Universität Algier

Universität in Algerien

Die Universität Algier (arabisch جامعة الجزائر, DMG Ǧāmiʿat al-Ǧazāʾir) ist eine Universität in Algier, Algerien. Sie wurde 1909 gegründet und hat mehr als 100.000 Studenten.[3][4] Rektor ist Hamid Bencheniti.

Universität Algier
Gründung 1909[1]
Trägerschaft staatlich
Ort Algier, Algerien
Rektor Hamid Bencheniti[2]
Studierende 106.000 (2007)[3]
Website www.univ-alger.dz
Universität Algier (1920)

GeschichteBearbeiten

Die Universität wurde 1909 während der französischen Kolonialherrschaft als erste Universität Französisch-Algeriens gegründet (per Gesetz vom 30. Dezember 1909). Die Gründung war das Resultat einer Reihe akademischer Bemühungen, von denen besonders das Gesetz von 1879, welches die Gründung von fünf spezialisierten Schulen – Medizin, Pharmazie, Wissenschaft, Literatur, und Jura – festsetzte, hervorzuheben ist. Während und nach der Unabhängigkeit Algeriens hielt die Universität von Algier ihre Lehrtätigkeit aufrecht, machte aber zahlreiche Änderungen in Bezug auf ihre Organisation und Struktur durch.[5] Den Namen von Benyoucef Benkhedda trug die Universität zeitweise nach dessen Tod 2003;[6][7] er hatte von 1961 bis 1962 der Übergangsregierung der Nationalen Befreiungsfront vorgestanden und an der Universität studiert.

BibliothekBearbeiten

Die Bibliothek hält circa 800.000 Bände.[8]

OrganisationBearbeiten

Die Universität ist die größte des Landes und hatte im Jahr 2007 etwa 106.000 Studenten.[3] Laut Angaben von Rektor Hadjar im Jahr 2008 hatte sie 115.452 eingeschriebene Studenten und 5.600 Lehrpersonen.[4]

Ab 1998 gab es sechs Fakultäten, ab 2001 sieben Fakultäten.[5] Seit 2009 hat die Universität drei Fakultäten:[9]

Alumni (Auswahl)Bearbeiten

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

Commons: Universität Algier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. https://www.univ-alger.dz/index.php/2019-06-25-13-33-36/presentation
  2. https://www.univ-alger.dz/index.php/home/20-sample-data-articles/joomla/extensions/402-le-secretaire-general-du-ministere-de-l-enseignement-superieur-et-de-la-recherche-scientifique-de-la-malaisie-a-l-universite-d-alger-1
  3. a b c Imène Benharkat « Le système éducatif algérien » (Memento des Originals vom 13. Juni 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.umc.edu.dz, Les cahiers du LAPSI Nr. 5, September 2008 ISSN 1112-458X
  4. a b Fouad Irnatene: Le «oui» de Tahar Hadjar. L'Expression. 7. Januar 2008. Abgerufen am 9. Oktober 2014.
  5. a b Historical Survey (Memento des Originals vom 15. Oktober 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-alger.dz, www.univ-alger.dz, abgerufen am 9. Oktober 2014
  6. K Merad Boudia: Oseront-ils retirer le nom de Benkhedda du fronton de l'université d'Alger ?. El Watan. 21. Juli 2010. Abgerufen am 9. Oktober 2014.
  7. L’université d’Alger ne porte plus le nom de Benyoucef Benkhedda !. 20. April 2012. Abgerufen am 9. Oktober 2014.
  8. Algeria - Libraries and museums
  9. Presentation (Memento des Originals vom 15. Oktober 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-alger.dz, Organigramm (Memento des Originals vom 25. September 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.univ-alger.dz, www.univ-alger.dz, abgerufen am 9. Oktober 2014

Koordinaten: 36° 46′ 16″ N, 3° 3′ 19″ O