Hauptmenü öffnen

Die Unione di Centro (UdC) (Union des Zentrums) war eine italienische Partei der Mitte, die am 27. Mai 1993 von Raffaele Costa und Alfredo Biondi zusammen mit weiteren prominenten Mitgliedern des Partito Liberale Italiano gegründet wurde.

Bei den Parlamentswahlen 1994 war sie Teil der Mitte-rechts-Wahlbündnisse Polo delle Libertà und Polo del Buon Governo und errang vier Sitze in der Camera dei Deputati und fünf im Senato.

Bei den Wahlen 1996 nahmen UdC-Kandidaten auf Listen der Forza Italia teil.

Im Jahre 1999 wandelte sich die UdC von einer Partei in eine politische Vereinigung mit dem Namen Unione Liberale di Centro um; die wichtigsten Mitglieder gehören mittlerweile zur Forza Italia.