Hauptmenü öffnen

Universidad de Buenos Aires

Universität in Argentinien

Universidad de Buenos Aires
Logo
Motto Argentina Virtus Robur et Studium
Gründung 1821
Trägerschaft staatlich
Ort Buenos Aires, Argentinien
Rektor Alberto Edgardo Barbieri[1]
Studierende 308.748 (2011)
Professoren 5.899 (2011)
Website www.uba.ar
Teile dieses Artikels scheinen seit 2011 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.
Die juristische Fakultät der UBA

Die Universidad de Buenos Aires (UBA, deutsch Universität Buenos Aires) ist die größte Universität in Argentinien. Sie wurde am 12. August 1821 gegründet und besteht aus 14 Fakultäten, 6 Kliniken, 10 Museen und den Oberschulen Colegio Nacional de Buenos Aires, Instituto Libre de Segunda Enseñanza und Escuela Superior de Comercio Carlos Pellegrini.

Trotz ihrer Größe gibt es keinen zentralen Campus. Es existierten zwar Pläne für eine Ciudad Universitaria, eine Universitäts"stadt", aber diese wurden aus Geldmangel nie vollständig umgesetzt. Zurzeit befinden sich nur drei der 14 Fakultäten auf diesem Campus am nordöstlichen Rand der Stadt. Die anderen Fakultäten sind über die gesamte Stadt verteilt.

Berühmte StudentenBearbeiten

Die folgenden Ehemaligen haben einen Nobelpreis erhalten:

Weitere bekannte ehemalige Studierende oder Lehrende sind:

  • Franz Stephan Griese (1889–1953), dt. Linguistikprofessor für Englisch und Französisch
  • Fritz Schajowicz (1911–1992), Knochenpathologe
  • Luis Moreno Ocampo (* 1952), Jurist und Chefankläger des Internationalen Strafgerichtshofs
  • Che Guevara (1928–1967), studierte hier Medizin, bevor er kommunistischer Revolutionär wurde
  • Johanna J. Danis (1922–2014), studierte hier Psychologie und war hier Professorin für Persönlichkeitspsychologie
  • Jorge Bucay (* 1949), Autor, Psychiater und Gestalttherapeut

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

  Commons: Universidad de Buenos Aires – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. UBA: Institutional information. Abgerufen am 20. Oktober 2019.

Koordinaten: 34° 35′ 59″ S, 58° 22′ 23″ W