União das Freguesias de Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão)

União das Freguesias de Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão), kürzer Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão), ist eine Gemeinde (Freguesia) im portugiesischen Kreis (Concelho) von Évora. Die Gemeinde hat 4738 Einwohner auf einer Fläche von 1,13 km² (Zahlen nach Stand 2011).

Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão)
Wappen Karte
Das Wappen fehlt noch
Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão) (Portugal)
Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão)
Basisdaten
Koordinaten: 38° 34′ N, 7° 55′ WKoordinaten: 38° 34′ N, 7° 55′ W
Postleitzahl: 7000-598
Politik
Bürgermeister: João Vicente Marques Bilou (CDU)
Adresse der Gemeindeverwaltung: Junta de Freguesia de Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão)
Rua do Fragoso, 8 r/c
7000-598 Évora (São Mamede, Sé, São Pedro e Santo Antão)
Website: www.uniaodasfreguesiasdeevora.pt
Der Tempel der Diana in Évora

Sie ist die wesentliche Innenstadtgemeinde der Stadt Évora. Die wichtigsten Baudenkmäler der UNESCO-Welterbestadt liegen hier.

Die Gemeinde entstand am 29. September 2013 mit der Gebietsreform in Portugal, durch Zusammenschluss der Gemeinden São Mamede, Santo Antão und Sé e São Pedro. São Mamede wurde offiziell Sitz dieser neu gebildeten Gemeinde.[1]

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Veröffentlichung der administrativen Neuordnung im Gesetzesblatt Diário da República vom 28. Januar 2013, abgerufen am 15. Oktober 2015