Hauptmenü öffnen
Logo der US Poker Open 2018

Die US Poker Open 2018 waren die erste Austragung dieser Pokerturnierserie. Die acht High-Roller-Turniere mit Buy-ins von mindestens 10.000 US-Dollar wurden vom 1. bis 11. Februar 2018 im Aria Resort & Casino in Las Vegas ausgespielt.

Inhaltsverzeichnis

StrukturBearbeiten

 
Aria Resort & Casino (2013)

Von den acht Turnieren wurden sechs in der Variante No Limit Hold’em gespielt. Zudem gab es je ein Event in Pot Limit Omaha und 8-Game. Aufgrund des hohen Buy-ins waren bei den Turnieren lediglich die weltbesten Pokerspieler sowie reiche Geschäftsmänner anzutreffen. Die ersten sieben Events waren auf zwei Tage ausgelegt, lediglich das Main Event war dreitägig. Bei jedem Turnier war allen Spielern ein Re-entry gestattet.[1] Alle Events wurden von den kostenpflichtigen Plattformen NBC Sports und PokerGO übertragen. Für PokerGO wurde das Geschehen von Ali Nejad und Jeremy Ausmus kommentiert.[2]

TurniereBearbeiten

ÜbersichtBearbeiten

Die Turniergebühr musste nicht gezahlt werden, wenn man sich zu Turnierstart eingekauft hatte oder durch Erreichen des Finaltags im direkten Vorturnier die pünktliche Anmeldung verpasst hatte. Am 4. Februar 2018 wurde kein Turnier gespielt, da an diesem Tag der Super Bowl LII ausgetragen wurde.[3]

# Turnierbeginn Buy-in (in $) Gebühr (in $) Turnier Teilnehmer Sieger Herkunft Preisgeld (in $)
1 01. Feb. 2018 10.000 0500 No Limit Hold’em 68 Justin Bonomo Vereinigte Staaten  190.400
2 02. Feb. 2018 10.000 0500 Pot Limit Omaha 64 Mike Gorodinsky Vereinigte Staaten  179.200
3 03. Feb. 2018 25.000 1000 No Limit Hold’em 44 Stephen Chidwick Vereinigtes Konigreich  374.000
4 05. Feb. 2018 25.000 1000 Mixed Game Championship 45 Stephen Chidwick Vereinigtes Konigreich  382.500
5 06. Feb. 2018 10.000 0500 No Limit Hold’em 67 Ben Tollerene Vereinigte Staaten  187.600
6 07. Feb. 2018 25.000 1000 No Limit Hold’em 49 Benjamin Pollak Frankreich  416.500
7 08. Feb. 2018 25.000 1000 No Limit Hold’em 50 David Peters Vereinigte Staaten  400.000
8 09. Feb. 2018 50.000 2000 No Limit Hold’em Main Event 33 Keith Tilston Vereinigte Staaten  660.000

#1 – No Limit Hold’emBearbeiten

Das erste Event wurde am 1. und 2. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 68 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 10.000 Dollar zuzüglich 500 Dollar Turniergebühr.[4]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  Justin Bonomo 190.400
2 Libanon  Boutros Nadim 136.000
3 Vereinigte Staaten  David Peters 088.400
4 Vereinigte Staaten  Justin Young 068.000
5 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 054.400
6 Vereinigte Staaten  Sam Soverel 040.800
7 Vereinigte Staaten  Cary Katz 034.000
8 Vereinigte Staaten  Andy Park 027.200
9 Vereinigte Staaten  Jake Schindler 020.400
10 Vereinigte Staaten  Anthony Zinno

#2 – Pot Limit OmahaBearbeiten

Das zweite Event wurde am 2. und 3. Februar 2018 in Pot Limit Omaha gespielt. 64 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 10.000 Dollar zuzüglich 500 Dollar Turniergebühr.[5]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  Mike Gorodinsky 179.200
2 Vereinigte Staaten  Richard Kirsch 128.000
3 Deutschland  Rainer Kempe 083.200
4 Vereinigte Staaten  Anthony Zinno 064.000
5 Serbien  Andjelko Andrejević 051.200
6 Vereinigte Staaten  Cary Katz 038.400
7 Vereinigte Staaten  Dan Shak 032.000
8 Frankreich  Benjamin Pollak 025.600
9 Vereinigte Staaten  Joshua Ladines 019.200
10 Vereinigte Staaten  Ben Yu

#3 – No Limit Hold’emBearbeiten

Das dritte Event wurde am 3. und 5. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 44 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 25.000 Dollar zuzüglich 1000 Dollar Turniergebühr.[6]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 374.000
2 Vereinigte Staaten  Keith Tilston 242.000
3 Kanada  Daniel Negreanu 165.000
4 Vereinigte Staaten  Jake Schindler 110.000
5 Vereinigte Staaten  Brent Hanks 088.000
6 Vereinigte Staaten  Seth Davies 066.000
7 Vereinigte Staaten  Nick Schulman 055.000

#4 – Mixed Game ChampionshipBearbeiten

Das vierte Event wurde am 5. und 6. Februar 2018 in 8-Game gespielt. 45 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 25.000 Dollar zuzüglich 1000 Dollar Turniergebühr.[7]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 382.500
2 Vereinigte Staaten  Christopher Vitch 247.500
3 Vereinigte Staaten  Isaac Haxton 168.750
4 Frankreich  Benjamin Pollak 112.500
5 Vereinigte Staaten  Dan Shak 090.000
6 Vereinigte Staaten  Phil Hellmuth 067.500
7 Kanada  Daniel Negreanu 056.250

#5 – No Limit Hold’emBearbeiten

Das fünfte Event wurde am 6. und 7. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 67 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 10.000 Dollar zuzüglich 500 Dollar Turniergebühr.[8]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  Ben Tollerene 187.600
2 Vereinigte Staaten  Jake Schindler 134.000
3 Vereinigte Staaten  Ryan Riess 087.100
4 Vereinigte Staaten  Cary Katz 067.000
5 Vereinigte Staaten  Kristina Holst 053.600
6 Vereinigte Staaten  Rodger Johnson 040.200
7 Vereinigte Staaten  Ben Yu 033.500
8 Vereinigte Staaten  Brent Hanks 026.800
9 Vereinigte Staaten  Keith Tilston 020.100
10 Vereinigte Staaten  David Peters

#6 – No Limit Hold’emBearbeiten

Das sechste Event wurde am 7. und 8. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 49 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 25.000 Dollar zuzüglich 1000 Dollar Turniergebühr.[9]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Frankreich  Benjamin Pollak 416.500
2 Vereinigte Staaten  Jason Koon 269.500
3 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 183.750
4 Vereinigte Staaten  Isaac Haxton 122.500
5 Vereinigte Staaten  Brian Green 098.000
6 Vereinigte Staaten  Elijah Berg 073.500
7 Kanada  Daniel Negreanu 061.250

#7 – No Limit Hold’emBearbeiten

Das siebte Event wurde am 8. und 9. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 50 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 25.000 Dollar zuzüglich 1000 Dollar Turniergebühr.[10]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  David Peters 400.000
2 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 262.000
3 Vereinigte Staaten  Sean Winter 175.000
4 Vereinigte Staaten  Keith Tilston 125.000
5 Vereinigte Staaten  Ben Tollerene 100.000
6 Kanada  Daniel Negreanu 075.000
7 Vereinigte Staaten  Matthew Hyman 062.500
8 Vereinigte Staaten  Isaac Haxton 050.000

#8 – No Limit Hold’em Main EventBearbeiten

Das Main Event wurde vom 9. bis 11. Februar 2018 in No Limit Hold’em gespielt. 33 Teilnehmer zahlten den Buy-in von 50.000 Dollar zuzüglich 2000 Dollar Turniergebühr.[11]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $)
1 Vereinigte Staaten  Keith Tilston 660.000
2 Vereinigte Staaten  Jake Schindler 429.000
3 Kanada  Daniel Negreanu 264.000
4 Vereinigte Staaten  Tom Marchese 165.000
5 Vereinigte Staaten  Dan Smith 132.000

TrophäeBearbeiten

Bei den US Poker Open erhält der Spieler, der über die acht Turniere hinweg das meiste Preisgeld sammelt, die „US Poker Open Championship trophy“. Sieger Stephen Chidwick gewann zwei Turniere und cashte fünfmal für Preisgelder von mehr als 1,2 Millionen Dollar.[1]

Platz Herkunft Spieler Preisgeld (in $) Cashes
1 Vereinigtes Konigreich  Stephen Chidwick 1.216.650 5
2 Vereinigte Staaten  Keith Tilston 1.047.100 4
3 Vereinigte Staaten  Jake Schindler 0.693.400 4
4 Kanada  Daniel Negreanu 0.621.500 5
5 Frankreich  Benjamin Pollak 0.554.600 3
6 Vereinigte Staaten  David Peters 0.508.500 3
7 Vereinigte Staaten  Isaac Haxton 0.341.250 3
8 Vereinigte Staaten  Ben Tollerene 0.287.600 2
9 Vereinigte Staaten  Jason Koon 0.269.500 1
10 Vereinigte Staaten  Christopher Vitch 0.247.500 1
11 Vereinigte Staaten  Justin Bonomo 0.190.400 1
12 Vereinigte Staaten  Mike Gorodinsky 0.179.200 1
13 Vereinigte Staaten  Sean Winter 0.175.000 1
14 Vereinigte Staaten  Tom Marchese 0.165.000 1
15 Vereinigte Staaten  Cary Katz 0.139.400 3
16 Libanon  Boutros Nadim 0.136.000 1
17 Vereinigte Staaten  Dan Smith 0.132.000 1
18 Vereinigte Staaten  Richard Kirsch 0.128.000 1
19 Vereinigte Staaten  Dan Shak 0.122.000 2
20 Vereinigte Staaten  Brent Hanks 0.114.800 2
21 Vereinigte Staaten  Brian Green 0.098.000 1
22 Vereinigte Staaten  Ryan Riess 0.087.100 1
23 Vereinigte Staaten  Anthony Zinno 0.084.400 2
24 Deutschland  Rainer Kempe 0.083.200 1
25 Vereinigte Staaten  Elijah Berg 0.073.500 1
26 Vereinigte Staaten  Justin Young 0.068.000 1
27 Vereinigte Staaten  Phil Hellmuth 0.067.500 1
28 Vereinigte Staaten  Seth Davies 0.066.000 1
29 Vereinigte Staaten  Matthew Hyman 0.062.500 1
30 Vereinigte Staaten  Nick Schulman 0.055.000 1
31 Vereinigte Staaten  Kristina Holst 0.053.600 1
32 Vereinigte Staaten  Ben Yu 0.052.700 2
33 Serbien  Andjelko Andrejević 0.051.200 1
34 Vereinigte Staaten  Sam Soverel 0.040.800 1
35 Vereinigte Staaten  Rodger Johnson 0.040.200 1
36 Vereinigte Staaten  Andy Park 0.027.200 1
37 Vereinigte Staaten  Joshua Ladines 0.019.200 1

WeblinksBearbeiten

EinzelnachweiseBearbeiten

  1. a b Poker Central’s Sam Simmons Talks US Poker Open auf pokernews.com vom 25. Januar 2018, abgerufen am 30. Januar 2018 (englisch)
  2. Poker Central: Start der US Poker Open auf pokerfirma.com vom 31. Januar 2018, abgerufen am 31. Januar 2018
  3. US Poker Open in der Hendon Mob Poker Database, abgerufen am 30. Januar 2018 (englisch)
  4. USPO #01 – $10,000 No Limit Hold’em auf pokernews.com, abgerufen am 2. Februar 2018 (englisch)
  5. USPO #02 – $10,000 Pot Limit Omaha auf pokernews.com, abgerufen am 3. Februar 2018 (englisch)
  6. USPO #03 – $25,000 No Limit Hold’em auf pokernews.com, abgerufen am 4. Februar 2018 (englisch)
  7. USPO #04 – $25,000 Mixed Game Championship auf pokernews.com, abgerufen am 6. Februar 2018 (englisch)
  8. USPO #05 – $10,000 No Limit Hold’em auf pokernews.com, abgerufen am 7. Februar 2018 (englisch)
  9. USPO #06 – $25,000 No Limit Hold’em auf pokernews.com, abgerufen am 8. Februar 2018 (englisch)
  10. USPO #07 – $25,000 No Limit Hold’em auf pokernews.com, abgerufen am 9. Februar 2018 (englisch)
  11. USPO #08 – $50K NLH Main Event auf pokernews.com, abgerufen am 10. Februar 2018 (englisch)