Union der Kommunistischen Parteien – Kommunistische Partei der Sowjetunion

russische Partei

Die Union der Kommunistischen Parteien – Kommunistische Partei der Sowjetunion (russisch Союз коммунистических партий – КПСС; СКП – КПСС; SKP – KPSS) ist ein Zusammenschluss von kommunistischen Parteien in der ehemaligen Sowjetunion, welcher seit 1993 in den Nachfolgerepubliken dieses Staates agiert.[1]

Union der Kommunistischen Parteien – Kommunistische Partei der Sowjetunion
Vorsitzender Logo
Gennady Zyuganov (cropped, 2019-09-07).jpg
Gennadi Sjuganow  
Logo of the Union of Communist Parties – Communist Party of the Soviet Union.svg
Basisdaten
Art Dachverband
Ausrichtung Kommunismus
Marxismus-Leninismus
Internationalismus
Verbreitung Postsowjetische Staaten
Gründungsdatum 1993
Gründungsort Moskau
Vorsitzender Gennadi Sjuganow
Stellvertreter Kasbek Taisajew
Struktur
Gliederung Mitgliedsparteien in 18 postsowjetischen Staaten und De-facto-Staaten
Adressen
Website skpkpss.ru

Der Vorsitzende der Organisation ist Gennadi Sjuganow, der 2001 den vorherigen langjährigen Vorsitzenden Oleg Schenin ablöste. Dieser spaltete sich von der UdKP-KPdSU ab und gründete eine neue Partei mit dem Traditionsnamen KPdSU.

MitgliedsparteienBearbeiten

Die Organisation besteht aus folgenden Mitgliedsparteien:[2]

Staat/De-Facto-Staat Namen Tätigkeit Parlamentssitze
Armenien  Armenien Armenische Kommunistische Partei Außerparlamentarische Opposition
0/132
Aserbaidschan  Aserbaidschan Aserbaidschanische Kommunistische Partei Außerparlamentarische Opposition
0/125
Belarus  Belarus Kommunistische Partei von Belarus Juniorpartner der Regierung
11/110
Estland  Estland Kommunistische Partei Estlands 1990 verboten, Nachfolgeparteien
Georgien  Georgien Vereinte Kommunistische Partei Georgiens Außerparlamentarische Opposition
0/150
Abchasien  Abchasien Kommunistische Partei Abchasiens Außerparlamentarische Opposition
0/35
Sudossetien  Südossetien Kommunistische Partei Südossetiens Parlamentarische Opposition
1/34
Kasachstan  Kasachstan Kommunistische Partei Kasachstans 2015 verboten, im Untergrund aktiv
Kirgisistan  Kirgisistan Partei der Kommunisten Kirgisistans Parlamentarische Opposition
1/120
Lettland  Lettland Kommunistische Partei Lettlands 1991 verboten, im Untergrund aktiv
Litauen  Litauen Kommunistische Partei Litauens 1992 verboten, im Untergrund aktiv
Moldau Republik  Moldau Partei der Kommunisten der Republik Moldau Parlamentarische Opposition
10/101
Transnistrien  Transnistrien Transnistrische Kommunistische Partei Außerparlamentarische Opposition
0/33
Russland  Russland Kommunistische Partei der Russischen Föderation Parlamentarische Opposition
57/450
Tadschikistan  Tadschikistan Kommunistische Partei Tadschikistans Parlamentarische Opposition
2/63
Turkmenistan  Turkmenistan Kommunistische Partei Turkmenistans 1991 verboten, im Untergrund aktiv
Ukraine  Ukraine Kommunistische Partei der Ukraine 2015 verboten, im Untergrund aktiv
Usbekistan  Usbekistan Kommunistische Partei Usbekistans 1994 verboten, im Untergrund aktiv

BeobachterBearbeiten

Staat/De-Facto-Staat Namen Tätigkeit Parlamentssitze
Kasachstan  Kasachstan Volkspartei Kasachstans Parlamentarische Opposition
10/107
Donezk  Donezk Kommunistische Partei der Volksrepublik Donezk Außerparlamentarische Opposition
0/100
Lugansk  Lugansk Union der Kommunisten der Region Luhansk Außerparlamentarische Opposition
0/50

Siehe auchBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Luke March: The Communist Party in Post-Soviet Russia. Manchester University Press, 2002, ISBN 978-0-7190-6044-1 (google.com [abgerufen am 1. April 2021]).
  2. http://skpkpss.ru/o-skp-kpss/

WeblinksBearbeiten