Hauptmenü öffnen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Unterroth
Unterroth
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Unterroth hervorgehoben
Koordinaten: 48° 12′ N, 10° 10′ O
Basisdaten
Bundesland: Bayern
Regierungsbezirk: Schwaben
Landkreis: Neu-Ulm
Verwaltungs­gemeinschaft: Buch
Höhe: 524 m ü. NHN
Fläche: 15,38 km2
Einwohner: 1095 (31. Dez. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 71 Einwohner je km2
Postleitzahl: 89299
Vorwahl: 07343
Kfz-Kennzeichen: NU, ILL
Gemeindeschlüssel: 09 7 75 161
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Kettershauser Straße 6A
89299 Unterroth
Website: www.vg-buch.de
Bürgermeister: Gerhard Struve (Dorfgemeinschaft)
Lage der Gemeinde Unterroth im Landkreis Neu-Ulm
Baden-WürttembergLandkreis Dillingen an der DonauLandkreis GünzburgLandkreis UnterallgäuAuwald (gemeindefreies Gebiet)Oberroggenburger WaldStoffenrieder ForstUnterroggenburger WaldAltenstadt (Iller)BellenbergBuch (Schwaben)ElchingenHolzheim (bei Neu-Ulm)IllertissenKellmünz an der IllerNersingenNeu-UlmOberrothOsterbergPfaffenhofen an der RothRoggenburg (Bayern)Senden (Bayern)UnterrothVöhringen (Iller)WeißenhornKarte
Über dieses Bild

Unterroth ist eine Gemeinde im schwäbischen Landkreis Neu-Ulm und ein Mitglied der Verwaltungsgemeinschaft Buch.

Inhaltsverzeichnis

GeografieBearbeiten

Geografische LageBearbeiten

Das Pfarrdorf liegt in der Region Donau-Iller in Mittelschwaben im Tal der Roth, 30 km südöstlich von Ulm und 30 km nördlich von Memmingen.

GemeindegliederungBearbeiten

Ortsteil der Gemeinde ist Matzenhofen.

GeschichteBearbeiten

Bis zur GemeindegründungBearbeiten

Unterroth gehörte zum Hochstift Augsburg. Seit dem Reichsdeputationshauptschluss von 1803 gehört der Ort zu Bayern. Teile von Unterroth gehörten zur Herrschaft Illerreichen der Fürsten Schwarzenberg, die erst 1806 zum Königreich Bayern kamen. Im Zuge der Verwaltungsreformen in Bayern entstand mit dem Gemeindeedikt von 1818 die heutige Gemeinde.

EinwohnerentwicklungBearbeiten

Jahr 1961 1970 1987 1991 1995 2000 2005 2010 2015 2016
Einwohner 737 788 833 902 950 938 956 985 1025 1046

PolitikBearbeiten

GemeinderatBearbeiten

Der Gemeinderat hat acht Mitglieder zuzüglich des Bürgermeisters. Alle acht Mandate gingen bei der Gemeinderatswahl vom 16. März 2014 an die Dorfgemeinschaft.

BürgermeisterBearbeiten

Bürgermeister ist Gerhard Struve (Dorfgemeinschaft). Er wurde im Jahr 2002 Nachfolger von Günter Steinmüller (* 1939; † 2016) (Dorfgemeinschaft), der das Amt von 1996 bis 2002 bekleidete.[2]

WappenBearbeiten

Blasonierung: „Gespalten von Rot und Silber mit zwei abgewendeten steigenden Löwen in verwechselten Farben.“[3]
Wappenbegründung: Das Wappen setzt sich aus Elementen der zwei wichtigsten früheren Herrschaftsinhabern zusammen: die Spaltung in Rot uns Silber stammt vom Wappen des Fürstbistums Augsburg, die Löwen von dem der von Rechberg.

Kultur und SehenswürdigkeitenBearbeiten

 
Pfarrkirche Unterroth
 
Wallfahrtskirche Matzenhofen

Wirtschaft und InfrastrukturBearbeiten

Im Jahre 2014 betrugen die Gemeindesteuereinnahmen 740 T€, davon waren umgerechnet 176 T€ (netto) Gewerbesteuereinnahmen.

VerkehrBearbeiten

In Unterroth kreuzen sich die Staatsstraße St 2020 und die Kreisstraße NU 5. Diese verbindet Unterroth mit der Autobahn A 7 – Auffahrt Illertissen (AS 124) etwa fünf Kilometer nordwestlich. Der nächste Flughafen ist der Flughafen Memmingen etwa 30 Kilometer südlich.

Wirtschaft einschließlich Land- und ForstwirtschaftBearbeiten

Im Jahr 2014 gab es 66 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze in der Gemeinde. Von der Wohnbevölkerung standen 417 Personen in einem versicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis, so dass die Zahl der Auspendler um 351 Arbeitnehmer höher war als die der Einpendler. Für 2010 weist die Statistik 18 landwirtschaftliche Betriebe aus. 410 ha der Gemeindeflur waren landwirtschaftlich genutzt, davon 219 ha als Grünland und 191 ha als Ackerland.

Bekannte UnternehmenBearbeiten

Die Firma Butzbach, Hersteller von Toren und Fassaden, betreibt ein Werk in Unterroth.

BildungBearbeiten

Im Jahr 2015 gab es in Unterroth eine Kindertageseinrichtung mit 75 Plätzen und 44 Besuchern.

In Unterroth geborenBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Unterroth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik – Tabelle 12411-001: Fortschreibung des Bevölkerungsstandes: Bevölkerung: Gemeinden, Stichtage (letzten 6) vom 10. Juli 2019 (Einwohnerzahlen auf Grundlage des Zensus 2011) (Hilfe dazu).
  2. http://www.augsburger-allgemeine.de/illertissen/Trauer-um-ehemaligen-Buergermeister-id37165407.html
  3. Eintrag zum Wappen von Unterroth in der Datenbank des Hauses der Bayerischen Geschichte