Universe (Album)

Album von Modern Talking

Universe, Untertitel The 12th Album, ist das zwölfte und letzte Studioalbum des deutschen Europop-Duos Modern Talking. Es erschien am 31. März 2003 bei Hansa Records und BMG Music Publishing. Es erreichte Platz zwei der Charts und Goldstatus in Deutschland.[1][2]

Universe
Studioalbum von Modern Talking

Veröffent-
lichung(en)

31. März 2003

Label(s) BMG, Hansa Records

Format(e)

Compact Disc

Genre(s)

Synthiepop, Europop

Titel (Anzahl)

12

Länge

44:11

Produktion

Dieter Bohlen

Chronologie
Victory
(2002)
Universe The Final Album – The Ultimate Best of (2003)
Singleauskopplung
3. März 2003 TV Makes the Superstar

EntstehungBearbeiten

bei Universe war wiederum Dieter Bohlen der Produzent. Er schrieb auch alle zwölf Lieder auf dem Album. Kai Nickold (Titel: 3, 6, 11, 12), Lalo Titenkov (Titel: 4, 5, 7, 8 9) sowie Thorsten Brötzmann (Titel: 1, 2, 10) waren Co-Produzenten. Gemischt wurde das Album von Jeo alias Joachim Mezei.[3]

GestaltungBearbeiten

Das Coverfoto zeigt eine Visualisierung der damals noch im Aufbau befindlichen ISS, aus der scheinbar bläuliche Flammen schlagen. Wie schon beim Vorgängeralbum ist das RTL-Logo auf dem Cover zu sehen.[1]

RezeptionBearbeiten

Das Album erreichte Platz zwei in Deutschland, Platz zehn in Österreich und Platz 25 in der Schweiz.[1]

TitellisteBearbeiten

  1. TV Makes the Superstar – 3:44
  2. I’m No Rockefeller – 3:40
  3. Mystery – 3:32
  4. Everybody Needs Somebody – 4:08
  5. Heart of an Angel – 4:09
  6. Who Will Be There – 3:47
  7. Knocking on My Door – 3:36
  8. Should I, Would I, Could I – 3:45
  9. Blackbird – 3:17
  10. Life Is Too Short – 3:32
  11. Nothing But the Truth – 3:20
  12. Superstar – 3:41

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b c https://hitparade.ch/album/Modern-Talking/Universe-4445
  2. https://www.musikindustrie.de/markt-bestseller/gold-/platin-und-diamond-auszeichnung/datenbank#topSearch
  3. Modern Talking - Universe, discogs.com