Hauptmenü öffnen
uhlsport GmbH

Logo
Rechtsform Gesellschaft mit beschränkter Haftung
Gründung 1948
Sitz Balingen, DeutschlandDeutschland Deutschland
Leitung Dominik Solleder
Melanie Steinhilber
Mitarbeiterzahl 232 (2017)[1]
Umsatz 70,09 Mio. Euro (31. Dez. 2017)[1]
Branche Sportartikel
Website www.uhlsportcompany.com

Die Uhlsport GmbH (Eigenschreibweise uhlsport GmbH) ist ein international tätiger deutscher Sportartikelhersteller mit Sitz im baden-württembergischen Balingen. Das 1948 gegründete Unternehmen ist auf Produkte für Mannschaftssportarten spezialisiert.

Unternehmen und MarkenBearbeiten

 
Hauptsitz von Uhlsport in Balingen

Uhlsport wurde 1948 als Haase & Uhl OHG gegründet. Damals lag der Fokus auf der Produktion von Lederstollen. 1953 begann das Unternehmen zusätzlich mit der Produktion von Fußballsohlen für Sportschuhhersteller. Die Produktpalette wurde im Laufe der Unternehmensentwicklung um Artikel wie zum Beispiel Schienbeinschützer, Sportbandagen, Fußbälle und Torwarthandschuhe ausgebaut. Seit 2002 verfolgt das seit 1994 als Uhlsport GmbH firmierende Unternehmen (zuvor Karl Uhl GmbH) eine Mehrmarkenstrategie für Fußball, Handball und Basketball.

Unter der gleichnamigen Marke konzentriert sich Uhlsport auf den Fußballsport, insbesondere auf die Torwartausrüstung.[2] Handballausrüstung wird seit 2002 über die hauseigene Marke Kempa vermarktet, zudem hält Uhlsport die europäischen Vertriebsrechte der amerikanischen Basketball-Marke Spalding.

Das Unternehmen führt eine indirekte Vertriebsstruktur mit Tochtergesellschaften in Frankreich, Spanien und Schweden und Ländervertretungen im Vereinigten Königreich, den Benelux-Staaten und der Schweiz. Zusätzlich hat Uhlsport über 80 Vertriebspartner weltweit. 1998 erfolgte der Verkauf Familienunternehmens von der Familie Uhl an die Familie Daiss.

SponsoringBearbeiten

 
Fußball-Teambekleidung von uhlsport
 
uhlsport Fußball

Sponsorpartner der Fußballmarke uhlsport sind unter anderem Fortuna Düsseldorf,[3] der 1. FC Köln,[4] der 1. FC Magdeburg,[5] der 1. FC Kaiserslautern[6] sowie der tunesischen Fußball-Nationalmannschaft[7] bei der Fußballweltmeisterschaft 2018. Das Unternehmen ist offizieller Ausrüster und Ballsponsor der Ligue 1.[8] und Ligue 2.[9] in Frankreich sowie der nord-irischen NIFL Premiership.[10] Außerdem zählt uhlsport Torhüter wie Hugo Lloris, Oliver Baumann, Ron-Robert Zieler, Hannes Þór Halldórsson und Lukas Hradecky zu seinen Marken-Botschaftern.

 
Kempa Handball

Die Handballmarke Kempa ist offizieller Ausrüster mehrerer Handball-Nationalmannschaften, Sponsorpartner von Vereinsmannschaften und hat mehrere Profi-Spieler als Werbe-Partner unter Vertrag:

Von 2002 bis 2007 und wieder seit 2013 ist Kempa offizieller Ausrüster der Deutschen Handballnationalmannschaft,[11] zudem offizieller Ausrüster der Nationalteams aus Island, Katar, Tunesien, Belgien, Russland und Schweden.[12]

Auf Vereinsebene ist Kempa unter anderem für die Handball-Bundesligisten SC Magdeburg, TVB 1898 Stuttgart, HC Erlangen, HBW Balingen-Weilstetten, TUSEM Essen sowie Buxtehuder SV (Damen) und TuS Metzingen (Damen) Sponsor.[13] Im Volleyball engagiert sich Kempa unter anderem bei den United Volleys Rhein-Main und dem TV Rottenburg (beide Volleyball Bundesliga).

Außerdem sind Spieler wie Uwe Gensheimer, Jannik Kohlbacher, Marius Steinhauser, und Robert Weber sowie Adrien Dipanda, Jonas Källman, Christoph Theuerkauf und Björgvin Páll Gústavsson Werbeträger.[14]

 
Spalding Basketball

Die Basketball-Marke Spalding ist offizieller Ausrüster mehrerer Basketball-Nationalmannschaften, Sponsorpartner von Vereinsmannschaften und Verbänden:

Als offizieller Ausrüster der europäischen Topteams aus Italien, Belgien und den Niederlanden stellt Spalding mit dem TF1000 auch den offiziellen Spielball der nationalen Ligaverbände in Spanien, Deutschland und Frankreich. Bei den deutschen Erstliga-Teams ist Spalding offizieller Ausrüster von Ratiopharm Ulm,[15] den Telekom Baskets Bonn und den Basketball Löwen Braunschweig.

WeblinksBearbeiten

LiteraturBearbeiten

  • Ralf Schmeckenbecher: Die Fußballmarke Uhlsport: Markenpositionierung in Deutschland. 1998

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Konzernabschluss zum Geschäftsjahr 2017 der Uhlsport GmbH. In: Bundesanzeiger, 25. Januar 2019, abgerufen am 29. März 2019.
  2. Maarten Arts: The Soccer Goalkeeper Coach. Blue River Press 2004, ISBN 978-1-59164-079-0, S. 213 (books.google.de).
  3. Fortuna Düsseldorf: Fortuna und Uhlsport schließen langfristige Partnerschaft. 12. Januar 2017, abgerufen am 13. Januar 2017.
  4. 1. FC Köln: Vertrag bis 2022 – UHLSPORT WIRD FC-AUSRÜSTER. 22. August 2017, abgerufen am 8. August 2018.
  5. SAZsport: Uhlsport rüstet 1. FC Magdeburg weitere fünf Jahre aus. 18. April 2018, abgerufen am 8. August 2018.
  6. 1. FC Kaiserslautern: Unsere Partner – uhlsport. 1. Juli 2011, abgerufen am 8. August 2018.
  7. uhlsport.com: uhlsport wird offizieller Ausrüster des Tunesischen Fußballverbandes. 1. Dezember 2016, abgerufen am 8. August 2018.
  8. lfp.fr: PREMIÈRE POUR LE NOUVEAU BALLON DE LIGUE 1 CONFORAMA. 3. August 2018, abgerufen am 8. August 2018.
  9. lfp.fr: UHLSPORT LANCE LE BALLON OFFICIEL DE LA DOMINO’S LIGUE 2. 23. Juli 2018, abgerufen am 8. August 2018.
  10. NIFL.com: uhlsport to be official ball provider. 11. Mai 2016, abgerufen am 8. August 2018.
  11. Tagesspiegel: Das Geschäft mit dem Handball – An der Stelle von Adidas. 2. Februar 2016, abgerufen am 8. August 2018.
  12. Webpräsenz Kempa: Sponsoring Nationalmannschaften (Stand 2018)
  13. Webpräsenz Kempa: Sponsoring Teams (Stand 2018)
  14. Webpräsenz Kempa: Sponsoring Spieler (Stand 2018)
  15. Ratiopharm Ulm: Spalding wird neuer Ausrüster von Ratiopharm Ulm. 28. Juni 2018, abgerufen am 8. August 2018.