Hauptmenü öffnen

US Open 1991

offene US-amerikanische Tennismeisterschaften 1991
US Open 1991
Datum: 26. August – 8. September 1991
Auflage: 111. US Open
Ort: New York
Belag: Hart
Titelverteidiger
Herreneinzel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pete Sampras
Dameneinzel: ArgentinienArgentinien Gabriela Sabatini
Herrendoppel: Sudafrika 1961Südafrika Pieter Aldrich
Sudafrika 1961Südafrika Danie Visser
Damendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Gigi Fernandez
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Martina Navrátilová
Mixed: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Elizabeth Smylie
AustralienAustralien Todd Woodbridge
Sieger
Herreneinzel: SchwedenSchweden Stefan Edberg
Dameneinzel: Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien Monica Seles
Herrendoppel: AustralienAustralien John Fitzgerald
SchwedenSchweden Anders Järryd
Damendoppel: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Pam Shriver
Gemeinschaft Unabhängiger Staaten Natallja Swerawa
Mixed: NiederlandeNiederlande Manon Bollegraf
NiederlandeNiederlande Tom Nijssen
Grand Slams 1991

Die 111. US Open 1991 fanden vom 26. August bis zum 8. September 1991 im USTA Billie Jean King National Tennis Center im Flushing-Meadows-Park in New York statt.

Titelverteidiger im Einzel waren Pete Sampras bei den Herren sowie Gabriela Sabatini bei den Damen. Im Herrendoppel waren dies Pieter Aldrich und Danie Visser, im Damendoppel Gigi Fernández und Martina Navrátilová und im Mixed Elizabeth Smylie und Todd Woodbridge. Kein einziger Titel konnte allerdings verteidigt werden.

Im Herreneinzel bezwang Stefan Edberg im Finale Jim Courier. Es war sein erster US-Open-Titel und sein insgesamt fünfter Grand-Slam-Erfolg. Mit diesem Triumph löste er Boris Becker an der Spitze der Weltrangliste ab, damit konnte er das Jahr zum zweiten Mal in Folge als Nummer 1 beenden.

Bei den Damen bezwang Monica Seles im Endspiel Martina Navrátilová. Es war Seles' erster Triumph bei den US Open und ihr insgesamt vierter Grand-Slam-Titel. Mit diesem Erfolg übernahm sie von Steffi Graf die Führung in der Weltrangliste und beendete das Jahr als Nummer 1.

HerreneinzelBearbeiten

Sieger: Schweden  Stefan Edberg
Finalgegner: Vereinigte Staaten  Jim Courier
Endstand: 6:2, 6:4, 6:0

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spieler Erreichte Runde

01. Deutschland  Boris Becker 3. Runde
02. Schweden  Stefan Edberg Sieg
03. Deutschland  Michael Stich Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Jim Courier Finale

05. Tschechoslowakei  Ivan Lendl Halbfinale

06. Vereinigte Staaten  Pete Sampras Viertelfinale

07. Frankreich  Guy Forget 2. Runde

08. Vereinigte Staaten  Andre Agassi 1. Runde
Nr. Spieler Erreichte Runde
09. Spanien  Sergi Bruguera 2. Runde

10. Tschechoslowakei  Karel Nováček 3. Runde

11. Vereinigte Staaten  David Wheaton Achtelfinale

12. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Goran Ivanišević Achtelfinale

13. Sowjetunion  Andrei Tscherkassow 1. Runde

14. Spanien  Emilio Sánchez Vicario Achtelfinale

15. Tschechoslowakei  Petr Korda 1. Runde

16. Vereinigte Staaten  John McEnroe 3. Runde

DameneinzelBearbeiten

Siegerin: Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles
Finalgegnerin: Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Endstand: 7:61, 6:1

SetzlisteBearbeiten

Nr. Spielerin Erreichte Runde

01. Deutschland  Steffi Graf Halbfinale
02. Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Monica Seles Sieg
03. Argentinien  Gabriela Sabatini Viertelfinale
04. Spanien  Arantxa Sánchez Vicario Viertelfinale

05. Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová Finale

06. Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández 3. Runde

07. Vereinigte Staaten  Jennifer Capriati Halbfinale

08. Spanien  Conchita Martínez Viertelfinale
Nr. Spielerin Erreichte Runde
09. Tschechoslowakei  Jana Novotná Achtelfinale

10. Schweiz  Manuela Maleeva-Fragniere Achtelfinale

11. Bulgarien  Katerina Maleewa 3. Runde

12. Vereinigte Staaten  Zina Garrison Achtelfinale

13.   Leila Mes'chi 3. Runde

14. Frankreich  Nathalie Tauziat 1. Runde

15. Tschechoslowakei  Helena Suková 3. Runde

16. Deutschland  Anke Huber 2. Runde

HerrendoppelBearbeiten

Sieger: Australien  John Fitzgerald und Schweden  Anders Järryd
Finalgegner: Vereinigte Staaten  Scott Davis und Vereinigte Staaten  David Pate
Endstand: 6:3, 3:6. 6:3, 6:3

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  John Fitzgerald
Schweden  Anders Järryd
Sieg
02. Vereinigte Staaten  Scott Davis
Vereinigte Staaten  David Pate
Finale
03. Kanada  Grant Connell
Kanada  Glenn Michibata
2. Runde
04. Vereinigte Staaten  Patrick Galbraith
Vereinigte Staaten  Todd Witsken
2. Runde

05. Vereinigte Staaten  Ken Flach
Vereinigte Staaten  Robert Seguso
Halbfinale

06. Australien  Todd Woodbridge
Australien  Mark Woodforde
Halbfinale

07. Sudafrika 1961  Gary Muller
Sudafrika 1961  Danie Visser
1. Runde

08. Vereinigte Staaten  Luke Jensen
Australien  Laurie Warder
2. Runde
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. Deutschland  Udo Riglewski
Deutschland  Michael Stich
Viertelfinale

10. Vereinigte Staaten  Rick Leach
Vereinigte Staaten  Jim Pugh
2. Runde

11. Niederlande  Paul Haarhuis
Niederlande  Mark Koevermans
2. Runde

12. Sudafrika 1961  Wayne Ferreira
Sudafrika 1961  Pieter Norval
2. Runde

13. Italien  Omar Camporese
Jugoslawien Sozialistische Föderative Republik  Goran Ivanišević
2. Runde

14. Argentinien  Javier Frana
Mexiko  Leonardo Lavalle
Achtelfinale

15. Vereinigte Staaten  Jim Grabb
Australien  Mark Kratzmann
1. Runde

16. Australien  Wally Masur
Australien  Jason Stoltenberg
1. Runde

DamendoppelBearbeiten

Siegerinnen: Vereinigte Staaten  Pam Shriver und   Natallja Swerawa
Finalgegnerinnen: Tschechoslowakei  Jana Novotná und Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Endstand: 6:4, 4;6, 7:65

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Tschechoslowakei  Jana Novotná
Sowjetunion  Laryssa Sawtschenko
Finale
02. Vereinigte Staaten  Gigi Fernández
Vereinigte Staaten  Martina Navrátilová
Achtelfinale
03. Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Tschechoslowakei  Helena Suková
Achtelfinale
04. Vereinigte Staaten  Mary Joe Fernández
Vereinigte Staaten  Zina Garrison
Halbfinale

05. Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
Vereinigte Staaten  Robin White
2. Runde

06. Vereinigte Staaten  Pam Shriver
  Natallja Swerawa
Sieg

07. Australien  Nicole Provis
Australien  Elizabeth Smylie
2. Runde

08. Sudafrika 1961  Elna Reinach
Vereinigte Staaten  Anne Smith
Achtelfinale
Nr. Paarung Erreichte Runde
09. Kanada  Jill Hetherington
Vereinigte Staaten  Kathy Rinaldi
1. Runde

10. Vereinigte Staaten  Katrina Adams
Niederlande  Manon Bollegraf
Viertelfinale

11. Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Vereinigte Staaten  Lori McNeil
Achtelfinale

12. Vereinigte Staaten  Mary-Lou Daniels
Sudafrika 1961  Lise Gregory
Achtelfinale

13.   Leila Mes'chi
Argentinien  Mercedes Paz
Halbfinale

14. Sudafrika 1961  Rosalyn Fairbank-Nideffer
Deutschland  Claudia Kohde-Kilsch
Viertelfinale

15. Frankreich  Nathalie Tauziat
Osterreich  Judith Wiesner
Achtelfinale

16. Vereinigte Staaten  Sandy Collins
Australien  Rachel McQuillan
Viertelfinale

MixedBearbeiten

Sieger: Niederlande  Manon Bollegraf und Niederlande  Tom Nijssen
Finalgegner: Spanien  Arantxa Sánchez Vicario und Spanien  Emilio Sánchez Vicario
Endstand: 6:2, 7:62

SetzlisteBearbeiten

Nr. Paarung Erreichte Runde

01. Australien  John Fitzgerald
Australien  Elizabeth Smylie
Achtelfinale
02. Spanien  Emilio Sánchez Vicario
Spanien  Arantxa Sánchez Vicario
Finale
03. Kanada  Glenn Michibata
Kanada  Jill Hetherington
Viertelfinale
04. Vereinigte Staaten  Jim Pugh
Sowjetunion  Natallja Swerawa
1. Runde
Nr. Paarung Erreichte Runde
05. Sudafrika 1961  Danie Visser
Vereinigte Staaten  Robin White
Viertelfinale

06. Australien  Mark Woodforde
Vereinigte Staaten  Patty Fendick
Achtelfinale

07. Vereinigte Staaten  Todd Witsken
Vereinigte Staaten  Gretchen Magers
Achtelfinale

08. Australien  Todd Woodbridge
Australien  Nicole Provis
Viertelfinale

WeblinksBearbeiten