Gebäuden sind ein Großteil sogenannte Grade II buildings, vier weitere sind Grade II* buildings und mit der Kirche St Thomas the Martyr hat Upholland auch ein Grade I building, also ein Bauwerk der höchsten Kategorie.[9] Die Kirche gehört zum Parish of Up Holland and Dalton.[4]

VerkehrBearbeiten

Up Holland hat neben dem Haltepunkt an der Bahnstrecke auch mehrere Bushaltestellen, an denen Buslinien unter anderem nach Wigan, Skelmersdale und Wrightington halten.[10]

PersönlichkeitenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Up Holland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
  • Website des Up Holland Parish Council
  • Website des Parish of Up Holland and Dalton

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c d e Up Holland Parish – Local Area Report. In: www.nomisweb.co.uk. University of Durham, abgerufen am 1. September 2020 (englisch). Vgl.: Up Holland Ward (as of 2011) – Local Area Report. In: www.nomisweb.co.uk. University of Durham, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  2. Up Holland, West Lancashire (WN8 0PB). In: getoutside.ordnancesurvey.co.uk. Ordnance Survey, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  3. a b Up Holland. Visit Lancashire, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  4. a b The Parish of Up Holland and Dalton. Up Holland and Dalton Parishes, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  5. Election Maps. Ordnance Survey, abgerufen am 16. Mai 2020 (englisch, Um zum Civil Parish Up Holland zu gelangen: Bitte im Reiter Boundary im Abschnitt Parishes vor dem Punkt „Civil Parishes or Communitys“ einen Haken setzen und dann am rechts im Suchfeld „Up Holland“ eingeben).
  6. History of Upholland in West Lancashire. In: A vision of Britain through time. University of Portmouth, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  7. Pamela Manasseh: Brynmawr experiment 1928-1940 : Quaker values and arts and crafts principles. University of Plymouth, Falmouth Oktober 2009, S. 107 (plymouth.ac.uk [PDF; 19,5 MB; abgerufen am 3. August 2020]).
  8. Upholland UD through time. In: A vision of Britain through time. University of Portmouth, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  9. Listed Buildings in Up Holland, West Lancashire, Lancashire. British Listed Buildings, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).
  10. Up Holland. bustimes.org, abgerufen am 1. September 2020 (englisch).