Università Commerciale Luigi Bocconi

Universität in Italien

Die Università Commerciale Luigi Bocconi (übersetzt „Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi“), befindet sich im Zentrum von Mailand in der Viale Bligny, ist eine im Jahre 1902 gegründete private Wirtschaftsuniversität in Mailand in Italien. Sie bietet englisch- und italienischsprachige Studiengänge im Bereich der Wirtschafts- und Rechtswissenschaften an. Ein Ranking der Financial Times hat sie im Jahr 2013 als eine der zehn besten Business Schools Europas eingestuft.[2] Die Fakultäten für Economics (Volkswirtschaftslehre), Finance (Finanzwissenschaft) und Accounting (Rechnungswesen) werden zudem in einem Ranking unter den 25 besten der Welt eingestuft.[3] Die Hochschule ist Mitglied in der Vereinigung europäischer Wirtschaftshochschulen (CEMS).[4]

Università Commerciale Luigi Bocconi
Motto Knowledge that matters
Gründung 10. November 1902[1]
Trägerschaft privat
Ort Mailand, Italien
Studierende ca. 14.400 (2019)
Mitarbeiter ca. 1500 (2003)
Netzwerke CEMS
Website www.unibocconi.eu

Die SDA Bocconi bietet als weiterführende Business School MBA, Executive MBA und PhD Programme an. Die SDA Bocconi gehört zu den Top 20 MBA Business Schools weltweit, sowie zu den zehn besten MBA Business Schools Europas (2013).[5][6]

Die Universität ist international als einer der bedeutendsten Forschungsstandorte für Volkswirtschaftslehre, Ökonometrie, Finanzwissenschaft und Rechnungswesen bekannt.[7][8][9]

GeschichteBearbeiten

Die Wirtschaftsuniversität Luigi Bocconi wurde als Stiftung von Ferdinando Bocconi, einem reichen Mailänder Kaufmann gegründet, der mit der Hochschule seinem am 1. März 1896 in der Schlacht von Adwa gefallenen Sohn Luigi Bocconi ein Denkmal setzen wollte. Die Wirtschaftsuniversität Mailand war die erste italienische Universität, die einen Abschluss in Ökonomie ermöglichte.

PräsidentenBearbeiten

RektorenBearbeiten

Namhafte AbsolventenBearbeiten

LinksBearbeiten

WeblinksBearbeiten

FußnotenBearbeiten