Hauptmenü öffnen

Unterneuses (Ebensfeld)

Ortsteil von Ebensfeld

Unterneuses ist ein Ortsteil des Marktes Ebensfeld im oberfränkischen Landkreis Lichtenfels im Norden des Freistaates Bayern.

Unterneuses
Markt Ebensfeld
Koordinaten: 50° 4′ 55″ N, 10° 58′ 31″ O
Höhe: 265 (260–272) m
Einwohner: 406 (31. Dez. 2014)
Eingemeindung: 1. Juli 1972
Postleitzahl: 96250
Vorwahl: 09573

Inhaltsverzeichnis

LageBearbeiten

Das Haufendorf liegt zwischen Ebensfeld und Bad Staffelstein am Haselbach im weiten Tal des Obermains. Westlich verläuft die Staatsstraße 2197 und östlich die Bundesautobahn 73.

GeschichteBearbeiten

 
Katholische Kapelle Unbeflecktes Herz Mariä

Unterneuses wurde im Jahre 1203 erstmals als „Nuoseze“ (neuer Sitz) urkundlich erwähnt. In den späteren Jahrhunderten wurde der Ort auch „Neußes unter/bey Staffelstein“ genannt. Erst seit 1843 wird der heutige Ortsname verwendet.

1904 wurde die Filialkirche erbaut. Die Wasserleitung wurde 1905 verlegt und 1909 kam der elektrische Strom dazu. Die damalige Volksschule wurde 1911 erbaut. Zwischen 1957 und 1963 wurde die Gemarkung durch eine Flurbereinigung neu geordnet.

Am 1. Juli 1972 wurde Unterneuses in den Markt Ebensfeld eingegliedert.[1]

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Wilhelm Volkert (Hrsg.): Handbuch der bayerischen Ämter, Gemeinden und Gerichte 1799–1980. C. H. Beck, München 1983, ISBN 3-406-09669-7, S. 575.

WeblinksBearbeiten