Hauptmenü öffnen

Uncyclopedia

satirische Enzyklopädie, die Wikipedia parodiert
Uncyclopedia
Logo der deutschsprachigen Uncyclopedia
de.uncyclopedia.org (Deutsche Version)
Beschreibung Satire-Wiki mit Schlagwort-Artikeln, Forum und diversen Projekten
Registrierung optional
Sprachen viele, darunter Deutsch und Englisch
Eigentümer k. A.

Die Uncyclopedia, „the content-free encyclopedia that anyone can edit“ (dt.: „die inhaltsfreie Enzyklopädie, die jeder bearbeiten kann“), ist von Gestaltung und internen Richtlinien her eine Parodie auf die Wikipedia, die allerdings eigenständige satirische Inhalte bietet (und nicht per se Wikipedia-Artikel parodiert).

Sie basiert auf dem Wiki-Prinzip und benutzt die gleiche Software wie die Wikipedia. Eine Zusammenarbeit mit der Wikipedia oder eine organisatorische Zusammengehörigkeit gibt es nicht.

Inhaltsverzeichnis

GeschichteBearbeiten

Die Uncyclopedia wurde Anfang Januar 2005 von „Jonathan Huang“ gegründet, nachdem im Humorarchiv der englischsprachigen Wikipedia entsprechende Wünsche aufgekommen waren. Im Folgenden wuchs das Projekt so stark, dass Huang im Mai 2005 entschied, es auf Wikia zu hosten.

Aufgrund von Differenzen mit Wikia hinsichtlich zulässiger Inhalte und notwendiger „Inhaltswarnung“ hat ein Teil der englischsprachigen Uncyclopedia-Autoren im Januar 2013 die wikia-gehostete Plattform verlassen und eine eigenständige Uncyclopedia als „Fork“ gegründet. Ältere Inhalte sind in beiden Fassungen enthalten. Beide Plattformen werden weiterhin aktiv gepflegt.

Gegenwärtig (Stand: 29. November 2015) umfasst die deutsche Uncyclopedia 6398 Artikel und ist damit deutlich kleiner als die beiden anderen deutschsprachigen Wikipedia-Parodien Kamelopedia (13'294) und Stupidedia (23'810). Die englischsprachige Uncyclopedia enthält 31.226 Artikel.

InhaltBearbeiten

Uncyclopedias
Code Wikia Uncyclopedia Sprache
ar   اللاموسوعة العربية
ast   Nunyepedia Asturianu
be   Паўдурапедыя Беларуская
bg   Оксипедия Български
bn   আনসাইক্লোপিডিয়া বাংলা
bs   Neciklopedija Bosanski
ca   Valenciclopèdia Català
cs   Necyklopedie Česky
cy   Celwyddoniadur Cymraeg
da   Spademanns Leksikon Dansk
de   Uncyclopedia.de Deutsch
el   Φρικηπαίδεια Ελληνικά
en   Uncyclopedia (Wikia) English
en   Uncyclopedia (Fork) English
eo   Neciklopedio Esperanto
es   Inciclopedia Español
et   Ebatsüklopeedia Eesti
fa   نانشنامه فارسی
fi   Hikipedia Suomi
fr   Désencyclopédie Français
got   Unsaiklopedia 𐌲𐌿𐍄𐌹𐍃𐌺
he   אנציקלופדיה עברית
hr   Neciklopediju Hrvatski
hu   Unciklopédia Magyar
id   Tolololpedia Bahasa Indonesia
it   Nonciclopedia Italiano
ja   アンサイクロペディア 日本語
jv   Ndhablek Basa Jawa
km   Uncyclopedia.km ភាសាខ្មែរ
ko   백괴사전 한국어
la   Necyclopædia Latina
lb   Kengencyclopedia Lëtzebuergesch
li   Kwatsjpedia Limburgs
lo   Uncyclopedia.lo ລາວ
lt   Juokopedija Lietuvių
lv   Neciklopēdija Latviešu
meta   UnMeta Uncyclomedia
mg   Hatsiklopedia Malagasy
mk   Википедија Македонски
ms   Bodohpedia Bahasa Melayu
nl   Oncyclopedia Nederlands
no   Ikkepedia Norsk
oc   Oisquipèdia Occitan
pl   Nonsensopedia Polski
pt   Desciclopédia Português
ro   Neciclopedie Română
ru   Абсурдопедия Русский
sk   Necyklopedia Slovenčina
sl   Butalopedija Slovenščina
sr   Нециклопедија Српски
su   Goblogpedia Basa Sunda
sv   Psyklopedin Svenska
th   ไร้สาระนุกรม ไทย
tl   Pekepedia Tagalog
tr   Yansiklopedi Türkçe
uk   Інциклопедія Українська
yi   קיינציקלאָפעדיע יידיש
zh   伪基百科 汉语
zh-tw   偽基百科 正體中文

Die Uncyclopedia ist in ihrem Selbstverständnis ein satirisches Projekt. So behauptet sie, die Wikipedia sei eine Parodie auf die Uncyclopedia. Im Selbstverständnis ihrer Benutzer zielt die Uncyclopedia darauf ab, einen satirical point of view (SPOV) zu verbreiten, was als Anspielung auf den Anspruch des neutralen Standpunktes (NPOV) der Wikipedia gemeint ist.

Vandalismus wird in der Uncyclopedia beseitigt und dessen Verursacher von dem Projekt ausgeschlossen. Wie in der Wikipedia auch wird nach eigenen Maßstäben beurteilt, was als Vandalismus zu betrachten und zu entfernen ist. Besonders gelungene Artikel werden in Anlehnung an die wikipedianischen lesenswerten und exzellenten Artikel in der Kategorie „ausgezeichnete Artikel“ geführt.

BesonderheitenBearbeiten

Ein Running Gag in der englischen Uncyclopedia ist, dass fast jeder Artikel ein – meist frei erfundenes – „Zitat“ von Oscar Wilde enthält. Die Artikel der deutschsprachigen Uncyclopedia begannen früher entsprechend oft mit einem „Zitat“ von David Hasselhoff. Diese gängige Praxis wurde aber innerhalb der deutschen Uncyclopedia geändert, da Hasselhoff dort zwar als Witzfigur, aber nicht mehr als witzig angesehen wird. Schritt für Schritt wurden deshalb die Hasselhoff-Zitate durch Heinz-Erhardt-Zitate oder erfundene Aussagen berühmter Politiker und Prominenter ersetzt.

Seit einiger Zeit werden in der deutschsprachigen Uncyclopedia auch vertonte Artikel veröffentlicht, die zum Teil sehr lustige Hörspiele und satirische Wortbeiträge bieten.

Seit dem Frühling 2007 gibt es in der deutschsprachigen Uncyclopedia ganz nach dem englischen Vorbild die Spezialprojekte „UnNews“, „UnBooks“ und „Undictionary“.

Inhaber der Domain Uncyclopedia.org ist der Gründer der Wikipedia, Jimmy Wales. Nach eigenen Angaben hat er die Domain gekauft, ist aber am Betrieb der Seite nicht weiter beteiligt.

In der Rubrik Humorkritik des Satire-Magazins Titanic wurde die vergleichsweise gute Qualität der Beiträge der Uncyclopedia gelobt und besonders die Möglichkeit herausgehoben, den Humor verschiedener Länder vergleichen zu können.[1]

Siehe auchBearbeiten

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Titanic-Magazin, Juni 2007, Artikel „Humorkritik“, http://www.titanic-magazin.de/hk_0706.html?&tx_kharticlepages_pi1%5Bpage%5D=2&cHash=543d1436dc (Memento vom 11. März 2012 im Internet Archive)