Ugo Colombo

italienischer Radrennfahrer
Ugo Colombo Straßenradsport
Zur Person
Geburtsdatum 22. Februar 1940
Sterbedatum 10. Oktober 2019
Nation ItalienItalien Italien
Disziplin Straße
Karriereende 1974
Team(s) als Sportlicher Leiter
1977–1979 (?) Sic
Letzte Aktualisierung: 12. Oktober 2019

Ugo Colombo (* 22. Februar 1940 in San Giorgio su Legnano; † 10. Oktober 2019 in Pontremoli) war ein italienischer Straßenradrennfahrer und Sportlicher Leiter im Radsport.

Sportliche LaufbahnBearbeiten

Ugo Colombo war 19 Jahre lang als Radrennfahrer aktiv, von 1964 bis 1974 als Profi.[1] In den meisten Jahren agierte er als Edel-Gregario von Franco Bitossi im Team Filotex. Er galt als schüchterner und zurückhaltender Fahrer, der bei Rennen mannschaftsdienlich fuhr und deshalb nur selten seine Stärken ausspielen konnte.[2]

Im Laufe seiner Radsportkarriere bestritt Colombo 13 große Landesrundfahrten und trat drei Mal bei UCI-Straßen-Weltmeisterschaften an. Bei der Tour de France 1968 wurde er Zehnter, und beim Giro belegte er 1969 Platz fünf sowie 1971 Platz drei.[2] Er gewann drei Giro-Etappen, eine Etappe der Tour de Suisse und eine Etappe der Katalonien-Rundfahrt. 1965 und 1970 belegte er in der Gesamtwertung der Tour de Suisse jeweils Rang fünf, 1971 Rang drei. 1970 und 1971 entschied er die Coppa Placci für sich.

Als schönsten Moment seiner Laufbahn bezeichnete Colombo später seinen Sieg bei der 12. Etappe des Giro 1969, als seinen schmerzlichsten, wie er bei der Tour de France 1967 am leblos auf der Straße liegenden Körper von Tom Simpson vorbeifuhr.[2]

Nach dem Ende seiner aktiven Karriere zog Colombo 1976 nach Pontremoli, in die Heimat seiner Frau, und eröffnete dort eine Bäckerei.[2] Zudem engagierte er sich im Team Sic, für das unter anderen Giuseppe Saronni fuhr.[3]

Ugo Colombo starb im Alter von 79 Jahren nach langer schwerer Krankheit. Beerdigt wurde er in Scorcetoli.[3]

ErfolgeBearbeiten

1968
1969
1970
1971
1972
1974

Grand Tour-PlatzierungenBearbeiten

Grand Tour 1964 1965 1966 1967 1968 1969 1970 1971 1972 1973 1974
  Giro d’Italia 39 23 18 DNF 33 5 17 3 23 - 39
  Tour de France 44 34 10 - - - - - -

Legende: DNF: did not finish, Rundfahrt aufgegeben oder wegen Zeitüberschreitung aus dem Rennen genommen

TeamsBearbeiten

  • 1964–1965 Springoli-Fuchs
  • 1966–1974 Filotex

WeblinksBearbeiten

Commons: Ugo Colombo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. Addio a Ugo Colombo. In: federciclismo.it. 11. Oktober 2019, abgerufen am 13. Oktober 2019 (italienisch).
  2. a b c d Nataline Benacci: A Pontremoli l'ultimo saluto a un grande ciclista. In: La Nazione. 12. Oktober 2019, abgerufen am 13. Oktober 2019 (italienisch).
  3. a b Addio a Ugo Colombo, fu Professionista e Diesse di Saronni. In: tuttobiciweb.it. 10. Oktober 2019, abgerufen am 12. Oktober 2019 (italienisch).