Unter dem Himmel von Paris

Film von Julien Duvivier (1951)
Icon tools.svg Dieser Artikel wurde wegen inhaltlicher Mängel auf der Qualitätssicherungsseite der Redaktion Film und Fernsehen eingetragen. Beteilige dich an der Verbesserung dieses Artikels und entferne diesen Baustein sowie den Eintrag zum Artikel, wenn du der Meinung bist, dass die angegebenen Mängel behoben wurden. Bitte beachte dazu auch die Richtlinien des Themenbereichs und die dort vereinbarten Mindestanforderungen.

Mängel: Ach herrje! Alles recht mager und formal und inhaltlich ausbaubedürftig. --Markus.Michalczyk (Diskussion) 20:59, 12. Sep. 2015 (CEST)

Unter dem Himmel von Paris (im Original französisch meist kurz Sous le Ciel de Paris, vollständig Sous le Ciel de Paris coule la Seine, deutsch „Unter dem Himmel von Paris fließt die Seine“) ist ein Film des französischen Regisseurs Julien Duvivier, der im Jahr 1951 erschien. Die deutsche Synchronfassung erstellte die Internationale Film-Union Remagen unter der Leitung von Georg Rothkegel. Der Kommentar wurde von Erich Ponto ("Die Feuerzangenbowle (1944)") gesprochen, die eingedeutschten Lieder von Gerhard Wendland und Rudi Schuricke gesungen.

Film
Deutscher TitelUnter dem Himmel von Paris
OriginaltitelSous le Ciel de Paris coule la Seine
Produktionsland Frankreich
Originalsprache Französisch
Erscheinungsjahr 1951
Länge 118 Minuten
Stab
Regie Julien Duvivier
Drehbuch Julien Duvivier
René Lefèvre
Produktion Aryss Nissotti
Pierre O'Connell
Musik Jean Wiener
Kamera Nicolas Hayer
Noel Martin
Schnitt André Gaudier
Besetzung

HandlungBearbeiten

Bedeutendes und Alltägliches geschieht unter dem Himmel von Paris; etliche dieser kleinen Geschichten sind miteinander verwoben: Ein Bildhauer tötet eine junge Frau, die Paris erkunden wollte. Ein Medizinstudent rettet einen Arbeiter – dieser wurde versehentlich von dem Polizisten verletzt, der den Bildhauer erschießt; eine Frau kämpft um ihre immer größer werdende Einsamkeit und ein Mädchen, das von zu Hause weglief, kehrt wieder heim. Alle Geschichten vereint das Titellied.

KritikBearbeiten

„Duvivier (…) stellt sich in diesem Film als Meister der Episode. (…) Dieser Film gehört wirklich zu den Spitzenleistungen der Weltproduktion. Neorealistisch im Stil, lässt er die neue italienische Schule durch seine verinnerlichte Tiefe weit unter sich.“

Eintrag Unter dem Himmel von Paris bei Munzinger Online, Kritiken aus dem Filmdienst[1]

Der Filmdienst lobt: „Die Geschichten wurden liebevoll und detailbesessen zu einem abwechslungsreichen und unterhaltsamen Film verknüpft.“[2]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Munzinger Online. Kostenpflichtig; Stadtbibliothek Villingen-Schwenningen. Abgerufen am 11. Dezember 2013
  2. Unter dem Himmel von Paris. In: Lexikon des internationalen Films. Filmdienst, abgerufen am 25. Mai 2021.